Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText

Tourenbeschreibung

Der Weg der Schweiz folgt zum grössten Teil bestehenden Wegen, Strassen und Pfaden, wovon einige bereits ein historisches Alter aufweisen. Ausgangspunkt des Wegs der Schweiz und dieser Wanderung ist das Rütli. Die idyllische Waldwiese zu Füssen von Seelisberg, Gründungsort der Schweizerischen Eidgenossenschaft, erreicht man ab Flüelen oder Brunnen bequem mit dem Schiff.
Der erste Wegabschnitt führt durch einen prächtigen Laubwald bis nach Seelisberg. Vom idyllischen Dorf hoch über dem Urnersee führt ein flaches Wegstück bis zum Hostet, danach folgt ein steiler Abstieg nach Bauen. Bekannt für sein mediterranes Klima und von Palmen und Kiwihainen gesäumt, ist dieser Flecken Erde idealer Ort für eine Rast. Ab Bauen verläuft der Weg durch Tunnels, Galerien und entlang aufgeschütteter Uferwege bis kurz vor Seedorf. Von Seedorf nach Flüelen wandert man durch das Naturschutzgebiet des Reussdeltas. Wasserratten finden hier idyllische Badegelegenheiten.
Von Flüelen zur Tellskapelle führt die Route über einen abwechlungsreichen Streckenabschnitt. Im waldigen Gelände zwischen See und Axenstrasse läuft man bergauf- und bergab unter schattenspendenden Tannen und Bäumen. Ab der Tellskapelle verläuft der «Bundesrat-Hans-Hürlimann-Weg» unmittelbar entlang des Urnersees. Bei einer ehemaligen Felsabbruchstelle steigt man zur alten Axenstrasse hoch und gelangt nach Sisikon. Vor dem Bau der Axenstrasse und der Gotthardbahn war der Weg über Morschach die einzige brauchbare Landverbindung zwischen Sisikon und Brunnen, d.h. zwischen Uri und Schwyz. Wie damals führt der Weg der Schweiz erst steil bergan, um nach dem Scheitelpunkt über offene Weiden sanft gegen Morschach abzufallen. Die Panoramaaussicht ist von beeindruckender Schönheit. Der Abstieg nach Brunnen erfolgt auf einer naturbelassenen Strasse durch den lichten und grosszügigen Ingenbohler Wald, zum Teil auf dem Trassee der alten Zahnradbahn. In Brunnen besteht Anschluss an Schiff oder SBB.


Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke / in der Nähe:
- Schlösschen Beroldingen, Seelisberg
- Schloss A Pro, Seedorf
- Mineralienmuseum, Seedorf
- Riesenkristalle, Ausstellung in der Alten Kirche, Flüelen
- Glockenspiel und Tellskapelle, Sisikon


Variante(n)

Variante A: Der Weg der Schweiz kann in Etappen gewandert werden. Beliebte Ausgangspunkte zum Rütli sind Brunnen, Sisikon, Flüelen, Isleten oder Bauen, welche mit dem Schiff erreichbar sind.


Hinweis(e)

Der Weg der Schweiz ist als Wanderweg mit gelben Rhomben markiert. Zusätzlich ist der Weg der Schweiz mit separaten Richtungszeiger und dem Routenfeld Nummer 99 als regionale Route durchgehend beschildert. Ausgangspunkt für diese beliebte Wanderung ist das Rütli.

Für Rollstuhlfahrer eignet sich der Rundweg und Picknickplatz im Tannwädli und der Streckenabschnitt Seedorf-Flüelen.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Rütli - Seelisberg - Beroldingen - Bauen - Isleten - Seedorf - Flüelen - Gruonbach - Tellsplatte - Sisikon - Ried - Morschach - Brunnen


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

10626

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
3974

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
61

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
114

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Uri

Geschichte der Tour (B01895)

Erste Publikation: Dienstag, 28. April 2009

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 20. Mai 2015

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH