Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

1. Etappe: St. Vigil – Rifugio Croda da Lago
Km: 39
Hm: 1650
Pederü – Faneshütte – Limojoch – weiter auf dem Schotterweg Nr. 10 bergab – bei der Cascata di Fanes rechts den Weg 401 und später 408 zum
Passo di Porsporcora nehmen (20 Min. Schieben, sehr steil) – am Pass rechts dem Weg 409 folgen – Ristorante Pietofana – über die Asphaltstraße
nach Gilardon (der Weg 406 ist komplett zerstört, unfahrbar!) – Lazedel – unterhalb von Pocol, bei einer Rechtskehre, den Pfad 445 nehmen
– Schotterweg 431 und später 432 über die Malga Federa bis zum Rifugio Croda da Lago (steiler Weg! Übernachtung. Tel. + 39 0436 862085).

2. Etappe: Rifugio Craoda da Lago – Rifugio Viel del Pan
Km: 50
Hm: 1500
Rifugio Croda da Lago – Weg 434 zum Forcella Ambrizzola (kurzes Schiebestück vor dem Pass) – Wegmarkierungen 436 und 467 zum Rifugio
Città di Fiume – weiter auf dem Schotterweg 467 bis zur Asphaltstraße, hier links hoch zum Passo Staulanza – kurz bergab fahren, bei einer
Linkskehre nach rechts abbiegen und dem Weg 568 folgen – Malga Casera Vescova – weiter bergauf (sehr steile Rampe) – bei der Kreuzung wo
es links zum Rifugio Col dei Baldi geht rechts halten und wenig später links bergab auf der Skipiste, dann Trail über Fernazza und Coi folgen –
später wird dieser Trail eine Asphaltstraße mehrmals kreuzen, bis man Cordella erreicht – Alleghe – über die Asphaltstraße nach Caprile – Savinier
– Digonera (Tunnels sind beleuchtet, trotzdem Licht mitnehmen) – Pian di Salesei – hier die Asphaltstraße verlassen und dem Schotterweg
bergauf am Bach Cordevole entlang bis Pezzel folgen – Arabba – Seilbahn zum Porta Vescovo (letzte Fahrt um 17:00 Uhr. Die Auffahrt mit dem
Bike ist wegen der Steilheit bedingt empfehlenswert) – runter zum Bindelweg (Markierung 601) – nach rechts und bis zum Rifugio Viel del Pan
fahren (Übernachtung. Tel. + 39 0471 727958).

3. Etappe: Rifugio Viel del Pan – St. Vigil
Km: 65
Hm: 2100
Rifugio Viel del Pan – Rifugio Baita Fredarola – über den Weg 601 zum Pordoi Pass – links von der Straße dem Trail bergab folgen (teilweise über
die Skipiste) – bei einer Höhe von 1850 M. die Straße queren und dem Schotterweg rechts der Straße bis nach Arabba folgen – über die Asphaltstraße
zum Passo Campolongo – beim Albergo Boè rechts den Schotterweg nehmen – bei der dritten Rechtskehre dem Trail Nr. 3 folgen (sehr
schön zum Fahren) – Rifugio La Marmotta – Rifugio Pralongià (teilweise steile Rampen) – von hier den Schotterweg über die Pra de Stores runter
zum Armentarola – St. Kassian – die Asphaltstraße nehmen, damit man später, oberhalb von La Villa, dem asphaltierten Weg Nr. 13 in Richtung
Ciannis folgen kann – Cracionara – Anvi – St. Leonhard – Ciastel – Valgiarei – über den Trail und später wieder Asphalt nach Arciara – Fornacia
– Lunz – Wengen – Runch – Ritjoch (Ju de Rit) – für Abenteurer weiter auf dem Trail 13-15 (Orientierung teilweise schwierig, steil, sehr schöne
Almen), sonst dem Schotterweg nach rechts bis ins Tal folgen – Pederü.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: St. Vigil – Rifugio Croda da Lago - Rifugio Viel del Pan - St. Vigil


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit März 2016)

711

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
582

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
19

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
7

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Trentino-Alto Adige

Geschichte der Tour (E02407)

Erste Publikation: Montag, 20. Juni 2011

Letzte Aktualisierung: Montag, 20. Juni 2011

Tour publiziert von: HDVIENNA

Tourencharakter

Distanz: 154 km | Zeitbedarf: 18 h
Aufstieg: 5250 m | Abstieg: 5250 m
Höchster Punkt: 2750 m.ü.M.

Schwierigkeit S0

Drucken, Daten