Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText

Tourenbeschreibung

Einfache 2-Tages Tour mit 8 bzw. 12km Tagesetappen

1. Tag: La Sagne-Mont Racine-Tete de Ran, ca. 3½h, 8km, 550 Höhenmeter
Von der Bahnstation La Sagne gehts quer über die Ebene Richtung Wald und auf den Wanderweg durch den Wald hinauf. Nach dem die erste Steigung geschafft quert man das Feld Richtung Waldgrete vom Mont Racine. Das letzte Stück hier ist steil und nicht ganz einfach hoch zu kommen. Zumal der Schnee nicht griffig ist, aber irgendwann ist es geschafft und wir werden von der Bise begrüsst und mit dem Blick über den Neuenburgersee zu der Alpenkette belohnt.3km und 420m Höhenmeter sind geschafft.
Die restliche Strecke ist ein lockeres leichtes auf und ab bis zum Tete de Ran, entsprechend ist auch die Vielzahl der Schneeschuhspuren. Beim Tete de Ran wird Ski gefahren, geschlittelt und man kann auch Schneeschuhe mieten durch den Tag. Wir übernachten im einzigen Hotel dem La Clef des Champs. (Fragen sie nach den genauen Preisen, die im Internet publizierten hatten letztmals nicht gestimmt)
Eine andere Möglichkeit ist auf der Strasse Richtung Col de la vue des alpes weiter zu laufen (ca. 10min) bis zum Les Gümmenen Im dortigen Bauernhof gibt auch preiswerte Uebernachtungsmöglichkeiten und eine gemütliche Stube.

2. Tag Tete de Ran-Col de Vue des Alpes-Renan, ca. 4¼h, 12km, 200 Höhenmeter
Vom Tete de Ran folgen wir den Spuren über die Grete durch lichten Wald Richtung Col de la vue des Alpes, den wir gut 30min später erreichen. Hinter dem Gasthaus auf der anderen Strassenseite steigen wir hoch und folgen den sehr sehr zahlreichen Spuren. Es ist eben doch sehr einfach hierher zu kommen mit dem Auto. Nach gut einer Stunde werden die Spuren weniger und ab Chaux d'Amin stapfen wir wieder unsere eigenen Spuren. Die Strecke führt ab hier mehrheitlich abwärts und ist Genuss pur. Nur nach Derrière Pertuis kommt nochmals ein kurzer Aufstieg bevor es dann bald durch den Wald Richtung Renan geht.

Fazit:
Eine Einfache und nicht sehr anstrengende Tour. Der Anfang am ersten Tag und der Schluss des zweiten Tages waren ruhig, einsam und sehr schön. Der Hügelzug des Mont Racine bis zum Col de la Vue des Alpes war sehr ausgelatscht, was die Freude etwas getrübt hat.
Für Anfänger aber allemal ein guter Einstieg in die Freuden des Schneeschuhlaufens.


Hinweis(e)

Uebernachtung auf dem Tete de Ran oder Col de Vue des Alpes oder gemütlicher mit Tessinerküche im
Restaurant les Gümmenen, Germann-Viscardi, Hubert et Loredana
2052 La Vue-des-Alpes, Tel: +41 (0)32 853 22 34, Fax: +41 (0)32 852 04 68.
Der Gasthof liegt 1km vom Tete de Ran auf der Strasse Richtung Vue des Alpes


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: La Sagne - Mont Racine - Tete de Ran - Col de la Vue des Alpes - Renan


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Mai 2016)

4932

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
686

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
1

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
8

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Schneeschuh-Touren in der Region Jura

Geschichte der Tour (E04123)

Erste Publikation: Freitag, 16. November 2012

Letzte Aktualisierung: Freitag, 16. November 2012

Tour publiziert von: tom notz

Tourencharakter

Distanz: 20.1 km | Zeitbedarf: 8 h
Aufstieg: 775 m | Abstieg: 895 m
Höchster Punkt: 1440 m.ü.M.

Schwierigkeit WT2

Drucken, Daten