Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Ausblick in die Waldlandschaft

Ausblick in die Waldlandschaft

Ausflug ins Tobel

Ausflug ins Tobel

Entlang des Baches

Entlang des Baches

Winterliche Stimmung

Winterliche Stimmung

Eiszapfen

Eiszapfen

Im Küssnachter Tobel

Im Küssnachter Tobel

Tourenbeschreibung

Vom Bahnhof Forch aus nimmt man zuerst den Wanderweg zum Pfannenstiel und biegt dann ab Richtung Herrliberg. Nach 1.5 Kilometern im Wald gelangt man bei Hohrüti an den Rüsselbach, der nahe an seiner Quelle und dem Pfannenstil Kulm erst ein kleines «Töbeli» erschaffen hat. Trotzdem ist schon hier im Vorteil, wer gute Schuhe mit Profil trägt. Der Schnee bleibt lange liegen, auch auf den mehreren Trappen, die wir auf dem Weg nach Küsnacht hinabsteigen. Das Wasser, das aus den steilen Hängen dringt, hat gute und weniger gute Auswirkungen. Einerseits gefallen die vielen Eiszapfen, die gegen das Ende des Winters hin immer grösser werden. Andererseits bilden sich aber auf dem Weg immer wieder heimtückische Eisflächen. Unterhalb von Zumikon, wo der Rüsselbach zum Dorfbach wird, kann man Eisvögel treffen. Auf dem Wulphügel, der in einem zehnminütigen Abstecher vom Weg aus zu erreichen ist, liegt die Burgruine Wulp. Eine Besichtung wert ist auch die 20 Meter oberhalb des Weges gelegene Drachenhöhle. Vor allem Kinder werden Freude haben an diesem löchrigen Nagelfluhbrocken. Zum Ende der Wanderung passiert man mehrere Findlinge, darunter den riesigen Alexanderstein, und gelangt schliesslich ins Zentrum von Küsnacht.


Variante(n)

Variante A: Vom Bahnhof Zumikon aus ins Tobel mit dem Wanderweg Richtung Küsnacht (verkürzt den Weg um die Hälfte).
Variante B: Abstecher zur Ruine Wulp (Zeitdauer: 20 Minuten)
Variante C: Abstecher zum Schübelweiher (Zeitdauer: 20 Minuten)


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Forch - Hohrüti - Tobelmüli - Drachenhöhle - Alexanderstein - Küsnacht


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

2626

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2663

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
33

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
81

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Zürich

Geschichte der Tour (B01728)

Erste Publikation: Mittwoch, 10. Dezember 2008

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 15. Januar 2014

Tour publiziert von: Presented by www.zuerich.com

Tourencharakter

Distanz: 9.8 km | Zeitbedarf: 2½ h
Aufstieg: 101 m | Abstieg: 101 m
Höchster Punkt: 733 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Zürichsee Tourismus
CH-8640 Rapperswil
Tel: +41 (0)55 220 57 57
E-Mail: zuerichsee@zuerich.com
Internet: www.zuerich.com