Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Signau eines der schönsten Ortsbilder im Emmental

Signau eines der schönsten Ortsbilder im Emmental

Tourenbeschreibung

Recht anspruchsvolle Rundwanderung über aussichtsreiche Eggen und durch schattenspendende Wälder zu den bekannten Aussichtspunkten Blasenflue und Moosegg. Der Rundgang um Ober- und Nidermattgraben bietet zudem einen interessanten Einblick in den unterschiedlichen Vegetationsstand, liegen doch Talboden und Höhe, Schatt- und Sonnseite auf engem Raum beisammen. Landläufig rechnet man mit einem Tag Verspätung im Pflanzenwuchs auf 25 m Höhendifferenz und einer solchen von zwei bis drei Wochen zwischen Sonn- und Schattseite. Ausserhalb der Siedlungen wenig Hartbelag.

Von der Station Signau in die Dorfstrasse und am Gasthaus Bären vorbei gegen den Hang. Oberhalb des Dorfes wird der Blick sofort frei auf die Emmentaler Hügellandschaft und die Bergriesen des Berner Oberlandes. Rechts unten liegt Schüpbach mit seiner beachtlichen Emmebrücke (es soll die älteste im Emmental sein). Durch den Wald führt der Weg, kurz das Strässchen berührend, zum Untern und Obern Rainsberg. Herrlich werden jetzt die Ausblicke auf Churzenberg und Chapf. Vom Plateau des Rainsbergs lohnende Fernsicht auf die Berner Alpen, die Emmentaler Hügel, die Stockhornkette und über das Entlebuch hinweg in Richtung Pilatus. Ziemlich ebenen Wegs weiter zur Ofeneggalp (nach Moosegg/Waldhäusern 35 min). Wem der weitere Aufstieg auf die Blasenflue zu beschwerlich wird, wählt mit Vorteil den schattigen, gut angelegten Höhenweg am Hundschüpfen, um die Moosegg zu erreichen.
Über die südliche Rippe steigt man, teils am Waldsaum, teils im Wald, zum Aussichtspunkt Blasenflue auf. Das ganze Gebiet ist Molasselandschaft mit Nagelfluh, besonders auf der südlichen Hälfte. Dort steht vorwiegend Nadelwald, während der Nordteil mehr Mischwald aufweist. Höhenzüge, steil abfallende Hänge, humusarme Eggen, Erosionseinschnitte und Schattlöcher sind mit Wald bestanden. Die Bank am Rande der Blasenflue (nach Chäneltal-Zäziwil 1h30, nach Blasen-Habicht-Arnisäge 1h15) lädt zum Verweilen ein, vermittelt sie doch einen prächtigen Ausblick gegen das Napfbergland, gegen Langnau und das Oberemmental. Anfänglich recht angenehm über den breiten Waldrücken, dann steil über die bewaldete Rippe hinunter in die Strasse auf der Moosegg. bis man das Kurhaus Waldhäusern in schönster Aussichtslage erreicht: Vor der Alpenkette vom Wetterhorn bis zur Altels ziehen sich die Ketten der Schrattenflue, des Hohgant, der Sieben Hengste und des Sigriswilgrates hin. Rechts der Niesen, im Vordergrund in der Tiefe das Tal der Emme. In der Strassenbiegung dem Waldsaum entlang rechts abwärts und fast ebenen Wegs zur Wegspinne auf der Egguriedegg (nach Emmenmatt 45 min). Im Wald steil bergab, anschliessend über eine freie Egg und durch die teils offene, teils bewaldete Grabenflanke in den Nidermattgraben hinunter. Bei den Höfen von Nidermatt betritt man den Talboden der Emme und folgt diesem zurück nach Signau.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Signau - Blasenflue - Moosegg - Egguriedegg - Signau


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Juli 2016)

2704

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1212

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
33

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
88

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Bern

Geschichte der Tour (B12121)

Erste Publikation: Montag, 19. März 2012

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 12. April 2017

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH