Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Ausblick ins Rhonetal

Ausblick ins Rhonetal

Trail entlang der Suonen

Trail entlang der Suonen

Der Stolleneingang

Der Stolleneingang

Wunderschöne Trails

Wunderschöne Trails

Tourenbeschreibung

Wunderschöne Tour mit viel Singletrails entlang der Suonen. Super Ausblick aufs Rhonetal. Eine spezielle Erfahrung ist das Durchfahren eines 1.5 km langen Stollens zwischen Salmufee und Ze Steinu. Unbedingt Lampe mitnehemen, es ist stockfinster! Perfekte aber trickreiche Abfahrt nach Naters.


Hinweis(e)

1.5 km laner Stollen zwischen Salmufee und Ze Steine: LAMPE!!
Tragepassage von ca. 1 km zwischen Hohwang und Oberi Brich


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Gestern fuhr ich diesen Trail (mit Varianten) und es war ein tolles Erlebnis. Die Wege sind jetzt im Herbst in gutem Zustand und für mich meistens fahrbar. Die Anzahl der Schiebepassagen sollte nicht unterschätzt werden, hält sich bis Eggerberg aber in Grenzen und beeinträchtigte meinen Fahrspass nicht. Danach (Eggerberg - Brich) war dann aber "fertig lustig", wie schon im anderen Zustandsbericht notiert. Ich empfehle eine Alternative zu suchen (vielleicht über Finnu - Bodma?). Folgende Varianten zur vorgeschlagenen Tour wurden von mir gewählt: 1. In Ausserberg der Strasse Richtung Weiler Niwärch folgen und ab (46° 19.239′N, 7° 51.118′E) der Niwärch Suon bis zum Tunneleingang folgen. 2. In Mund nahm ich bei ( 46° 18.884N, 7° 56.509E) einen Wanderweg Richtung Brigerbad. Der Weg ist gut ausgeschildert (Lalden/Brigerbad), steil und teilweise steinig. Bremsen und Federung werden ziemlich gefordert :)

  • Das erste drittel der Tour, nach zwei knackigen Rampen kurz nach dem Bhf. Hohtenn, ist flowig zu fahren und bietet für den Singletrailcrack ein highlight nach dem anderen. Bis zum Tunnel ist alles gut zu fahren. Im Tunnel ist momentan viel Wasser! Absteigen nicht möglich ohne nasse Füsse. Licht ist unabdingbar. Die weiterfahrt ins Tal wir auf der Tunnelseite (noch) durch einen Lawinenkegel behindert. Der Kegel ist ca. 15M breit und kann begangen werden. Der Singletrail auf der Westseite des Tals ist durch etliche Schuttlawinen unterbrochen und noch sehr nass. Alles im allem für einen geübten Biker kein Problem. Personen mit unsicherem Tritt oder Tragemuffel sollten eine Alternativroute suchen und das Tal meiden. Es werden bereits erste bauliche Massnahmen getroffen die den Weg wieder gut passierbar machen sollen. Also eine Frage der Zeit bis die Trailfreuden auch in diesem Tal wieder richtig aufkommen. Der weitere Verlauf der Tour stellt grundsätzlich keine Hindernisse in den Weg. Lediglich das mittlere drittel der Tour ist eher ruppig zu fahren, kein Südrampen-flow mehr. Mehrere Schiebepassagen trüben den Gesamteindruck dieses Abschnitts. Vielleicht sind andere Routen besser und flüssiger befahrbar. Ich würde nächstes mal einen Alternativtrail suchen (Abschnitt Eggerberg - Oberi Brich) Das letzte drittel der Tour ist meistens Asphalt, die Abfahrt nach Naters überaschend anders, kein Singletrail sondern eher ein breiter Wiesen -Karrweg. Fazit: das erste drittel erste Sahne, das Mittelstück braucht eine Alternativroute, das letzte drittel kann auf Asphalt rollend genossen werden. Ein Singletrail Pilot wünscht sich hier aber einen würdigeren Abschluss dieser Panorama-Tour.



Orte an der Route: Hohtenn - Ausserberg - Eggerberg - Mund - Birgisch - Naters - Brig


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Januar 2016)

1695

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
4063

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
111

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
41

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Wallis

Geschichte der Tour (E00405)

Erste Publikation: Sonntag, 15. Juni 2008

Letzte Aktualisierung: Freitag, 2. August 2013

Tour publiziert von: Thomas Lattmann

Tourencharakter

Distanz: 30.7 km | Zeitbedarf: 4 h
Aufstieg: 1100 m | Abstieg: 1100 m
Höchster Punkt: 1323 m.ü.M.

Schwierigkeit S1

Partnerinfos

Verladeticket online günstiger kaufen!

Drucken, Daten