Homepage: Free tour guide with over 7500 GPS tours and map overlays (MTB, alpine, ski, transalpine, biking, hiking, cycling, mountain bike etc.)

Tour description

Diese Tour führt sanft ansteigend durch das Kiental. Es lohnt sich jedoch bis zuhinterst ins Tal zu fahren, denn dieser Teil ist das Besondere der Tour. Der Weg wird steil und führt vorerst duch die Griesschlucht mit seinen schönen Wasserfällen. Später lichtet sich die Sicht und ein herrliches Panorama über das Tal und die umliegenden Berge präsentiert sich königlich. Bis Kiental führt der gleiche Weg wieder zurück. Mit einer erneuten, leichten Steigung geht es schliesslich über Haasele mit Blick auf Reichenbach zum Ausgangspunkt.


Create your own tour review

Describe your experiences and the conditions you found. By doing so you can make more information available and make the tour even more interesting. Thank you!

  • alles in gutem Zustand, route leicht zu finden. Bis Griesalp alles schön im Wald, angenehm im August. Danach noch weiter fahren lohnt nur bedingt, kommt nichts lohnendes mehr, ist aber grundsätzlich noch schön. Fotoaparat nicht vergessen und evtl. Stativ - Waterfallcountry .-)

  • Sehr schöne Tour welche jedoch viel Kraft in den Beinen verlangt. Der Aufstieg durch die Griesschlucht ist sehr steil. 28% gemäss Strassenschild. Trotzdem oder vielleicht gerade deswegen hatte es relativ viel Autoverkehr. Nach der Bundalp fuhren wir noch ein bisschen weiter bis Bundläger und noch darüber hinaus. Ab dort kommt man nur noch mit schieben weiter. Von Kiental bis Bundalp ist fast alles geteert. Die Abfahrt kann jedoch mit ein paar Singletrails aufgewertet werden. Bei der letzten grossen Kehre vor Punkt 15 kann man den Wanderweg nehmen (es hat dort übrigens auch einen sehr schönen Rastplatz). Die Hälfte ist für normal begabte Biker fahrbar. Der Wanderweg führt durch einen schönen Wald und einen sehenswerten Gletschertopf. Danach geht es in rasanter Fahrt runter bis zum Tschingelsee. Nach dem See kann man links einem Wanderweg folgen. Anfänglich ist es ein breiter Weg der später jedoch zu einem richtigen Wanderweg wird. Man folge immer den Schildern Kiental (Talweg). Der Weg folgt immer dem Fluss und ist herrlich flüssig zu fahren (mehr als 80% fahrbar). Unzählige Fussgängertore versperren jedoch den Weg. Bikes sind wohl nicht willkommen. Es ist sicher nicht ratsam den Weg zu den Hauptwanderzeiten zu nehmen. Spät am Nachmittag haben wir jedoch kaum mehr jemand angetroffen. Weil wir grad dabei waren haben wir uns den Wiederaufstieg in Kiental gespart und sind auf der linken Flussseite auf der Aufstiegsroute geblieben. Nach Punkt 7 in Aris kann man die Route wieder verlassen und dem signalisierten Wanderweg folgen. Der bringt einem auf einem leichten aber schönen Singletrail bis ins Tal runter.

  • Die Unwetterschäden sind beseitig, der fortgeschwemmte Weg im Kiental ist wieder hergestellt. Leider beginnt der neue Weg bereits wieder zu rutschen und im Weg hat es eine Stufe von ca 50cm. Aktuell aber mit dem Bike problemlos zu passieren, so dass die Tour wie angegeben gefahren werden kann. Schöne Tour fehlerfrei in GPS-Tracks.com. Guter Empfang mit dem Garmin 60CSx.
    Special: Vgl. meine Tourvariante vom 09.09.06

  • ACHTUNG: Der im GPS-Tracks.com beschriebene Weg ist nicht möglich, da bei den Unwettern vom 08/05 der Weg von Punkt 07 bis 08 weggeschwemmt wurde und nicht passierbar ist´(keine Umgehungsmöglichkeit!) Wir sind Rückwärts dem Track gefolgt bis zur oberen Bundalp, dort empfiehlt es sich, eine Rast einzulegen und bei grandioser Sicht auf die Blüehmlisalp sich zu stärken, denn wir empfehlen jedem, der noch Saft in den Beinen hat, dem Weg weiter hinauf nach Bundläger zu folgen. Dort links vorbei dem Karrenweg Richtung Blüehmlisalp weiter und beim Punkt E 625835 N 152851 nach links dem Wanderweg folgen (20 Min bis zum Grat schieben, teilweise Singletrack fahrbar), dann gehts hinten oft auch schiebend wieder runter auf die Gamchialp, sehr schöne Aussicht. Von dort geht der interessante und auf der Seite steil abfallende Weg wieder Richtung Griessalp (Loop) und auf der Hauptstrasse zurück nach Reichenbach.
    Tendency: Sehr empfehlenswert.



Places along the route: Reichenbach - Kien - Aris - Kiental - Griesalp - Oberi Bundalp - Griesalp - Kiental - Haasele - Reichenbach


Webcams

Key figures for the last 12 months (since September 2015)

4679

Views

List view (without GEO map) of the tour together with other tours
2173

Tour detail views

View of the detailed tour information (e.g. this page)
52

Completions

References to the tour sheet
87

Mobile look ups

With the GPS-Tracks app for iPhone or Android

Popularity index

Compared with all other Mountain bike tours in the Bern region

Tour history (000497)

First published: Samstag, 3. Mai 2003

Last updated: Donnerstag, 30. Oktober 2014

Tour published by: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tour characteristics

Distance: 37.3 km | Time requirement: 3¾ h
Ascent: 1479 m | Descent: 1479 m
Highest point: 1840 m.a.s.l.

Difficulty S0

Printing, information