Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Mummelsee von oberhalb des Hotels

Mummelsee von oberhalb des Hotels

Hotel Mummelsee an der B500

Hotel Mummelsee an der B500

die 2 Rolli-Parkplätze links neben dem Hotel

die 2 Rolli-Parkplätze links neben dem Hotel

der Aufstieg zum Hornisgrindenturm

der Aufstieg zum Hornisgrindenturm

auf dem Hornisgrinde-Plateau

auf dem Hornisgrinde-Plateau

weiter Blick auf die Rheinebene

weiter Blick auf die Rheinebene

Naturplatten zum Holzbohlenweg

Naturplatten zum Holzbohlenweg

Holzbohlenweg durchs Moor

Holzbohlenweg durchs Moor

traumhafter Blick nach Süd-West

traumhafter Blick nach Süd-West

Tourenbeschreibung

SwissTrac-Tour
Ausgangs- und Endpunkt ist das Hotel am Mummelsee (an der B500, der Schwarzwald-Hochstraße)
- es sind zwar viele Parkplätze rund um das Hotel, aber spezielle Rolli-PP haben wir nur 2 links neben dem Hotel gefunden - TRAC ausladen und los gehts
Eines vorweg: die komplette Strecke ist asphaltiert - außer die Variante über den Holzbohlenweg
Vom Hotel (1036m) verläuft die Strasse im weiten Bogen um den Mummelsee stetig bergan (auf etwa 1,6km 130m Höhengewinn), vor der 1. Kehre wird der Blick weit nach Süden und Osten über die Kuppen des Nordschwarzwaldes
So auf halber Strecke kommt rechts der Straße ein altes Wachgebäude, links der Straße am Hang Unterkunftsgebäude, was die militärische Nutzung in früherer Zeit nahelegt
Am Ende der geraden Strecke kommt der Hornisgrindenturm in Sicht, kurz vor dem Turm gabelt sich der Weg, rechts vom Turm erreicht man mit 1162m das Plateau der Hornisgrinde, denn einen Gipfel hat die Hornisgrinde eigentlich gar nicht. Statt eines Gipfelkreuzes stehen da drei Windräder.
Der Hornisgrindenturm wurde 1910 als Turm des Schwarzwaldvereins errichtet.
Wenn man dem Weg weitere 100m folgt, eröffnet sich ein sagenhaftes Panorama nach Westen - über kleinere Ausläufer des Nordschwarzwaldes mit Achern kommt die Rheinebene (rund 1000m tiefer) - mit dem Rhein und dann in 30km Entfernung Straßbourg mit den Vogesen im Hintergrund
Auf dem Plateau entlang gelangt man nach ca. 600m an den 1844 erbauten, 8,5 m hohen Signalturm des europäischen Hauptvermessungsnetzes - den Bismarckturm.
Der asphaltierte Weg macht einen Rechtsbogen mitten durch das Hochmoor, vorbei an einer großen asphaltierten Fläche, auf der bis 1945 ein Radargerät vom Typ Freya stand,
und mündet dann wieder auf den bereits durchrollten Weg zum Hornisgrindenturm.
Wenn man an der bereits erwähnten Gabelung links vom Turm entlangrollt, kommt man vorbei an alten Unterkunftsgebäuden (links) und Garagen (rechts) auf ein kleines Plateau mit ungetrübter Sicht nach Süden und Westen.
Ein Stück bergab gabelt sich der Weg nochmals - nach links hoch kann man noch ein großes Stück in Richtung Drei-Herrenstein rollen, ca. 500m vorbei an einem Telekom-RiFu-Turm bis zu einer Bunkeranlage, hier endet auch der asphaltierte Weg.
Eine Variante könnte vom normalen Weg kurz nach dem Bismarckturm links abgehen über Natursteinplatten zu einem Holzbohlenweg durchs Hochmoor zum Drei-Herrenstein und zurück zum Hauptweg - nur haben wir uns das Durchschütteln auf den Steinplatten erspart!
Zum Abschluß der Tour noch die 1,5km auf der Straße bergab, um sich im Hotel Mummelsee noch zu stärken, etwas shoppen in den Souvenirbuden oder die herrlichen Eindrücke auf dem Weg rund um den Mummelsee zu verarbeiten.
PS: Das Hotel ist barrierefrei und hat auch 'ne Rolli-Toilette.
---> Wetter muss passen, wegen der Fernsicht <---


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: B500 - Hotel Mummelsee - Hornisgrinde - Mummelsee


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Oktober 2016)

1385

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
120

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
0

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
2

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Hindernisfreie Wege in der Region Baden-Württemberg

Geschichte der Tour (E02865)

Erste Publikation: Mittwoch, 26. Oktober 2011

Letzte Aktualisierung: Sonntag, 30. Oktober 2011

Tour publiziert von: Eckhard Stemmler