Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Vom Bahnhof in Interlaken startet die Tour der Aare entlang Richtung St. Niklausen. Beim Abzweig Habkern/Beatenberg nimmt der Track den steileren und anspruchsvoll zu fahrenden Wanderweg, nicht die als Mountainbikeroute beschilderte Rundtour. Der Weg geht in einen Bergweg über, auf dem man ca. 5-10 Min. schieben muss. Auf der Straße geht es hinunter nach Habkern, und weiter auf der ausgeschilderten Route bis zum Skilift bei Amisbüel/Beatenberg. Von hier führt der zunächst geteerte Weg wieder bergauf weiter zur Oberburgfeldalpe. Nach einer ca. 10 minütigen Schiebepassage, kann man auf dem gut ausgebauten Weg zum Niederhorn weiterfahren. In einem netten Trail Richtung Beatenbucht verläuft die restliche Abfahrt und von dort weiter zurück auf dem Pilgerweg zur Beatushöhle und Interlaken.


Variante(n)

Variante A: Einfachere Abfahrt vom Niederhorn Richtung Beatenbucht.


Hinweis(e)

Viele Wanderer im Bereich Niederhorn.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Vorab der wichtigste Punkt: Wie bereits mehrfach beschrieben, ist die Schwierigkeit der Abfahrt vom Gipfel bis nach Beatenberg DEUTLICH über S2. Ich würde sie von kurz nach dem Start bis etwas über Beatenberg (ca. 600 Tiefenmeter) als nahezu durchweg (!) S3 einstufen. (Siehe Singletrack-Skala im Internet.) Es sind wirklich sehr viele, teilweise auch sehr lange und recht steile, mit hohen, ausgewaschenen Wurzeln durchsetzte Passagen zu bewältigen, selbst mit einem 160 mm Enduro sind in diesem Bereich entspannte Rollpassagen sehr selten. Eine sehr, sehr gute Fahrtechnik, ein Rad mit viel Federweg, Protektoren und (vor allem nach den mindestens 1500 hm Auffahrt) eine sehr gute Fitness sind Vorraussetzung, um auf dieser Abfahrt Spass zu haben. Auch sollte es wirklich trocken sein, da man wie bereits gesagt teilweise lange Stücke über Wurzeln rollt. Hinterrad versetzen ist dagegen eher selten notwendig, es gibt nur wenige Spitzkehren. Um noch fit genug für diese Abfahrt zu sein empfehle ich dringend, die direkte Auffahrt auf der (leider stark befahrenen) Hauptstrasse nach Waldegg und von dort weiter auf dem Originaltrack. Dies spart etwa 300 hm. Der zweite Teil der Auffahrt erfolgt dann auf zuerst wenig befahrener Strasse und später auf Schotterpiste und zum Schluss mit kurzen Schiebepassagen mit wunderschöner Aussicht durch den landschaftlich reizvollen Naturpark. Ab Beatenberg haben wir den Originaltrack wieder verlassen, können also zum letzten Teil der Abfahrt keine Aussagen machen. In der Swiss Singletrailmap ist dieser Teil ebenfalls schwarz.

    Kommentar GPS-Tracks.com: Besten Dank für den Input. Wir haben die Schwierigkeit nun auf S3 gesetzt.

  • Diese Tour ist jetzt wieder Schneefrei (bis auf 2 ganz kleine Schneefelder, die bald verschwinden werden). Reine Fahrzeit für mich: 4h. Die Abfahrt vom Niederhorn ist steil, eng und oben mit vielen Absätzen durchsetzt (minimum S3), für mich leider grösstenteils nicht fahrbar. Danke für den Tourenbeschrieb!

  • Wir haben den Aufstieg nach Habkern auf der Strasse gemacht, dies hat uns ein paar Höhenmeter erspart. Der Verkehr war glücklicherweise auch sehr gering. Der Aufstieg zum Niederhorn war sehr schön aber auch teilweise anstrengend :-) Die Abfahrt vom Niederhorn nach Beatenberg ist sehr ruppig und steil und nur für sehr gute Biker geeignet. Die Weiterfahrt von Beatenberg zum See runter hat sehr grossen Spass gemacht. Der Pilgerweg war auch angenehm zu fahren.

  • Die Tour besticht vor allem durch die schöne Aussicht. Die Routenbeschreibung ist gut. Die Lombachbrücke vor Habkern ist gesperrt (Einsturzgefahr?), wir haben sie trotzdem überquert. Der nette Trail vom Niederhorn Richtung Beatenbucht erwies sich (für uns) als unfahrbar und wir haben auf die leichtere Variante (Alpstrasse) gewechselt. Nett war dann der Pilgerweg nach Interlaken.



Orte an der Route: Interlaken - Habkern - Niederhorn - Beatenbucht - Interlaken


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

28914

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
6011

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
234

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
142

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Bern

Geschichte der Tour (001234)

Erste Publikation: Freitag, 25. Oktober 2013

Letzte Aktualisierung: Montag, 23. November 2015

Tour publiziert von: Presented by www.interlaken.ch

Tourencharakter

Distanz: 42.4 km | Zeitbedarf: 5 h
Aufstieg: 1920 m | Abstieg: 1920 m
Höchster Punkt: 1950 m.ü.M.

Schwierigkeit S3

Drucken, Daten

Siehe auch

Interlaken Tourismus
Höheweg 37
CH-3800 Interlaken
Tel.: +41 (0)33 826 53 00
E-Mail: mail@interlakentourism.ch
Internet: www.interlaken.ch