Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText
@FotoText

Tourenbeschreibung

Grossartige und traumhaft schöne Tour, die jedoch eine starke Kondition sowie eine ausgefeilte Fahrtechnik erfordert. Lohnend ist sie allein schon wegen dem aussichtsreichen Höhenweg zwischen San Maurizio und Colma di Sormano.


Variante(n)

Variante A: Wer sich die lange Rückfahrt über die verkehrsträchtige Strasse ersparen möchte, fährt mit dem Schiff von Bellagio nach Como (Tourdaten: Länge 59km, Höhenmeter 1861m).
Variante B: Stark verkürzte Variante der Tour.


Hinweis(e)

Punkt 046-Monte San Primo: Tragestrecke von ungefähr 10Min.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Die Tour hält, was sie verspricht: Anspruchsvoll, aber reiner Genuss! Die Landschaft ist herrlich, die Tiefblicke sind grandios und die Trails lassen das Herz lachen - so schön sind sie.
    Besonderes: Was die Orientierung betrifft, ist die Sache etwas "durchzogen". Heruntergeladener Track und gefahrene (richtige) Linie liegen mitunter beträchtlich auseinander. Die italienische Kartengrundlage entspricht offensichtlich nicht überall den Standards unserer Landestopographie. Bei Abzweigungen ist unter Umständen guter Rat teuer, weil nicht klar ist, was jetzt stimmt. Der getroffene Entscheid kann sich bald als falsch erweisen. Also umkehren. Dagegen ist ab Brunate auf die rot-weisse Wanderweg-Markierung (Dorsale / 1) Verlass. Wenn aber an einer kritischen Stelle das Schild übersehen wird: siehe oben. Die Schifffahrt auf dem Comersee ist ein kleines Ärgernis. Auch am Vorabend lässt sich kein Platz fürs Fahrrad reservieren. Beim Billettkauf am Morgen heisst es, das nächste Kursschiff würde Velos mitnehmen, für den von uns gewünschten Nachmittagskurs (wohlverstanden: kein Schnellschiff) könne das nicht garantiert werden. Also einsteigen.

  • Am Wochenende, auch ausserhalb der Saison, in Como ein Hotel zu finden ist schwer. Um so glücklicher waren wir, am Stadtrand ein einfaches aber günstiges, mit Innenhof für die Bikes zu finden. Und dann noch der Insidertipp zum Essen. Nach "genügend" Costata Fiorentina, Amarone und Grappa haben wir uns am Morgen danach für eine Verkürzung der Tour entschlossen und haben das Funicolare am See benutzt. (ca.€ 5.-/ Pers+Bike), dass uns gemütlich zu Pt.28 beförderte. Der gesamte Höhemweg ist ein absoluter Genussweg. Nicht zu schwer, viel Abwechslung und viele gute Beizli. Tipp Rifugio Riella = Stinco (Haxen). Die Krönung ist sicher der Down Hill von Alpe delle Ville nach San Giovanni. Single Trails pur. Nach diesen gut 60km wollten wir uns die Rückfahrt mit dem Schiff versüssen. Aber Vorsicht, Italien nimmt es nicht so genau mit dem Fahrplan im Internet. Mangels Frequenz, kein Betrieb und so strampelten wir den Rest der Tour nach Como unfreiwillig ab!
    Besonderes: **Hotel Milano, Via Canturina, Como Ul Bacan Ristorante Pizzeria, Via Varesina 49, Como



Orte an der Route: Bahnhof Como - Solzago - Brunate - San Maurizio - Cap. San Pietro - Btta di Lemna - Rifugio Riella - Monte Croce - Colma di Sormano - Alpe di Terra Biotta - Monte San Primo - Rovenza - San Giovanni - Lézzeno - Torno - Bahnhof Como.


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

8008

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
753

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
39

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
65

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Lombardia

Geschichte der Tour (000232)

Erste Publikation: Sonntag, 9. März 2003

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 7. Mai 2014

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 83.6 km | Zeitbedarf: 8½ h
Aufstieg: 2181 m | Abstieg: 2181 m
Höchster Punkt: 1690 m.ü.M.

Schwierigkeit S3

Drucken, Daten