Homepage: Free tour guide with over 7500 GPS tours and map overlays (MTB, alpine, ski, transalpine, biking, hiking, cycling, mountain bike etc.)
Höhenwege sind das Thema dieser Tour

Höhenwege sind das Thema dieser Tour

Los gehts

Los gehts

... endlos

... endlos

... und unendlich

... und unendlich

... immer mit Tiefblick

... immer mit Tiefblick

Der Bisbino rückt näher

Der Bisbino rückt näher

Kirche auf dem Bisbino

Kirche auf dem Bisbino

Abstiegs-Trail

Abstiegs-Trail

Letzte Sonnenstrahlen auf dem Abstieg

Letzte Sonnenstrahlen auf dem Abstieg

Tour description

Die Aussichten auf den beiden Berggipfeln des Monte Generoso und des Monte Bisbino sind einfach grandios. Man sieht von der Poebene, über den Comersee, ja, bis zu den Walliser Alpen. Doch um dieses zu erreichen, sind gute Kondition und eine sichere Fahrtechnik Voraussetzung. Höhenmeter sind deshalb das Thema dieser Tour. Die meisten Befahrungen dieser Route erfolgen via Variante A.


Variants

Variante A: Die Fahrt auf den Monte Generoso per Zahnradbahn erspart 950 Höhenmeter und 14 Kilometer (es verbleibt Schwierigkeitsgrad 3-4), Ausgangspunkt ist der Bahnhof in Capolago. Sehr empfehlenswert. Achtung: Bahn ab 2016 wieder in Betrieb!
Die Zahnradbahn transportiert Bikes. Achtung: Der Wanderweg ins Tal auf der Schweizerseite ist mit einem Bike-Verbot belegt (betrifft diese Tour nicht).


Note(s)

Die Tour führt über die schweizerischen Landesgrenzen hinaus, Ausweispapiere mitnehmen.
Ab Bellavista kurze Tragestrecke von ca. 300m, anschliessend eine Trage- bzw. Schiebestrecke von ungefähr 20 Min. bis Alpe di Melano.
Auf dem Monte Bisbino, bis Vallegia kurze Schiebestrecke.


Create your own tour review

Describe your experiences and the conditions you found. By doing so you can make more information available and make the tour even more interesting. Thank you!

  • Es spielt keine Rolle wie oft, man diese Tour schon abgefahren hat, sie gefällt jedesmal wieder von Neuem. Auch die Fahrt mit der Bahn auf den Generoso ein aussichtsreiches Erlebnis. Alle Wege sind in top Zustand, zum Teil auch noch ausgebessert.
    Special: Das beste Gelato weit und breit gibt es in der Gelateria im umgebauten Güterschuppen beim Bahnhof Mendrisio. Ein MMMMMUSS

  • Haben uns das Sahnestück ausgesucht und den Aufstieg mit der Bahn gemeistert. Es gibt auch dann noch genug Höhenmeter und vorallem aber Singletrail vom Feinsten. Eine Tour die immer wieder Spass macht. Die Trails sind alle in gutem Zustand und vorallem in dieser Jahreszeit noch nicht so stark von Wanderern begangen. Es lohnt sich auch mit einkehren bis zum Grotti Bugone durchzuhalten.Da wird man mit feinen Spezialitäten und sympatischer Bedienung belohnt.
    Special: Auch in Mendrisio gibt es an der via alla Cantina 2 ganz tolle Grotti. Grotto Bundi und das antico Ticino !!

  • Super Tour! Ich ziehe meinen Hut vor jedem, der die Tour ohne Bahnunterstützung macht. Die Abfahrten fordern den Körper und die Gegenaufstiege sind auch nicht ohne. TIP 1: Vor Punkt 18 rechts den Wanderweg hinuter und dann dem Wegweiser Richtung Erbonne zur Alp Casasco folgen. Ansonsten führt dich eine Asphaltstrasse ca. 100 Höhenmeter hinuter. TIP 2: Monte Bisbino. Versuche den Gipfel zu umfahren, die Originalroute ist kaum passierbar. Im Wald liegen ca. 15 Bäume quer in alle Richtungen. Tip 3: Wer noch ein paar Meter Singletrail aus der Tour herauskizeln will, fährt bei Punkt 28 auf dem Wanderweg der Krete entlang und folgt später dem Pfad von Sagno hinunter nach Vacallo
    Special: Wir mussten drei Snakebits auf dieser Tour verbuchen

  • Variante A: Die Fahrt auf den Monte Generoso per Zahnradbahn ist ein Erlebniss und erspart doch einige Höhenmeter. Vom Generoso aus gehts auf Singletrails und Höhenwegen, teils verblockt doch mehr noch mit viel Flow dem Mt. Bisbone entgegen. Allerdings muss dieser erst noch mit einem Gegenanstieg auf einer Strasse aus Kopfsteinpflaster erstrampelt werden. Da sind wir recht froh, dass im Grotti auf dem Colme del Bugone kurz vor dem Mt. Bisbone noch aufgetankt werden kann. Pasta und Torta vom feinsten. Nach dem Bisbone bleibt wieder nur eins... die Bikes einfach laufen lassen und geniessen!!
    Tendency: Trails in bestem Zustand.
    Special: Das Grotti auf dem Colme del Bugone ist (jetzt nicht mehr)ein Geheimtipp. Wir sind in Europa.. Euro nicht vergessen!

  • Super schöne und anstrengende Tour. GPS Daten sind etwas ungenau, aber mit etwas Orientierungssinn ist der Weg zu finden. Vor dem Rif. Orimento auf der rechten Seite des Hügelzugs Richtung Cap Bruno. Die Abfahrt vom Bisbino ist etwas ruppig und ein Fully ist von Vorteil. NEVER GIVE UP!!
    Tendency: Die alten Römerstrassen (Kopfstein vom feinsten ohne baulichen Unterhalt) verlangen von deiner Kondition alles ab.

    Comment GPS-Tracks.com: Nach Rücksprache mit Wernen: Werner hat die Tour noch mit den alten Daten unternommen. Wir haben die Tour in der Zwischenzeit neu digitalisiert.

  • Eine super tour mit grandiosen aussichten. Auf dem mt. generoso etwas viel fussgänger. Auf der italienischen seite sind die tracks ziemlich ungenau. 100 meter daneben ist halt nicht richtig. Habe mich desshalb 2 mal verfahren. Auch viele wegpunkte sind fraglich! Entweder keine oder an unnötigen orten.

    Comment GPS-Tracks.com: Wir haben die Tour komplett neu digitalisiert und im Gelände vor Ort abgeglichen!



Places along the route: Mendrisio - Castel San Pietro - Obino - M.Generoso - Orimento - Cap.Bruno - Casaco - M.Bisbino - Sagno - Morbio Superiore - Mendrisio


Webcams

Key figures for the last 12 months (since September 2015)

6446

Views

List view (without GEO map) of the tour together with other tours
2314

Tour detail views

View of the detailed tour information (e.g. this page)
102

Completions

References to the tour sheet
72

Mobile look ups

With the GPS-Tracks app for iPhone or Android

Popularity index

Compared with all other Mountain bike tours in the Ticino region

Tour history (000437)

First published: Montag, 28. August 2006

Last updated: Donnerstag, 6. August 2015

Tour published by: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tour characteristics

Distance: 57.6 km | Time requirement: 6½ h
Ascent: 1961 m | Descent: 1961 m
Aufstieg bei OeV-Benutzung!: 1011 m
Highest point: 1600 m.a.s.l.

Difficulty S2

Printing, information