Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Schwarzsee, Perle des Senselandes

Schwarzsee, Perle des Senselandes

Die Alpkäserei Gantrischli

Die Alpkäserei Gantrischli

Die Alpkäserei Gantrischli

Die Alpkäserei Gantrischli

Im Muscherenschlund

Im Muscherenschlund

Blick vom Muscherenschlund auf die Märe

Blick vom Muscherenschlund auf die Märe

Alp Schönenboden

Alp Schönenboden

Salzmatt mit Blick auf das Hohmattli

Salzmatt mit Blick auf das Hohmattli

Kaiseregg

Kaiseregg

Kaiseregg

Kaiseregg

Tourenbeschreibung

Der Schwarzsee, die Perle des Freiburgischen Senselandes und des Naturpark Gantrisch ist Ausgangs- und Zielpunkt dieser abwechslungsreichen Biketour. Sie führt uns aus Schluchten und Tälern über aussichtsreiche Berghänge zu einem kleinen Passübergang. Nach dem Start erreichen wir auf einem romantischen Single-Trail entlang der Sense Zollhaus. Von dort geht es über Sangernboden, den Muscherenschlund, die Viehalpen Spittelgantrisch, Gantrischli, Schönenboden, Steiners Hohberg und Geissalp hinauf auf die Krete der Salzmatt. Auf einem Bergweg gelangen wir in den weiten Talkessel der Riggisalp. Auf dem Wanderweg Hürlisboden - Mittler Staldener fahren wir zurück zum Ausgangsort. Auf der Alp Gantrischli wird ein würziger Alpkäse hergestellt. Praktisch alle Alphütten, die wir passieren, sind bewirtet.
Highlights:
•Der Ausgangspunkt Schwarzsee, die Perle des Senselandes und des Naturpark Gantrisch.
•Der Singletrail zwischen Schwarzsee und der Geissalpbrücke.
•Das Stille Bergtal des Muscherenschlundes
•Der Ausblick von der Krete der Salzmatt in die Freiburger Voralpen


Variante(n)

Variante A: Die Tour kann abgekürzt werden indem man von Steiners Hohberg über Chly Ättenberg direkt hinunter ins Schwarzseetal fährt (ab Steiners Hohberg kein GPS-Track). Diese Variante eignet sich auch als E-Biketour.


Hinweis(e)

Die Routenabschnitte Geissalpbrücke – Sangernboden – Spitz und Schönenboden – Steiners Hohberg sowie Geissalp – Salzmatt sind asphaltiert. Der etwas steinige Bergweg von Salzmatt hinunter zur Alp Hürlisboden erfordert eine kontrollierte Fahrt.
Auf der Alp Gantrischli wird ein würziger Alpkäse hergestellt. Praktisch alle Alphütten, die wir passieren, sind bewirtet.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Ich habe die Tour ab Zollhaus gestartet. Dann geht es gerade los mit dem Anstieg bis hoch auf den Passübergang Salzmatt. Grösstenteils Teerstrassen, ab und zu mal ein Wanderweg. Es hatte auch am Sonntagmorgen etliche Autos, die auch auf die Salzmatt hochfuhren. Das Wetter war genial und die Aussicht auf der Salzmatt nicht umwerfend aber dennoch sehr schön. Danach geht es über eine kleine Kuh-Weide relativ steil runter - ist aber alles gut fahrbar (bis 1500m ü M). Danach geht auf breiten Kieswegen runter bis an den Schwarzsee. Es lohnt sich, bei gutem Wetter am Seeufer kurz Pause zu machen und die fantastische Stimmung zu geniessen. Zum Schluss wird man belohnt mit einem super Singletrail entlang der Sense runter bis wieder nach Zollhaus. Achtung: Auf diesem Weg hat es oft auf Wanderer - also vorsichtig fahren. Ich bin die Tour am zweiten Tag "Sonne" nach einer kurzen Regenperiode gefahren. Ging problemlos. Parkplatz in Zollhaus bewährt sich der erste (von Plaffeien her kommend auf der linken Seite), Eingangs Zollhaus. Dort endet nämlich der Trail entlang der Sense und man ist direkt wieder beim Auto.
    Besonderes: Kann auch nach einer Regenperiode gefahren werden. Am Wochenende evtl. Verkehrsaufkommen in Richtung Salzmatt.



Orte an der Route: Schwarzsee - Chretza - Geissalpbrücke - Zollhaus - Sangernboden - Unt. Murenstöck - Spitz - Spittelgantrisch - Alp Gantrischli - Schönenboden - Steiners Hohberg - Geissalp - Salzmatt - Hürlisboden - Talstation Kaisereggbahn - Mittler Stalden - Schwarzsee


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Januar 2016)

7256

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2281

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
76

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
49

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Fribourg

Geschichte der Tour (B05504)

Erste Publikation: Mittwoch, 12. Juni 2013

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 15. April 2014

Tour publiziert von: Presented by www.schwarzsee.ch

Tourencharakter

Distanz: 23 km | Zeitbedarf: 2½ h
Aufstieg: 930 m | Abstieg: 930 m
Höchster Punkt: 1637 m.ü.M.

Schwierigkeit S1

Drucken, Daten

Siehe auch

Schwarzsee Tourismus
Schwarzseestrasse 212
CH -1716 Schwarzsee
Tel.: +41 (0)26 412 13 13
Internet: info@schwarzsee-tourismus.ch
E-Mail: www.schwarzsee.ch

Freiburger Tourismusverband
Rte de la Glâne 107
Postfach 1560
CH- 1701 Fribourg
Tel.: +41 (0)26 407 70 20
Fax: +41 (0)26 407 70 29
E-Mail: marketing@fribourgregion.ch
Internet: www.fribourgregion.ch/de