Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Kapelle S.Roc

Kapelle S.Roc

Casti de Mont

Casti de Mont

Talkirche Pleif

Talkirche Pleif

Caputta

Caputta

Caplutta und Fuortga

Caplutta und Fuortga

Tourenbeschreibung

In der Val Lumnezia finden Sie viele naturgewaltige, kraftvolle Plätze, an denen Sie innehalten und zur Ruhe kommen können. Am besten erfahrbar sind die natürlichen Kräfte, wenn Sie sich entspannt und achtsam auf sie einlassen. Die Wanderung führt Sie von Kraftplatz zu Kraftplatz. Vielleicht spüren Sie die unterschiedlichen Energiequalitäten oder finden gar lange gesuchte Antworten auf bestimmte Fragen

Der Rundgang startet auf dem Dorfplatz, mit dem Dorfbrunnen (1), der Kapelle Sogn Roc (3) und dem Casti de Mont (2). Weiter geht es am Spielplatz vorbei in Richtung Altersheim. Unterhalb des Dorfes, bei der Verzweigung können Sie rechts zum Aussichtspunkt Caplutta mit der Heiligennische (4) gehen. Von dort aus haben Sie einen besonders schönen Rundblick auf die umliegenden Dörfer und den Galgenhügel (5). Kehren Sie zur Weggabelung zurück. In wenigen Gehminuten erreichen Sie Pleif (8) mit der Cresta da Tgauns (6), der Talkirche Sogn Vintschegn (7) und der Eschenallee (9). Auf dem Naturweg, dem lauschigen Waldrand entlang wandern Sie zurück zum Dorfplatz.

1. Der grosse Dorfbrunnen mit der Statue von Nossadunna, der Muttergottes, war früher ein wichtiger Treffpunkt. Das Wasser ist kräftig und gleichzeitig auf- und abbauend und kann bei regelmässigem Genuss den Organismus in seiner Balance unterstützen.
2. Das Casti de Mont wurde 1666 nach einer Feuersbrunst von Margaretha von Mont, wieder aufgebaut. An seiner Stelle stand vor dem Brand ein älteres Steinhaus unbekannten Baudatums. Seit 1982 steht das Haus unter Denkmalschutz. Die Energien sind weder hoch noch durchwegs aufbauend. Das Schloss ist nicht öffentlich zugänglich.
3. Die Kapelle wurde 1587 vom Landrichter Gallus von Mont in der Zeit einer Pestepidemie gestiftet. Die Darstellung des S.Cristoffels stammt vom bekannten Bündner Maler Alois Carigiet. In der Kirche beim Hochaltar und im Kirchturm finden Sie hohe Kräfte.
4. Caplutta heisst so viel wie „Kapelle“. Die Statue des Heiligen Josef wird von den Einheimischen verehrt und in Notzeiten angerufen. Es ist ein leichter und heiliger Ort. Die Birken wirken überraschend hell und luftig. Spüren Sie die erleichternde Energie und den frischen „Atem“ unter den Birken.
5. Die steil abfallende Kuppe südlich ist der Galgenhügel La Fuortga. Betrachten Sie den Hügel von der Heiligennische aus und laufen Sie nicht durch die Wiesen. Am Galgenhügel sind heute keine besonders schweren Energien mehr spürbar. Evt. daher, weil hohe und aufbauende Ortsenergien in der Lage sind, sich im Laufe der Zeit zu regenerieren.
6. Beim Cresta da Tgauns wurden im Mittelalter die Hexen auf erbarmungslose Art und Weise hingerichtet und verbrannt. Die Energien sind hier hoch und abziehend, eine Mischung, die Ihnen nicht gut tut. Verweilen Sie deshalb nicht.
7. Die Talkirche Sogn Vintschegn ist ein Ort der Stille mit hohen Werten an natürlicher Energie. Die Testung weist auf einen vorchristlichen Kultplatz hin.
8. Nicht zufällig steht in Pleif die Talkirche, denn von hier aus hat man Sicht und Macht über das ganze Gebiet bis ins südlich gelegene Valsertal. Hier fliessen viele Wasseradern.
9. Nicht zufällig ist die Talkirche mit Eschen umgeben Die Esche gilt als Weltenbaum Yggdrasil, als Bindeglied zwischen Leben und Tod. Die Ausstrahlung der Esche übt einen willensstärkenden Einfluss aus und kann die mystische Kraft im Menschen wecken.

Die Forschungsstelle Kraftorte Schweiz hat in Zusammenarbeit mit Lumnezia Turissem 66 speziellen Orte der Region ausgetestet und in 12 Wanderrouten dokumentiert. Informationen zu den Routen finden Sie im Buch „Orte der Magie“, welches im Infobüro Vella erhältlich ist.

Einkehrmöglichkeiten: Vella
Öffentlicher Verkehr: Vella


Variante(n)

Abstecher zur Heiligennissche Caplutta


Hinweis(e)

Ganzjährig machbar.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Dorfplatz - Pleif - Dorfplatz


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Juni 2016)

7243

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2986

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
158

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
80

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Graubünden

Geschichte der Tour (B02823)

Erste Publikation: Freitag, 30. Juli 2010

Letzte Aktualisierung: Montag, 20. März 2017

Tour publiziert von: Presented by www.surselva.info

Tourencharakter

Distanz: 1.5 km | Zeitbedarf: 1 h
Aufstieg: 20 m | Abstieg: 20 m
Höchster Punkt: 1444 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Surselva Tourismus AG
Info Val Lumnezia
Palius 32 D
CH-7144 Vella
Tel.: 0041 81 931 18 58
E-Mail: vallumnezia@surselva.info
Internet: www.surselva.info