Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Garten gemalt von Adolf Dietrich

Garten gemalt von Adolf Dietrich

Der Rosengarten in Steckborn

Der Rosengarten in Steckborn

Der Rosengarten in Feldbach, Steckborn

Der Rosengarten in Feldbach, Steckborn

Hermann Hesses Haus in Erlenloh

Hermann Hesses Haus in Erlenloh

Hermann Hesse-Höri-Museum in Gaienhofen

Hermann Hesse-Höri-Museum in Gaienhofen

Berlingen

Berlingen

Tourenbeschreibung

Die Landschaft des Untersees wirkt wie ein großer Garten. Die natürliche und kulturelle Vielfalt macht die Landschaft am Untersee gerade für Individualisten unter den Garten- und Naturliebhaber erlebenswert.

Die Tour startet an der Schiffslände in Berlingen von dort aus folgen Sie der Seestrasse entlang Richtung Steckborn. Noch in Berlingen befindet sich der erste Garten dieser Tour. Einst malte ihn Adolf Dietrich von seiner kleinen Malstube aus. Der Garten kann nicht individuell begangen werden, ist jedoch von der Seestraße jederzeit einsehbar. Der Besuch im gegenüberliegenden Adolf-Dietrich-Haus ist empfehlenswert.

Folgen Sie der Seestraße entlang bis nach Steckborn und auch dort weiter am See entlang bis Sie rechts Richtung Yachthafen einbiegen. Sie gelangen so zum Hotel Feldbach. Die Grünanlage des Bootshafen Feldbach, der Rosengarten, der Klostergarten die Parkflächen und die Bauten dienen mit dem frei zugänglichen Seeanstoß in idealer Weise als Freizeit- und Erholungsraum.

Von dort aus geht es wieder zurück nach Steckborn, entlang der Seestraße zur Schiffslände. Sie können nun mit dem Schiff nach Gaienhofen übersetzen.

Dort steht ein Besuch des Gartens von Hermann Hesse an. Dazu folgen Sie der Schloßstraße, biegen links in die Hauptstraße ab und dann wieder rechts in den Erlenlohweg und die übernächste Straße links in den Hermann-Hesse-Weg. Nach der Sanierung des Hauses wird derzeit Hesses Garten mit seinen damaligen Besonderheiten wieder hergestellt. Hermann Hesses Lieblingsblumen und andere Gartenstauden werden anhand von Archivfunden und historischen Photos wieder aufgebaut.

Besuchen Sie auch das erste Haus von Hermann Hesse in Gaienhofen. Hierzu wandern Sie wieder in den Ortskern zurück und folgen der Beschilderung zum Hermann-Hesse-Höri Museum. Hier finden neben der Ausstellung zu Hermann Hesse auch regelmäßig Sonderausstellungen statt und eine Ausstellung zu den „Höri-Künstlern“.

Nach Ihrem Besuch im Hermann-Hesse-Höri Museum, geht es wieder an die Schiffslände in Gaienhofen und von dort aus mit dem Schiff zurück nach Berlingen.


Hinweis(e)

Zur Garten Kult-Tour ist eine ausführliche Broschüre erschienen, in der alle 10 Gärten beschrieben sind. Sie ist in den Touristinformationen am Untersee erhältlich oder bei Tourismus Untersee e.V.

Adolf-Dietrich-Haus
Mai-September Samstag und Sonntag von 14-18 Uhr geöffnet. Führungen werden auch außerhalb dieser Öffnugnszeiten vom Kunstmuseum des Kantons Thurgau, Kartause Ittingen (Tel. +41 (0) 52-7484120) angeboten.

Hermann-Hesse-Höri-Museum
15.3.-31.10 Di-So 10-17 Uhr; 1.11.-14.3. Fr-Sa 14-17 Uhr; Sonn- und Feiertage 10-17 Uhr
Tel. +49 (0) 7735-440949

Hermann-Hesse-Haus
April-Oktober 1x monatliche Gartenführung
Tel. +49 (0) 07735-440653

Höri-Fähre Horn- Gaienhofen – Steckborn
Tel. +49 (0)7735-8891

Schweizer Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein
+41 (0) 52 6340888


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Berlingen - Steckborn - Gaienhofen - Berlingen


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

2954

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1057

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
6

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
5

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Thurgau

Geschichte der Tour (B01002)

Erste Publikation: Donnerstag, 8. März 2007

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 14. Juli 2016

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH