Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Insel Reichenau

Insel Reichenau

Blick auf Allensbach und die Insel Reichenau

Blick auf Allensbach und die Insel Reichenau

Stele in Allensbach: O.Marquard

Stele in Allensbach: O.Marquard

Blick vom Hörenberg

Blick vom Hörenberg

Stele in Reichenau: B.Schneider-Blumberg

Stele in Reichenau: B.Schneider-Blumberg

... und das Naturbild dazu (Hochwart)

... und das Naturbild dazu (Hochwart)

Tourenbeschreibung

Auf der Kunstroute über den Bodanrück zur Insel Reichenau!
Entdecken Sie Kunst und Landschaft entlang der Kunstroute am Untersee. Blicken Sie durch die hier aufgestellten Rahmen in die Landschaft und vergleichen Sie Ihre Sicht mit der Sicht des Künstlers - ob in der Landschaft oder am Original in den Museen. Die Tour führt zu den Stationen der Kunstroute in Allensbach, auf der Insel Reichenau und in Radolfzell.

Die erste Station unserer Tour ist bei der Schiffslände in Allensbach, wo wir das Bild «Schiffslände» von Richard Dilger (1887-1973) sehen. Dilger lebte seit 1942 in Allensbach und arbeitete in seinen großformatigen Bildern im Stil der «Karlsruher Landschaftsmalerei» .Von hier aus gehen wir am See entlang in Richtung Radolfzell und Ortsende (kurzes Stück Brunnengasse und über Sophienplatz) den Seeweg entlang bis zur Feuergasse Seeweg/Verlängerung Kappelhof und entdecken dort das Bild «Winter am Untersee» von Otto Marquard (1881-1969), der sich zusammen mit seiner Frau 1926 hier niederließ. Wir gehen weiter auf dem Seeweg bis kurz vor Ortsende und biegen rechts in die Unterhausgasse ein, überqueren die Bahngleise und die Ortsdurchgangsstrasse und biegen nach 50 m rechts in die Kapplerbergstrasse. Die Strasse geht in die Höhrenbergstrasse über. Nach ca. 200m geht links ein Fussweg (kurzer steiler Anstieg) zur ev. Gnadenkirche auf dem Höhrenberg (herrlicher Panoramablick übe den Untersee). An der Kirche ca. 50 m östlich gelangen wir an die letzte Station in Allensbach. Den «Blick vom Höhrenberg» hielt hier Richard Dilger fest.
Die Tour durch Allensbach führt über den Fussweg wieder zurück. Unten links biegen wir in die Höhrenbergstrasse ein und gleich wieder rechts in die Kirchgasse. Am Ende sehen wir die Pfarrkirche St.Nikolaus und den Rathausplatz. Wir folgen links der Konstanzer Straße ca. 150 m und stehen vor dem Bahnhof.
Von hier fahren wir mit dem Zug 2 Stationen von Allensbach zum Bahnhof Reichenau. Wer sich für den Naturschutz interessiert kann hier noch die Ausstellung im Naturschutzzentrum Wollmatinger Ried besuchen. Über die Ampelkreuzung Waldsiedlung/Konstanz/Reichenau gehen wir über den Inseldamm auf die unter UNESCO-Schutz stehende Insel Reichenau. Auf der Insel angekommen, biegen wir links ab und folgen dem Radweg im Süden der Insel. Unser erstes Ziel ist die Hochwart, der höchste Punkt auf der Insel (441 m) mit einem wunderschönen Ausblick auf die Insel und den Untersee. Hier finden wir gleich zwei Kunststelen. Bernard Schneider-Blumberg (1881-1956) malte hier ein Ölbild, das den Blick auf das Münster und den Westteil der Insel mit Hegau, Mettnau und Bodanrück im Hintergrund zeigt. Auch Franziska Hübsch (1857-1944) malte hier die Unterseelandschaft. Das Bild auf der Stele zeigt den Blick auf den Ostteil der Insel mit der Kirche St. Georg und der Stadt Konstanz im Hintergrund. Wir verlassen die Hochwart in westlicher Richtung und laufen über die Hochwartstrasse in das Zentrum der Insel. Dabei sollte man einen Besuch des MUSEUM REICHENAU einplanen, in dem die Originalbilder der Reichenauer Kunstroute ausgestellt sind. Weiter an der Tourist-Information erwartet uns ein Bild von Heinrich Lotter (1875-1941) «Kloster Reichenau». Folgen wir nun den Wegweisern zum Münster, gelangen wir in die Burgstrasse, die unterhalb des Münsters links in die Strandbadstrasse mündet. Südlich des Strandbades am Uferweg malte Georg Röder (1867-1958) ein Aquarell, das den Blick nach Niederzell und in den Hegau zeigt. Vom Strandbad aus führt der Weg zurück in die Hermann-Contractus-Strasse und dann in die Seestrasse, bis wir schließlich bei der Kirche St. Georg wieder in die Pirminstrasse und vorn dort aus auf den Inseldamm gelangen. Über den Inseldamm gelangen wir wieder zurück zum Bahnhof Reichenau und fahren wieder mit dem Zug zurück nach Allensbach.


Variante(n)

Variante A: Anstatt den Radweg über Hegne und den Inseldamm können wir auch von Allensbach mit dem Schiff zur Insel Reichenau und wieder zurückkommen.
Variante B: Von Allensbach aus können wir einen Abstecher nach Radolfzell machen. Dot befindet sich auf der Halbinsel Mettnau (direkt auf dem Steg der Schiffsanlege-Stelle) eine weitere Station der Kunstroute. Kunstfreunde finden zusätzlich in der Stadt die städtische Galerie Villa Bosch mit Wechselausstellungen moderner oder regionaler Kunst sowie das Stadtmuseum in der alten Stadtapotheke mit Ausstellungen zur Stadtgeschichte und einem Carl Spitzweg-Kabinett. Ein schöner Radweg führt von Allensbach über Markelfingen nach Radolfzell (Länge: 10.5km). Ideal sind auch die Zugverbindungen.


Hinweis(e)

Die Route ist eine von vier Teilabschnitten der Kunstroute Untersee. Drei weitere Touren finden wir auf der Insel Reichenau und in Allensbach, am Schweizer Unterseeufer zwischen Berlingen und Mammern sowie in Stein am Rhein.

Zur Kunstroute Untersee ist eine ausführliche Broschüre erschienen, in der alle 31 Stationen mit den dort vorgestellten Malern und Bildern beschrieben sind. Sie ist in den örtlichen Touristinformationen oder bei Tourismus Untersee e.V. erhältlich.

Öffnungszeiten Museum Reichenau:
April – Oktober: Di-So 10.30 – 16:30, Juli und August: Di-So 10.30 – 17:30, November – März: Samstags, Sonn- und Feiertags: 14-17 Uhr

Öffnungszeiten Schatzkammer im Münster:
April-Oktober: 11-12 Uhr und 15-16 Uhr (außer Sonn- und Feiertags )


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Allensbach - Hegne - Insel Reichenau - Hegne - Allensbach


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

3419

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
3540

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
21

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
19

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Baden-Württemberg

Geschichte der Tour (B00734)

Erste Publikation: Donnerstag, 6. Juli 2006

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 14. Juli 2016

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH