Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Der bezaubernde Origliosee

Der bezaubernde Origliosee

San Zenone

San Zenone

Üppige Wiesen bei Origlio

Üppige Wiesen bei Origlio

Kirche San Giorgio

Kirche San Giorgio

La Capriasca

La Capriasca

Landschaft der Region

Landschaft der Region

Das Oratorium San Clemente

Das Oratorium San Clemente

Der Turm von Redde

Der Turm von Redde

Sicht auf den Origliosee

Sicht auf den Origliosee

Tourenbeschreibung

Vom Bahnhof Lamone folgt man der Beschilderung entlang der Kantonsstrasse nach Norden Richtung Ortszentrum von Lamone, bis man sich am Fusse der Collina di S. Zeno befindet.
Weiter geht’s auf der Strasse Richtung Westen zum Oratorium San Zeno (XV. Jahrhundert), das jüngst restauriert wurde und von wo aus man eine hervorragende Aussicht auf die untere Vedeggio-Ebene geniesst. In den unterhalb liegenden Wäldern dominiert vor allem der Kastanienbaum, doch findet man auch Birken, gemeine Robinien und Linden. Auf der gegenüberliegenden Seite wandert man hinunter Richtung Origlio. Knapp oberhalb der Ortschaft können Sie die S. Giorgio-Kirche (XV./ XVII. Jahrhundert) besichtigen, mit ihrer eindrücklichen, unverputzten Fassade, zu der man über eine eindrückliche Treppe gelangt.
In Origlio angekommen, geht man entlang der Kantonsstrasse nach Ponte Capriasca, wo ein Besuch der Chiesa di S. Ambrogio, die eine Kopie von Leonardo da Vincis ‘Das letzte Abendmahl’ beherbergt, Pflicht ist.
Gegenüber der Schule dehnt sich der Kastanienpark auf einer zwei Hektaren grossen Fläche. In mehrere Abschnitte angelegt, gehören zum Park eine Picknickecke mit Grill, ein Biotop sowie ein Spielplatz. Das Biotop besteht aus einem Naturteich, der das Wasser der umliegenden Hänge auffängt.
Auf dem Spielplatz finden wir Schaukeln, Klettertürme, bewegliche Brücken, ein Dame- und ein Mühlespiel.
Von Ponte Capriasca geht die Wanderung weiter nach Vaglio, wo sich in südlicher Richtung der Bosco di S. Clemente befindet. In diesem Wald steht der aus dem Mittelalter stammende Turm der Redde (XIII. Jahrhundert), der zu einem bewohnten Gebäudekomplex mit Dorf (Redde), befestetem Wohnhaus und Kirche gehörte. Vom Dorf sind nur einige Ruinen geblieben. Die Zeit überdauert hat dagegen die kleine Chiesa di S. Clemente (XIII. Jahrhundert), die sich rund 300 Meter neben dem Turm befindet. Man kehrt zurück nach Origlio und beendet den Ausflug mit einem Spaziergang um den lieblichen See.


Sehenswürdigkeiten:

Lamone:
- Oratorium S. Zeno

Vaglio:
- Turm von Redde in Vaglio
- Kirche San Clemente Clemente

Origlio:
- Die Kirche San Giorgio

Ponte Capriasca:
- Kirche Sant’Ambrogio
- Kastanienpark


Hinweis(e)

Lamone erreicht man bequem mit dem Zug oder Postauto.
In Origlio verkehrt eine Postautolinie.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • We modified the route in 2 places. The first was to follow the signposted path from Lamone to San Zeno, which is a steep but more direct ascent around the wooded southern and western slope. The path passes by a cave driven through the rock below San Zeno. It was a very hazy morning but the photograph shows the potential of the vista from the cave ending on a clearer day. The second deviation is now an essential deviation as private housing has been built on Via Selva which has completely blocked the original route out of Ponte Capriasca! If arriving by car, there is ample pay parking bays situated around the church and park in Lamone village itself.
    Besonderes: The second deviation is now an essential deviation as private housing has been built on Via Selva which has completely blocked the original route out of Ponte Capriasca! View our alternative proposal in the attached map image.



Orte an der Route: Lamone - Oratorio S.Zeno - Origlio - Ponte Capriasca - Vaglio - Torre di Redde - Carnago - Lago d'Origlio - Lamone


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

2929

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2258

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
17

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
50

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Ticino

Geschichte der Tour (B00919)

Erste Publikation: Mittwoch, 31. Januar 2007

Letzte Aktualisierung: Montag, 16. Februar 2015

Tour publiziert von: Presented by www.luganoturismo.ch

Tourencharakter

Distanz: 13.2 km | Zeitbedarf: 3½ h
Aufstieg: 517 m | Abstieg: 517 m
Höchster Punkt: 630 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Ente Turistico del Luganese
Riva Albertolli
Casella postale 6080
CH - 6901 Lugano
Tel: +41 (0)58 866 66 00
Fax: +41 (0)58 866 66 09
Internet: www.luganoturismo.ch
E-Mail: info@luganoturismo.ch