Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText

Tourenbeschreibung

Die MTB-Tour «Neuchâtel Bike no 56» ist seit Frühjahr 2005 ausgeschildert, hat eine Länge von etwa 220 km und eine Gesamtsteigung von kapp 4900 Hm. Diese Beschreibung ist eine Möglichkeit für eine erste Etappe.
Vom Bahnhof Neuchâtel fahren wir zuerst eine zeitlang flach dem Neuenburgersee sowie anschliessend dem Canal de la Thielle entlang bis fast zum Bielersee. Mit dem gut erhaltenen, alten Ortskern von Le Landeron erreichen wir einen ersten kulturellen Höhepunkt. Ein zweiter erwartet uns kurz danach mit dem Château de Cressier. Dann folgt der sportliche Teil der Tour mit dem Aufstieg zum Chaumont, zuerst noch durch ein paar Rebberge, dann entlang einer langen Rampe bei La Grande Côte.
Die Gegend um die Seilbahnstation bietet bei gutem Wetter eine herrliche Sicht über das Mittelland auf die Alpen. Rassig geht es dann auf Waldwegen und Trails rund um den Chaumont hinunter ins Val de Ruz, das wir bei Fenin erreichen. Der Rest bis Dombresson ist dann ein gemütliches Ausfahren entland dem südöstlichen Waldrand bei abwechslungsreichen Aussichten ins Val de Ruz.


Variante(n)

Die Gesamtstrecke der Tour «Neuchâtel Bike no 56» kann in beliebige Etappen unterteilt und mit weiteren Routen im Neuenburger Jura ergänzt oder abgekürzt werden.


Weitere Etappen

Anschlussetappe: Neuchâtel Bike no 56 (Dombresson-La Chaux-de-Fonds


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Landschaftlich sehr reizvolle und abwechslungsreiche Tour. Überwiegend Asphalt- oder Forstwege, (leider zu) kleiner Anteil Singletrails. Die Highlights: Tag 1: Singletrail-Abfahrt nach Fenin Tag 2: erster Teil der Auffahrt nach Vue des Alpes, selbst wenn Letztere schließlich nicht zu sehen sind, sowie die letzten Meter über das Hochplateau vor der Tête de Ran Tag 3: Pouillerel und der anschließende Trail, der Saut du Doubs und les Brenets, sowie Aufstieg zum und Abfahrt von Sommartel Tag 4: der abschließende Trail zwischen Fleurier und Môtiers. Tag 5: das Creux du Van (hier muss man aber der Variante des GPS-Track über Soliat folgen und kurze Schiebepassagen in Kauf nehmen) Die Strecke ist im Gelände nahezu vollständig markiert, so dass die Orientierung selbst ohne GPS recht einfach ist. Der GPS-Track weicht zudem an einigen Stellen von der Streckenführung im Gelände ab, allerdings finden beide ausnahmslos wieder zusammen. Konditionell und fahrtechnisch ist die Tour auch für nur mittelmäßig Ambitionierte zu schaffen. Wer neben dem radsportlichen Aspekt auch das Natur- und Landschaftserlebnis sucht, ist hier richtig: Neben toller Umgebung und Aussichten findet man zu entsprechender Jahreszeit Orchideen, Lilien usw. am Wegesrand. Angesichts des Übergewichts von Teer und Forststraßen kam jedoch zuweilen das Gefühl auf, dass die Mountainbiker durch die Streckenführung gezielt von Wanderrouten (Singletrails) ferngehalten werden sollen.

  • Sehr schöne und empfehlenswerte Tour, schon kurz nach dem Start überquert man einen wunderschönen, aussichtsreichen Hügelzug inkl. Genusstrail. Dem Lac de Moron entlang führt der Track entlang einer Forststrasse, der Trail weiter unten dem See entlang (super!) könnte vielleicht als Variante eingebaut werden.... Fazit der gesamten Tour: Der Name stimmt!

  • Technisch einfache Tour, die Schönheit der Landschaft steigert sich mit zunehmender Länge! Der Track stimmt super, zwischen Punkt 78 und 79 nicht der (falschen!) Markierung folgen. Unendlich langer Aufstieg zur Vue des Alpes.... die jetzt noch fehlende Strecke La Chaux-de-Fonds - Le Locle (Teil I B...) folgt ein andermal.

  • Wem der Jura gefällt, der wird auf dieser Tour glücklich! Landschaftlich einfach grandios! Die Tour ist abwechslungsreich, ordentlich markiert und wo die Markierungen fehlen, stimmt der Track (und umgekehrt...aber das ist kaum der Rede wert!). Für die Abfahrt vom Creux du Van kann auch die gleichnamige Tour benützt werden (gewaltig!), in Bevaix trifft man wieder aufs Original.

    Kommentar GPS-Tracks.com: Nach Absprache mit Daniel Dummermuth haben wir den Track so belassen.



Orte an der Route: Neuchâtel - Monruz - St. Blaise - Marin-Epagnier - Thielle - Le Landeron - Cressier - Enges - Chaumont - Fenin - Saules - Grand-Savagnier - Dombresson


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

7900

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1903

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
11

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
49

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Neuchâtel

Geschichte der Tour (002323)

Erste Publikation: Montag, 5. September 2005

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 12. Februar 2014

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 43.1 km | Zeitbedarf: 4½ h
Aufstieg: 950 m | Abstieg: 682 m
Höchster Punkt: 1200 m.ü.M.

Schwierigkeit S0

Drucken, Daten