Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Auf dieser reizvollen Rundtour finden sich Wege in jeglicher Beschaffenheit: Asphalt- und Naturstrassen, Karren-, Wiesen- und Waldwege. Dies jedoch immer so, dass bis zum Gipfel des Niderhorne praktisch alles im Sattel gefahren werden kann. Von Boltigen aus startet man in Serpentinen auf einem Teersträsschen hinauf bis Hinders Niderhore, bevor es auf Schotter weitergeht bis zum Niderhore. Die Abfahrt ist zunächst gut fahrbar, wird dann steiler und bietet ungetrübten Fahrspass, bis zum Ausgangspunkt.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Wir sind diese Tor gefahen, im oberen Bereich bei Punkt 011 gibt es ein Paar Schiebestrecken, diese sind zu Fuss gut machbar. Fahrzeit hatten wir 3 Std. 50 min. Eine schöne Strecke.

  • Wir haben die in GPS-Tracks.com angegebene Tour (die ja sonst etwas kurz wäre ) etwas ausgebaut mit Start bereits in Wimmis und zusätzlich Besuch des wunderschönen Seebergsees auf 1831m Höhe. Länge 65km, Höhenmeter ca. 1800m. Von Wimmis führt der gemütliche Velowanderweg durchs Simmental bis Boltigen, quasi zum Aufwärmen, dort beginnt links der Brücke zum Bahnhof der Aufstieg zum Niderhorn (übrigens um Verwechslungen mit dem Niederhorn bei Beatenberg zu vermeiden ohne "ie" geschrieben) meist auf Teerwegen, später oben auf ruppigen Feldwegen ohne technische Anforderungen. Belohnt wird das Ganze dann wie beschrieben mit grandioser Aussicht auf die Stockhornkette bis hinauf ins Simmental und gegen Süden zu auf das Diemtigtal und bei schönem Wetter rüber zu den 3 grossen Bernern. Wir sind vom GPS-Kurs des Garmin auf der Passhöhe bei 1851m abgewichen und über die Obergestelen Richtung Seebergsee aufgestiegen (kurze Schiebepassagen) wobei man dann über einen kleinen Grat gelangt und eine herrliche Aussicht über den türkis glitzernden Seebergsee 100m tiefer hat. Nach nochmals kurzem Schieben (der Techniker wird wohl fahren) kann man sich am See ausruhen und für die (auf Teerstrassen völlig untechnische) Abfahrt runter ins schöne Diemtigtal freuen. Auf dem Veloweg entlang der kalten Simme gelangt man zurück nach Wimmis. Sehr schöne Rundfahrt mit tollen Aussichtsmöglichkeiten und rasanter einfacher Schussfahrt am Schluss.
    Tendenz: Technisch einfach, konditionell fordernd, landschaftlich herrlich.
    Besonderes: Besuch des Seebergsees sehr empfehlenswert.



Orte an der Route: Boltigen - Vordere Niderhorealp - Hinders Niderhore - Niderhore - Brand - Weissenbach - Boltigen


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

3956

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1202

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
35

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
50

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Bern

Geschichte der Tour (000245)

Erste Publikation: Sonntag, 9. März 2003

Letzte Aktualisierung: Freitag, 21. Februar 2014

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 28.8 km | Zeitbedarf: 3 h
Aufstieg: 1246 m | Abstieg: 1246 m
Höchster Punkt: 2040 m.ü.M.

Schwierigkeit S0

Drucken, Daten