Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Diese Tour im Gebiet Malcantone des Tessin beginnt und endet am Lago di Lugano, führt uns aber dazwischen über die Landesgrenze nach Italien, um so kontinuierlicher auf den Monte Lema (wieder in der Schweiz) zu gelangen, dessen Sendemast wir auf grossen Teilen der Tour als Orientierungshilfe immer wieder sehen. Der Monte Lema geniesst zu Recht den Ruf eines hervorragenden Aussichtsberges, wenn der Dunst mitspielt und frei macht. Den Blick auf den Lago di Lugano sowie den Lago Maggiore sollten wir sicher haben, sonst haben wir den falschen Tag gewählt, den Montblanc sieht man bei guter Sicht auch und bei sehr guter Sicht sieht man bis zu den letzten Alpenausläufern am ligurischen Meer.
Diese Variante für den Monte Lema ist ein Vorschlag für Biker, die auch die Steigungen selbst erleben wollen, denn wir werden auf dem Monte Lema auch Freerider treffen, welche den Aufstieg ab Miglielia mit der Seilbahn absolviert haben und ihre Kräfte dafür schonen, verschiedene Downhill-Varianten auszuprobieren. Für diese ist der Vorschlag «Monte Lema II» geeigneter.


Hinweis(e)

Wir überschreiten die grüne Grenze zu Italien, bitte Zollvorschriften beachten und Dokumente mitnehmen


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Tolle Tour. Obwohl der Aufstieg sehr anstrengend ist. Wir mussten das Bike viel schieben und tragen. Man sollte den Aufstieg so angehen, wie ihn Theimer Herbert in seinem Bericht vorgeschlagen hat. Wir haben das leider verpasst und danach bereut. Die geniale Abfahrt hat uns zum Glück für den harten Aufstieg entschädigt!
    Besonderes: Es wäre gut, wenn man den GPS-Track für den Aufstieg ändern würde!

    Kommentar GPS-Tracks.com: Wir haben den Aufstieg von der Alpe Fontana nach Pradècolo angepasst. gps-tracks.com

  • Eine Traumtour für alle Singletrail-Liebhaber! Zumeist schattige Aufstiege, daher auch im Sommer empfehlenswert. Nach der Örtlichkeit Passo di Monte Faëta/ Forcola unbedingt den Hinweis von Herbert Theimer beachten (siehe Zustandsbericht vom 28.06.2008). Trotz ein paar kurzen Schiebepassagen ein spassiger Streckenabschnitt. Nach Pradecolo wird es steiler und trotzdem bis kurz vor dem Gipfel mit erstaunlich wenig Schiebepassagen. Die Abfahrt vom Monte Lema nach Astano ist einfach nur genial! Sensationelle Aussicht auf den Lago Maggiore im oberen Teil, knackige, im unteren Teil flüssiger werdende Singletrails bis hinunter nach Astano, die bis zum Schluss volle Konzentration verlangen. Scheibenbremsen seien an dieser Stelle wärmstens empfohlen, werden doch über 900 Höhenmeter am Stück vernichtet.
    Besonderes: Etwas Rücksicht auf die (wenigen) Wanderer sollte selbstverständlich sein.

  • Wunderschöne Aussicht auf dem Monte Lema. Auch bei heissem Wetter gut fahrbar: der Aufstieg ist fast immer im Wald. Kurz nach der Grenze Abzweigung nicht verpassen! Geht steil nach oben, unscheinbarer Weg. Wegweiser Richtung Pradecolo folgen. Zwischen Alp Fontana und Pradecolo heisst es oft schieben. Von Alpone bis auf den Monte Lema gehts dann fast nur noch schiebend. Bei der Abfahrt Richtung Faeta/Astano prangt eigentlich ein Fahrverbot. Meines Erachtens ist es auch eher ein Wanderweg als Bikestrecke.

  • Der Pfad nach der Alp Fontana zur Alp Bernardo und weiter bis man wieder auf den Forstweg kommt ist teilweise sehr stark zugewachsen und mit sehr viel Kraftaufwand schiebend zu bewältigen. Besser an der Verzweigung kurz nach der Alp Fontana dem Pfad mit MTB Kennzeichnung nach oben folgen. Ansonsten tolle Tour mit allem drin was eine Tour so braucht. Vor allem die Abfahrt auf dem Trail ist sehr interessant und teilweise auch sehr anspruchsvoll.



Orte an der Route: Magliaso - Magliasina - Pura - Curio - Novaggio (CH) - Pradècolp (I) - Monte Lema (CH) - Astano - Bombinasco - Banco - Feredino - Curio - Pura - Magliasina - Magliaso


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

7421

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2886

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
72

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
110

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Ticino

Geschichte der Tour (002403)

Erste Publikation: Mittwoch, 23. Mai 2007

Letzte Aktualisierung: Freitag, 9. Januar 2015

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 35 km | Zeitbedarf: 5 h
Aufstieg: 1440 m | Abstieg: 1440 m
Aufstieg bei OeV-Benutzung: 240 m
Höchster Punkt: 1605 m.ü.M.

Schwierigkeit S1

Drucken, Daten