Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Velofahrer am Sihlsee

Velofahrer am Sihlsee

Ländliches Idyll beim Sihlsee

Ländliches Idyll beim Sihlsee

Landschaft beim Sihlsee

Landschaft beim Sihlsee

Der Etzel für einmal von hinten gesehen

Der Etzel für einmal von hinten gesehen

Teufelsbrücke - sie führt über die Sihl

Teufelsbrücke - sie führt über die Sihl

Nach der Luegete folgt eine steile Abfahrt

Nach der Luegete folgt eine steile Abfahrt

Die Ewigkeitsstrasse zwischen Uznach und Benken

Die Ewigkeitsstrasse zwischen Uznach und Benken

Tourenbeschreibung

Zwischen Einsiedeln und Feusisberg scheint die Zeit stehen geblieben zu sein Romantische Heimetli mit Nussbäumen und ein Hochmoor prägen die von sanften Hügeln durchzogene Landschaft. Unmittelbar vor dem Einsiedler Bahnhof zeigen die roten Wegweiser, wo es langgeht. Am Kloster vorbei geht’s Dorf auswärts zu einer von zwei Talsperren des Sihlsees. Der erste, der das Wasser der Sihl stauen, beziehungsweise umleiten wollte, war Goethe. 1797 schrieb er in sein Tagebuch, das Wasser der Sihl solle «in die unterhalb liegende Gegend» geleitet werden. 140 Jahre später wurde seine Idee Wirklichkeit: Seit die Staumauern stehen, fliesst der grösste Teil des Wassers zum Kraftwerk bei Altendorf. Nachdem man den Sihlsee hinter sich gelassen hat gelangt man zur Teufelsbrücke. Auf dem Jakobsweg, auf dem man sich nun befindet, folgt der einzige nennenswerte Aufstieg der Tour. Bald geht’s mit grossem Gefälle abwärts Richtung Schindellegi, zweigt dann nach Feusisberg ab und gelangt zur Luegte, wo man beinahe den ganzen bananenförmigen See überblicken kann. Nach der Bahnunterführung beim Pfäffiker Unterdorf gelangt man auf den Uferweg, weiter durch Hurden und über den Holzsteg. An der Rapperswiler Hochschule vorbei geht’s weiter Richtung Wurmsbach. Schon bald erreicht man das kleine Dörfchen Bollingen. Weiter geht’s auf dem Strandweg nach Schmerikon. Zwischen Kuhweiden fährt man weiter Richtung Schänis wo man an den Uferdamm der Linth gelangt. Diesem folgt man bis zum Ende der Reise in Weesen.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Einsiedeln - Willerzell - Egg - St.Meinrad - Feusisberg - Pfäffikon - Hurden - Rapperswil - Bolligen - Schmerikon - Uznach - Schänis - Ziegelbrücke - Weesen


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

16466

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
6858

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
33

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
34

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Fahrrad-Touren in der Region Zürich

Geschichte der Tour (B01113)

Erste Publikation: Freitag, 11. Mai 2007

Letzte Aktualisierung: Freitag, 17. Januar 2014

Tour publiziert von: Presented by www.zuerich.com

Tourencharakter

Distanz: 56.7 km | Zeitbedarf: 4 h
Aufstieg: 301 m | Abstieg: 301 m
Höchster Punkt: 973 m.ü.M.

Drucken, Daten

Siehe auch

Zürichsee Tourismus
CH-8640 Rapperswil
Tel: +41 (0)55 220 57 57
E-Mail: zuerichsee@zuerich.com
Internet: www.zuerich.com

Einsiedeln Tourismus
CH-8840 Einsiedeln
Telefon: +41 (0)55 418 44 88
E-Mail: info@einsiedeln-tourismus.ch
Internet: www.einsiedeln-tourismus.ch

oder www.veloland.ch