Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Aussicht in Richtung Antronapass

Aussicht in Richtung Antronapass

Aussicht: Strahlhorn, Alphubel, Täschhorn, Dom

Aussicht: Strahlhorn, Alphubel, Täschhorn, Dom

Salzsuste auf dem Antronapass

Salzsuste auf dem Antronapass

Auf dem Weg zum Ofental

Auf dem Weg zum Ofental

Tourenbeschreibung

Der Weg «Jazzilücke» führt durch das nahezu unberührte Ofental und bietet eine atemberaubende Rundwanderung mit eindrücklichen Ausblicken. Die Tour eignet sich durch die Länge eher für ausdauernde Wanderer. Der Rückweg von der Jazzilücke führt über den neueren Höhneweg zur Bergstation bei Heidbodmen, oberhalb von Saas-Almagell. Die frühsten Aufzeichnungen der regen Nutzung des Antronapasses als Handelsroute reichen bis ins Jahr 1217 zurück. Auf dem Antronapass findet man die Überreste einer alten Salzsuste (1792), welche in frühreren Jahren von den Händlern genutzt wurde.

Der Weg startet auf der Staumauer des Naturstaudammes Mattmark, die man gut mit den Postautoverbindungen erreicht und verläuft zunächst über die Staumauer sowie der linken (bergwärts gesehen) Uferseite entlang bis zur Abzweigung die in Richtung Jazzilücke führt. Der durch das unberührte Ofental führende Weg sticht gegen Ende des Tals auf Rund 2'721 m.ü.M. über das Jazziwäng in Richtung Jazzilücke. Auf der Jazzilücke finden Sie einen wunderbaren Ausblick über das italienische Valle d'Antrona. Dem vom Jazzihorn in nordöstlicher Richtung verlaufende Grad folgend erreicht man bald den von den Italienern als Passo di Saas bezeichnete Antronapass. Von diesem Punkt aus kann man sich ein Bild vom Abstieg machen, da man eine eindrückliche Sicht auf das ebenso fast unberührte «Furggtälli» erhält. Der Weg in Richtung Heidbodme startet ebenso auf dem Antronapass und verläuft oberhalb der Tals auf der rechten Talseite über den «Börterrück», den «Sattelwang» bis zur «Heidbodme». Nach dieser langen aber schönen und alpinen Tour bietet sich bei Heidbodmen den Absteig nach Saas-Almagell mit der Sesselbahn an.
Vom Antronapass kann auch über der Tour «Auf den Spuren der Händler» in der Talsole des Furggtälli abgestiegen werden.


Variante(n)

Variante A: Diese Wanderung kann auch gut von Heidbodmen durchgeführt werden.


Hinweis(e)

Bitte beachten Sie die Busfahrzeiten des Postautodienstes.

Achten Sie auf die Öffnungszeiten der Bergbahnen.

Planen Sie genügend Zeit ein und nehmen Sie gutes Schuhwerk sowie Outdoor-Bekleidung mit.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Mattmark - Ofental - Jazzilücke - Antronapass - Börter - Heidbodmen


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit März 2016)

3536

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2457

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
208

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
40

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Wallis

Geschichte der Tour (B05494)

Erste Publikation: Donnerstag, 23. Mai 2013

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 22. Oktober 2014

Tour publiziert von: Presented by www.saas-fee.ch

Tourencharakter

Distanz: 16.7 km | Zeitbedarf: 7 h
Aufstieg: 1002 m | Abstieg: 856 m
Höchster Punkt: 3100 m.ü.M.

Partnerinfos

Verladeticket online günstiger kaufen!

Drucken, Daten

Siehe auch

Saas-Fee/Saastal Tourismus
Obere Dorfstrasse 2
3906 Saas-Fee
Tel.: +41 (0)27 958 18 58
E-Mail: info@saas-fee.ch
Homepage: www.saas-fee.ch

Busterminal Saas-Fee
3906 Saas-Fee
Tel.: +41 (0)27 58 454 26 16
E-Mail: wallis@postauto.ch
Homepage: www.postauto.ch/wallis

Bergbahnen Saas-Almagell AG
Talstation
3905 Saas-Almagell
Tel.: +41 (0)27 957 23 26
E-Mail: bergbahnen-almagell@bluewin.ch
Homepage: www.bergbahnen-almagell.ch