Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText

Tourenbeschreibung

Auf der Mostindien-Tour fährt man mit perfekten Panoramablicken dem Apfel hinterher - quer durch den Thurgau. Es gibt viel Interessantes zu entdecken, die Palette reicht von kulinarischen Genüssen über interessante Erlebnispfade bis hin zu Museen und Schlössern.

Diese Tour startet in Kreuzlingen, jener Grenzstadt, die lediglich noch durch die Kunstgrenze von Johannes Dörflinger vom deutschen Konstanz getrennt wird. Direkt am Bahnhof können die Mietvelos bezogen werden und dann geht’s los. Über das historische Gottlieben und Ermatingen gelangt man nach Salenstein, wo der Arenenberg über dem Untersee thront und mit Napoleonmuseum, Patritziergarten und Bistro Louis Napoloen in jedem Fall einen Besuch wert ist.

Das idyllische See- und Parkhotel Feldbach in Steckborn lädt zur Stärkung ein, bevor ein Anstieg auf den Seerücken folgt. Die Mühen sind jedoch schnell vergessen, wenn sich die herrliche Aussicht auf die Alpsteinkette öffnet. Schliesslich geht’s über Pfyn, ein ehemaliges Römerkastell, zur Kartause Ittingen in Warth.

Folgen Sie den folgenden Routen auf der roten Wegweisung für das Velofahren:
- Route 2, Rhein-Route: Romanshorn – Steckborn
- Route 60, Studenland-Töss-Römer-Route: Steckborn – Pfyn
- Route 26, Ostschweizer Wein-Route: Pfyn – Kartause Ittingen

Empfohlene Restaurants:
- Bistro Louis Napoleon, BBZ Arenenberg, Salenstein
- See & Park Hotel Feldbach, Steckborn
- Restaurant Mühle, Kartause Ittingen, Warth


Hinweis(e)

- Rent a Bike, Kreuzlingen
Einfach mieten und losfahren: Rent a Bike hat die grösste Auswahl an Mietvelos und E-Bikes in der Ostschweiz. Hier besteht auch die komfortable Möglichkeit, ein gemietetes Velo an einem anderen Mietbahnhof zurückzugeben. So ist die Anreise bequem mit dem Zug möglich. Reservationen unter rentabike.ch

- Kunstgrenze, Kreuzlingen
Als einmalig in Europa ist die Kunstgrenze Kreuzlingen - Konstanz zu nennen. Statt durch einen Zaun getrennt, markieren 22 Skulpturen des Künstlers Johannes Dörflinger die Landesgrenze zwischen Deutschland und der Schweiz.

- Napoleonmuseum Thurgau im Schloss & Park Arenenberg, Salenstein
Das Napoleonmuseum im Schloss Arenenberg ist das einzige deutschsprachige Museum zur napoleonischen Geschichte. Wie ein kostbarer Juwel steht die prachtvolle Anlage, wo Napoleon III., der letzte Kaiser Frankreichs, zusammen mit seiner Mutter Hortense die Jahre zwischen 1815 und 1838 verbrachte, auf dem Arenenberg.

Mittelalterlicher Patriziergarten, Salenstein
Auf dem Arenenberg wird mit dem Patriziergarten nach mittelalterlichem Vorbild eine alte Gartentradition neu belebt. Der Lustgarten ist mit seinem Wasserlauf, Rasenbänken und Kräuterbeeten nicht nur schön anzusehen, sondern duftet auch intensiv. Hier bekommt man als Besucher einen guten Eindruck davon, wie sich unsere Vorfahren im Mittelalter das Paradies vorgestellt haben.

Spätrömisches Kastell Ad Fines, Pfyn
Im heutigen Pfyn befindet sich das spätrömische Kastell Ad Fines, das im Bereich der Grenze zwischen den Provinzen Maxima Sequanorum (Gallien) und Raetia erbaut wurde. Nach 400 n.Chr. wurde das Kastell aufgegeben, die Ruinen waren aber stets sichtbar.

Kartause Ittingen, Warth
Klösterliche Tradition und moderner Zeitgeist fliessen in der Kartause Ittingen harmonisch ineinander. Für Individualgäste ist die historische Anlage ein idyllisches Ausflugsziel. Über 1‘000 Rosenstöcke verwandeln die Gärten jeden Frühsommer in ein duftendes Blütenmeer, Kulturbegeisterte erhalten im Ittinger Museum Einblick in das Leben der Kartäusermönche in authentisch erhaltenen Räumlichkeiten, und das Kunstmuseum Thurgau lockt mit attraktiven Wechselausstellungen und einer kleinen, aber feinen Sammlung. Geniesser lassen sich die vielen kulinarischen Spezialitäten aus dem eigenen Gutsbetrieb in einem der schönsten Gartenrestaurants der Region servieren.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Kreuzlingen - Gottlieben - Ermatingen - Mannenbach - Berlingen - Steckborn - Müllheim - Pfyn - Kartause Ittingen


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Januar 2016)

69206

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2121

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
80

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
23

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Fahrrad-Touren in der Region Thurgau

Geschichte der Tour (U00206)

Erste Publikation: Dienstag, 15. Dezember 2015

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 10. Mai 2016

Tour publiziert von: Presented by www.thurgau-bodensee.ch

Tourencharakter

Distanz: 35 km | Zeitbedarf: 3¼ h
Aufstieg: 263 m | Abstieg: 244 m
Höchster Punkt: 589 m.ü.M.

Drucken, Daten

Siehe auch

Thurgau Tourismus
Egelmoosstrasse 1
CH-8580 Amriswil
Tel: +41 (0)71 414 11 44
Fax: +41 (0)71 414 11 45
Internet: www.thurgau-bodensee.ch
E-Mail: info@thurgau-bodensee.ch