Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText

Tourenbeschreibung

Im Laufe des 20. Jahrhunderts hat sich Bischofszell zum wichtigsten Industriestandort der Region entwickelt. Mit mehreren Informationstafeln befasst sich der von Hauptwil nach Bischofszell verlaufende Pfad mit dieser bewegten Zeit der Industrialisierung und beleuchtet die Geschichte der Region.

Die ältesten industriegeschichtlichen Anlagen befinden sich am Ausgangspunkt in Hauptwil, wo bereits bestehende kleine Tümpel die natürliche Voraussetzung dafür boten, dass hier im Jahre 1430 das Bischofszeller St. Pelagistift fünf Fischweiher anlegen konnte. Das bescheidene Wasserangebot wurde damit regulierbar, was die Bedingungen für Wasserkraftanlagen verbesserte. So trieben Wasserräder seit dem 15. Jahrhundert im Sorntal und in Hauptwil Mühlen und eine Säge an. Neben der Zunftfreiheit waren die günstigen Wasserverhältnisse der Hauptwiler Weihertreppe ausschlaggebend für die Standortwahl der Gebrüder Gonzenbach, die den Flecken im 17. Jahrhundert zum Handels- und Manufakturort machten.

War man zunächst bei der Veredlung von Leinwand auf ausreichend Wasser sowohl für den Bleicheprozess als auch zum Antrieb der Walken und Mangen angewiesen, so trat im 19. Jahrhundert die Rotfärberei an ihre Stelle. Im Laufe des 18. und 19. Jahrhunderts wurde das Gewässersystem stetig ausgebaut, so dass auch im Zeitalter der Industrialisierung Wasserräder bis gegen 1900 die einzigen Antriebsmotoren blieben. Erst seit auf der 1876 eröffneten Eisenbahnstrecke zwischen Sulgen und Gossau die erforderliche Steinkohle herbeigeschafft werden konnte, wurde der Einsatz von Dampfmaschinen möglich.

Empfohlene Restaurants:
- Restaurant Weierwis, Hauptwil
- Waldschenke, Bischofszell
- Pizzeria Ristorante Caprese, Bischofszell
- Hotel & Taverne zur Linde, Bischofszell


Hinweis(e)

- Schloss Hauptwil, Hauptwil
Das Schloss Hauptwil wurde im 17. Jahrhundert von Hans Jakob und Bartholome Gonzenbach in nur einem Jahr erstellt. Die prachtvolle Anlage beherbergt heute ein Betreuungs- und Pflegezentrum.

- Historisches Museum, Bischofszell
Das Historische Museum in der preisgekrönten Wakkerstadt Bischofszell besteht aus zwei patrizischen Häusern aus dem 18. Jahrhundert und gibt Einblick in die Wohnkultur vergangener Epochen. Es befindet sich gleich neben dem markanten Bogenturm.

- Typorama, Bischofszell
Das Typorama ist einerseits ein Museum für Bleisatz und Buchdruck, in dem das Wissen aus vergangenen Jahrhunderten bewahrt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Andererseits ist das Typorama auch ein Produktionsbetrieb, in dem noch heute verschiedene Druckerzeugnisse nach althergebrachter Bleisatz-Technik zu konkurrenzfähigen Preisen hergestellt werden.

- Historische Papiermaschine PM1, Bischofszell
1928 begann die Ära der PM1. Mit 420 Eisenbahnwaggons wurde die zerlegte Papiermaschine und das Material für die eigens erstellte Halle aus dem deutschen Heidenheim nach Bischofszell geschafft. Die Lieferung des 18 Tonnen schweren Glättzylinders verursachte einen regelrechten Volksauflauf.

- Alte Thurbrücke, Bischofszell
Die achtjochige alte Thurbrücke führt südwestlich des Stadtzentrums von Bischofszell über die Thur und ist die längste, noch erhaltene Natursteinbrücke der Schweiz. Den Namen «krumme Brücke» trägt sie, weil ihr Grundriss einige Knicke hat, damit die Pfeiler auf den Nagelfluhfelsen im Flussbett verankert werden konnten.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Hauptwil - Bischofszell Stadt - Bischofszell Nord


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit März 2016)

11113

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1086

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
111

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
26

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Thurgau

Geschichte der Tour (U00109)

Erste Publikation: Montag, 18. Mai 2015

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 11. Oktober 2016

Tour publiziert von: Presented by www.thurgau-bodensee.ch

Tourencharakter

Distanz: 6.1 km | Zeitbedarf: 1¾ h
Aufstieg: 65 m | Abstieg: 153 m
Höchster Punkt: 591 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Thurgau Tourismus
Egelmoosstrasse 1
CH-8580 Amriswil
Tel: +41 (0)71 414 11 44
Fax: +41 (0)71 414 11 45
Internet: www.thurgau-bodensee.ch
E-Mail: info@thurgau-bodensee.ch