Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Aussicht vom Gipfel im Hintergrund das Gsür

Aussicht vom Gipfel im Hintergrund das Gsür

Anemonen, Anemonen, Anemonen

Anemonen, Anemonen, Anemonen

Die Wissi Flueh beim Aufstieg

Die Wissi Flueh beim Aufstieg

Auch Enziane hat es sehr viele

Auch Enziane hat es sehr viele

Tourenbeschreibung

Mit dem Auto Richtung Grimmialp im Diemtigtal fahren, bei Schwenden links abbiegen Richtung Fildrich. Ab Fildrich ist die Strasse Gebührenpflichtig (Fr. 6.--). Der Strasse entlang fahren bis Oberberg. Von hier an zu Fuss Richtung Otterepass, kurz vor der Passhöhe zweigt der Weg ab Richtung Männlifluh. Mein Track führt teilweise nicht auf dem Bergweg, der Grund ist: Es hatte noch viel Schnee so musste ich ausweichen. Der Gipfelhang zur Männlifluh ist sehr steil, dafür wird man mit einer grandiosen Aussicht belohnt.


Variante(n)

Man kann noch zum Winterhorn absteigen.


Hinweis(e)

Im Juni hat es immer sehr viele Bergblumen!


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: A: Obeberg, B: Hütte bei Punkt 2170, C: Abzweigung Otterepass-Männlifluh, D: Punkt 2415


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Januar 2016)

2437

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
951

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
3

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
10

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Alpines Wandern in der Region Bern

Geschichte der Tour (E00082)

Erste Publikation: Mittwoch, 21. Juni 2006

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 21. Juni 2006

Tour publiziert von: Hanspeter Gilgen