Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText

Tourenbeschreibung

Einer der schönsten Touren im Glarnerland. Dank neuer Zufahrtsstrasse zum Brunnenberg ist der Zugang ins Bächital auf einer Naturstrasse komplett im Sattel fahrbar. Zwischen dem mittleren Stafel der Bächialp und Rubschen muss das Bike einige Male kurz geschoben werden (insgesamt ca. 10 Minuten). Entschädigt werden wir dafür mit einem sensationellen Panorama auf den Tödi und der späteren phänomenalen Serpentinen-Abfahrt von Braunwald nach Rüti.


Variante(n)

Variante A: Von Braunwald kann auch ohne Abstecher ins Ortstockhaus die Abfahrt nach Rüti angetreten werden.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Wirklich super tolle Biketour! Sehr geübte Fahrer schaffen die Strecke ohne den Fuss auf den Boden zu stellen. Ich als gute Bikerin musste ein paar Mal absteigen und das Bike wenige Meter schieben, weil es zu steil war. Bei der Abfahrt von Braunwald nach Linthal musste ich 3 - 4 Mal das Bike über die Rinne heben. Halb so schlimm, denn der Singletrail ist genial. Ich habe einen lohnenden Abstecher zum Oberblegisee gemacht. Das Bike lässt man am besten beim mittleren Stafel, von dort ist es ca 1 km (15 min) auf dem Wanderweg. Sehr gute Verhältnisse, alles trocken.

  • Tour bis Orststockhaus , gut befahrbar , jedoch ab und zu steil , und die wenigen schiebepassagen , sind aber nur sehr kurz . Jedoch abstieg von Braunwald nach Rüti nicht wirklich durchgehen fahrbar , da bei Wasserrinnenverbauungen , absätze bis zu 20 cm .

  • Dieser Track sollte unbedingt überarbeitet werden. Tour gefahren am So 6.7.2014. Zwischen vorbach und Bärensol ist der Fahrweg, gem Auskunft eines Wanderers) seit ca. 2 Jahren durchgängig. Das erspaart einem die sehr Mühselige Laufpassage durch das Wäldchen und über die Wiese. De Aufstieg über die Fahrstrasse wäre um einiges angenehmer. Bitte Tour überprüfen.
    Tendenz: Gesamter Aufstieg ist sehr Steil. Landschaftlich wunderbare Tour. Noch ein paar Laufpassagen nach der ersten Alpwitschaft bei Mittler Stafel. Obere Abzweigung abwärts Richtung Braunwald nicht gefunden. Wir sind zur Bergstation Hanenbül gefahren.
    Besonderes: Schade hat es keine Trails vom Ortstockhaus bis anfangs Serpentinen. Serpentinen Trail nach Braunwald hinunter sind ein Higlight. Landschftlich eine super Tour, aber ziemlich fordernd. Mit Rückenwind der Linth entlang in 20 Min zurück nach Schwanden.

    Kommentar GPS-Tracks.com: Danke für den Hinweis. Wir haben die Tour anlässlich einer Befahrung am 20.7.2014 komplett an den neuen Gegebenheiten angepasst.

  • Sehr schöne, abwechslungsreiche Tour. Vor allem der Downhill über die unzähligen Serpentinen ab Braunwald hat uns sehr gefallen. Hier werden die Bremsen so richtig heiss gefahren ;-) Auch die Aussicht beim Ortstockhaus ist wunderschön und lädt zum Verweilen ein. Der letzte Aufstieg zum Ortstockhaus ist aber sehr steil und verlangt gute Kondition, falls er gefahren werden will. Ergänzungen zum ursprünglichen Track: Der Punkt 8 sollte meiner Meinung nach etwa 80m zurückverschoben werden. Bei der genauen Position von Punkt 8 hat es zwar den besagten Wegweiser, aber keine fahrbare Abzweigung nach Links mehr (Schranke mit einem überwachsenen Fusspfad). Der eigentliche Weg zweigt bereits vorher ab. Nach der Tragepassage von Punkt 9 erreicht man direkt ein kleines Challet. Von dort führt der Weg nach Links leicht ansteigend über die Wiese. Der Weg hier ist aber in einem ziemlich schlechten Zustand und auch bei trockenem Wetter rutschig (abgerissene Grassnarben). Vermutlich sind die Schäden durch das Befahren/Bremsen auf der Wiese entstanden. Es wird also empfohlen, dieses Stück bis zum richtigen Weg zu schieben, um nicht noch grössere Schäden zu verursachen.
    Besonderes: Beim zweiten Bergrestaurant (Mittler Stafel) kann gleich unterhalb in der Käserei feiner Alpkäse gekauft werden. Es gibt solchen mit und ohne Kümmel. Im Restaurant unbedingt auch die feinen "Glarner Paschtetli" probieren (Zwetschgen- oder Mandelfüllung).

  • Tour, die bei diesem föhnigen Herbstwetter ein wahrer Traum ist! Zudem abwechslungsreich und anspruchsvoll. Ab ca. der Mitte steigt der Schwierigkeitsgrad ständig. Die Tragstelle ist durch einen immer deutlich werdenden Trampelpfad schon um einiges entschärft.
    Besonderes: Die Alpwirtschaft im Bächital hat bis zum ersten Schnee an schönen Tagen offen. Wenn Du ein Chäsplättli bestellst, kriegst Du dazu noch Glarner Birnbrot, Ziger (Glarner Kreuterkäse, sehr würzig...), Chümi, ... Ein Genuss der Sonderklasse.



Orte an der Route: Schwanden - Leuggelenberg - Bösbächi - Bruwaldalp - Ortstockhaus - Braunwald - Rüti - Schwanden


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

14141

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2636

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
95

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
81

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Glarus

Geschichte der Tour (000021)

Erste Publikation: Sonntag, 9. März 2003

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 12. Juli 2016

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 34.9 km | Zeitbedarf: 4 h
Aufstieg: 1452 m | Abstieg: 1452 m
Höchster Punkt: 1770 m.ü.M.

Schwierigkeit S1

Drucken, Daten