Homepage: Free tour guide with over 7500 GPS tours and map overlays (MTB, alpine, ski, transalpine, biking, hiking, cycling, mountain bike etc.)
@FotoText

Tour description

Ilanz – Rhine gorge.
The comparison is weak: Whereas the Grand Canyon is up to 1800 meters deep, the alpine Rhine cut himself in just about 400 meters in depth between Ilanz and Bonaduz. Still the «Grand Canyon of Switzerland» is a spektacualr and scenical especially impressive place, which has an excellent reputation for canoeing and river rafting beyond the country's frontier. The singletrail, which leads throug the Rhine gorge is far less known. In summer the tour is best on early mornings or late afternoons, since it does not get that hot and you avoid conflicts with hikers. Without dismounting you will not manage the gorge, even without oncoming traffic. Too steep are some of the short climbs, too
incoherent the underground at times. Generally the ride through the adventuresome gorge is an excellent interval training, because time and again there are short climbs «embedded». While you breathe deeply now and then you can marvel at the monumental Rhine gorge.

Worth seeing:
- Rhine gorge
- Viewing platform in Conn


Variants

Variante A: Ati km 9,0 you can ride straightforward on the gravel street up to Mutta Sura. You save yourself a steep singletrail-climb, however therefor miss the technically interesting downhill part.

Variante B: Who wants to save himself the uphill drive on the main road to Murschetg, can ride on the hiking trail on the right side of the Rhine up to the station Valendas, cross the bridge and ride towards Gronda on the sidestreet passing by Tuora.


Note(s)

Catering possibilities:
- Var. in Laax
- Var. in Valendas
- Var. in Castrisch
- Conn, Tel. +41 (0)81 911 12 31


Create your own tour review

Describe your experiences and the conditions you found. By doing so you can make more information available and make the tour even more interesting. Thank you!

  • Zusammegefasst: Super coole Tour, sehr hoher Singletrailanteil. Die Abfahrt hinunter in die Rheinschlucht ist nicht ohne, aber für uns war sie praktisch komplett fahrbar. Die Schlucht hoch nach Ilanz war ein Genuss, Singletrailspass pur, obwohl es doch einige Wanderer hatte. Aber bis auf eine Person waren alle ganz friedlich und nett. Der Abschnitt von Ilanz hoch nach Flims auf der Hauptstrasse ist logischerweise wenig spassig, aber es dauert ja nicht lange. Von hier nach Conn sollte man die Alternativroute Variante A fahren. Der Weg hoch zu Mutta Sura wird nicht mehr gepflegt. Die Bäume liegen kreuz und quer auf dem Weg, nicht empfehlenswert. Nach einem verdienten Glace in Conn haben wir dann noch die Rückfahrt über viele Singletrails nach Reichenau genossen.
    Tendency: Super coole Tour, sehr hoher Singletrailanteil. Von Vorteil sollte es trocken sein, da die Trails bei Nässe um einiges schwieriger werden. Start in Reichenau ist sehr zu empfehlen.
    Special: Variante A fahren, Originalroute in diesem Bereich ist nicht mehr gepflegt.

  • Wetter 25°C Sonnenschein, perfekt. Von Chur her bin ich auf der 90er Route (Wanderweg Senda Sursilvana) über Tamins, Digg, Trin Mulin, Crestasee zum Punkt Ransun, dem Abstieg in die Rheinschlucht, gefahren. Dann hinunter über den steilen, mit vielen Stufen durchsetzten Singletrail. Für mich waren nicht allen diese steilen Stufen fahrbar. Die Drehung auf dem Vorderrad in steilem Gelände beherrsche ich auch nicht. Der Singletrail durch die Rheinschlucht war mit Ausnahme eines kurzen Abschnitts bei Chli Isla alles fahrbar. Ein ständiges Auf und Ab. Nach überqueren des Rheins bei Valendas und des kleines Bachs wählte ich den zunächst etwas steileren Aufstieg über Planezzas-Sut um dann nach Muta Sut zu gelangen. Dort bin ich kurz vor der scharfen Linkskurve den Singletrail (Vitaparcours) hochgefahren. Der Trail, welcher nach ca.450m rechts weggeht ist kaum zu erkennen. Dieser ist teilweise extrem steil und mit vielen grossen Ästen übersät. Fahren ist zeitweise nicht möglich (Äste im Wechsel, zwischen den Speichen, zwischen Kurbel und Rahmen, überall). Dann hinunter bis Mutta Sura 1199 und über den Singletrail bis zum Restaurant Conn. Von Conn über Pintrun zurück nach Chur. Einzig in der Rheinschlucht und auf dem Singletrail hinunter nach Conn bin ich, entsprechend respektvoll, wenigen Wanderern begegnet. Eine Super Tour, 70km aber ziemlich hart.
    Tendency: Grosser Anteil an Singletrails



Places along the route: Rail station Ilanz - Laax - Murschetg - at the big car park way sign «Conn» - right way sign «Vitaparcours» - Mutta Sura (1199 m) - hiking way sign «Conn» - right hiking way sign «Ruinaulta 656» - Viewing platform Conn - back to hiking way sign «Ruinaulta 656» and following it - right - hiking way sign «Versam Stn.» - Ranson (805 m), hiking way sign «Versam Stn.» - Rail station Versam passing rail tracks - hiking way sign «Valendas» - right «Valendas» - Rail station Valendas - hiking way sign «Castrisch», later «Ilanz» - Rail station Ilanz


Webcams

Key figures for the last 12 months (since September 2015)

5100

Views

List view (without GEO map) of the tour together with other tours
4030

Tour detail views

View of the detailed tour information (e.g. this page)
143

Completions

References to the tour sheet
81

Mobile look ups

With the GPS-Tracks app for iPhone or Android

Popularity index

Compared with all other Mountain bike tours in the Graubünden region

Tour history (B02734)

First published: Dienstag, 18. Mai 2010

Last updated: Mittwoch, 22. Januar 2014

Tour published by: Presented by www.surselva.info

Tour characteristics

Distance: 28.7 km | Time requirement: 4½ h
Ascent: 809 m | Descent: 809 m
Highest point: 1236 m.a.s.l.

Difficulty S2

Printing, information

See also

Surselva Tourismus
Tel: +41 (0)81 920 11 00
E-Mail: info@surselva.info
Internet: www.surselva.info/bike