Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Die Radtour geht vom Mödlinger Bahnhof auf Radwegen und Nebenstraßen bis auf die Donauinsel beim Kraftwerk Freudenau (nicht bei Hochwasser!). Empfohlene Karte: Topo Österreich. Immer leicht bergab (bis auf Unterführungen und Brücken), der Rückweg geht dann 60 Höhenmeter bergauf. Vom Mödlinger Bahnhof nach Wiener Neudorf immer am linken Ufer des Mödlingbaches. Nach Wiener Neudorf im Waldl Wechsel auf rechtes Ufer, Weiter nach Biedermannsdorf, vorbei am Friedhof. Am Ende rechts in die Laxenburgerstraße abbiegen (nach S), Radweg auf der linken Seite. Nach 120m (vor dem Kreisverkehr) links abbiegen in den schmalsen Weg zwischen Kleingartenanlage und B11. Nach 400 m Unterführung unter B11 und Eisenbahn, weiter 200 m am rechten Ufer Mödlingbaches dann Wechsel auf linkes Ufer (neben dem Golfplatz). Dann schräglinks auf die Laxenburgerstrasse einbiegen (Rochtung ONO, Radweg auf der rechten Seite), bis zum Bahnschranken in Achau, 30 m nach dem Bahnschranken Wechsel auf linke Seite, nach weiteren 70 m links dann rechts in die Hintausstrasse abbiegen. Nach 800 m wieder in die B11 (Radweg linke Seite, nach 80 m vor dem Kreisverkehr rechts in die B16 abbiegen (Richtung S Richtung Münchendorf, Radweg rechte Seite). Nach 120 m links abbiegen in die Untere Ortsstr. (Richtung O). Nach 500 m bei der Kläramnlage über 3 Brücken in des asphaltierten Radweg Richtung Himberg (Siehe Karte).Nach ca 2 km über den Damm in den Ort Himberg, über die Schmale Brücke auf die rechte Seite des Neubaches (später Schwechat), dann immer auf der rechten Seite vorbei an Zwölfaxing nach Rannersdorf. Vor der Sportanlage über die Schmale Brücke, auf der westlichen Seite um die Sportanlage gerum, danndurch den Park wieder zum Ufer der Schwechat, ab da auf der linken Seite. 250 m nach der Unterführung der B10 links abbiegen in die Adolf Hornstr. (rechter Hand wieder ein Sportplatz. Die nächste rechts bis zur Bahn dann links 180 m neben der Bahn bis zum unscheinbaren Durchlass (nach rechts unter der Bahn gleich nachher links in die Schlackenhausg bis zum Ende. Links 30 m rechts 30 m weit in der Dreherstr, dann schräg links in den kleinen Weg, der in die Paul-Heysegasse übergeht, dort weiter 500 m. Bis zum Parkplatz des Einkaufszentrums vor der Etrichstraße. Schräg über den Parkplatz in den Radweg auf der rechten Seite der Etrichstraße. Die Etrichstr. / Klosterneuburgerstr nach NN0 2 km über die Brücke Donaukanal/Freudenauer Hafen, dann rechts unter dem Bahndamm in das Kraftwersgelände (bei Hochwasser gesperrt). Fussgeher und Radfahrer dürfen über das Kraftwerk bis zur Donauinsel (intressanter Ausblick auf die Schleusen und Wehranlagen). Diese Beschreibung endet hier. Möglichkeiten zur Weiterfahrt auf der Donauinsel oder über Steinspornbrücke oder Walulisobrücke in die Lobau.


Hinweis(e)

Nicht bei Hochwasser (Unterführungen neben Bächen/Flüssen). Die Länge (25km) ist nur die Strecke zum Ziel ohne Rückweg!


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Mödling - Wiener Neudorf - Biedermannsdorf - Achau - Himberg - Zwölfaxing - Rannersdorf - Schwechat - Wien


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Oktober 2016)

1820

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
222

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
2

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
12

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Fahrrad-Touren in der Region Burgenland

Geschichte der Tour (E02970)

Erste Publikation: Samstag, 24. Dezember 2011

Letzte Aktualisierung: Samstag, 24. Dezember 2011

Tour publiziert von: Gustav Satke