Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText
M. Tondu von Nord

M. Tondu von Nord

Domes de Miage

Domes de Miage

Bionnassay und M. Blanc von West

Bionnassay und M. Blanc von West

Bionnassay Ost

Bionnassay Ost

M. Blanc Nord

M. Blanc Nord

Aig du Midi und Grat zur Aig. du Plan

Aig du Midi und Grat zur Aig. du Plan

Abseilaktion bei Rognon du Plan

Abseilaktion bei Rognon du Plan

Tourenbeschreibung

Tag1: Aufstieg in die Ref. Des Conscripts (T3, 5h)
Tag2: Mont Tondu über NW-Grat. Über Geröll und einer markanten Mulde auf den Pass. Ab jetzt dem Grat einem kurzen Felsaufschwung folgen. Der zweite, markantere Felsaufschwung bildet die Schlüsselstelle der Tour (II). Ab jetzt einfach über Schnee auf den Vorgipfel und nach Süden über den exponierten aber leichten Felsgrat (I) zum Gipfel. Abstieg über die Normalroute (L)
Tag3: Über die wegen der mässigen Schwierigkeit und dem einzigartigen Panorama sehr beliebte Dômes de Miage ins Ref. Durrier. Beim Abstieg von der Aiguille de la Bérangère an der steilen Stelle nich in die Südflanke ausweichen, sondern besser nach Norden kurz abklettern. Einfach den Steigeisenspuren im Fels folgen. Am letzten Dôme gibt es Kletterstellen II, im Abstieg an der steilsten Stelle eine optionale aber gut markiert und eingerichtete Abseilstelle.
Tag4: Westgrat zur Aig du Bionnassay (3h) , Stellen III/ZS. Routenfindung einfach da viele Kratzspuren. Einfach mit Schlingen abzusichern. Vom Gipfel über den messerscharfen Ostgrat auf den Dôme du Goûter (3h) und über die Normalroute auf den Mont Blanc (2h). Abstieg via Maudit und Tacûl (4h). Beim Maudit gibt es Abseilstellen (2x 25m).
Tag5: Dem Schneegrat in den Col du Plan und hier exponiert in die Nordflanke auf Geröll oder Schnee unter dem Felsaufbau in den nächsten Pass (ZS). Hier einem markanten Couloir ebenfalls in der NW-Flanke auf den P3601 folgen. Hier durch die Ostwand abseilen, wobei es unzählige improvisierte Abseilstellen gibt. Zuerst 20m auf einen Balkon abseilen und weiter zu Fuss nach Norden. Hier befindet sich ein markanter Risskamin in dem eine Serie von weiteren Abseilstellen (2x 20m). Über Schnee und kurzer Kletterei auf die Aig. du Plan. Abstieg nach Süden in die Ref du Requin. Auf 3200 m gibt es eine mühsame Spaltenzone zu queren. Früher wurde am östlichen Gletscherrand gequert, 2016 ist der westliche Gletscherrand besser. Für die Zukunft wohl ziemlich 50/50. Von der Hütte über luftige Leitern auf das mer de glace. Bei 2100 gilt es eine Querspaltenzone zu umgehen. Der Gletscherrand wird hier bevorzugt, ist aber wegen des losen Gerölls nicht ideal. Wieder über luftige Leitern zur Bahnstation und weil wir bottom to bottom unterwegs sind zu Fuss ins Tal.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Les Contamines - Ref. Des Conscripts - Dômes des Miages - Ref. Durrier - Aig. du Bionnassay - Mont Blanc - Ref Cosmique - Chamonix


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Januar 2016)

5498

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
239

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
4

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
10

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Alpin-Touren in der Region Rhône-Alpes

Geschichte der Tour (E06897)

Erste Publikation: Donnerstag, 21. Juli 2016

Letzte Aktualisierung: Sonntag, 24. Juli 2016

Tour publiziert von: pangolin

Tourencharakter

Distanz: 15 km | Zeitbedarf: 14 h
Aufstieg: 1500 m | Abstieg: 2300 m
Höchster Punkt: 4808 m.ü.M.

Schwierigkeit 3 ZS

Drucken, Daten