Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Chiesa S.Bartolomeo

Chiesa S.Bartolomeo

Indemini.lavatoio

Indemini.lavatoio

Indemini.lavatoio

Indemini.lavatoio

Indemini.lobbie

Indemini.lobbie

Oratorio S.Anna

Oratorio S.Anna

Rifugio.S.Anna.interno

Rifugio.S.Anna.interno

Tourenbeschreibung

Der Weg zwischen Gerra Gambaragno Monti di Gerra – S. Anna – Indemini macht es möglich, dass wir uns die Mühen der Frauen von Indemini zumindest teilweise vorstellen können. Bevor die Strasse Vira - Indemini 1920 fertiggestellt wurde, gingen sie von Indemini mit Körben voller Produkte los und trugen sie auf den Markt in die Ebene (Gerra und S.Nazzaro). Anschliessend machten sie sich mit schweren, in Indemini nicht erhältlichen Waren wieder auf den Rückweg. Der Weg dauerte insgesamt ca. 8 Stunden. Oberhalb der SBB-Station Gerra beginnt ein steiler Weg, der vom Fahrweg abgeschnitten ist und bis zum westlichen Teil von Ronco hinaufsteigt; von hier führt er weiter bis zu den Monti di Gerra. Der Weg steigt dann leicht nach Osten zum Cedullo-Tal an. Beim Brunnen steigt man weiter und kommt dabei an der Azienda Pianascio vorbei, wo ein junges Bauern-Paar das ganze Jahr über wohnt, ausgenommen im Sommer, den es in den Alpen des Verzasca-Tals verbringt. Von dort aus steigt man weiter und durchquert dabei Buchenwälder; ab und zu erhält man zwischen den Bäumen hindurch eine herrliche Aussicht auf den Lago Maggiore. Oben auf dem Hügel ist dann schliesslich das Oratorium S. Anna zu sehen, wo all jene eine Rast einlegten, die unter enormen Lasten gebückt dort vorbeikamen (vor dem Bau der Fahrstrasse Vira-Indemini 1917-1920 überquerten die Frauen des gottverlassenen Bergdorfes Indemini den Pass ein- oder zweimal in der Woche, um in den Ufergemeinden Gerra und S. Nazzaro ihre Ernte zu verkaufen und Einkäufe zu tätigen). Die Frische der weiten Wälder ist auch beim Abstieg zum eindrücklichen Dorf Indemini zu spüren, das durch seine Lage, die zahlreichen malerischen Ecken, das Labyrinth gut gepflasterter Gässchen, die Arkaden und die Durchgänge unter den rustikalen Häusern mit ihren Holzlauben nach wie vor beeindruckt.
Attraktionen
Oratorio della Madonna del Monte S. Anna
Kirche S. Bartolomeo Indemini


Hinweis(e)

Gerra G.: erreichbar mit der Postauto-Linie 62.329 S.Antonino-Cadenazzo-Dirinella oder per S-Bahn-Linie S30 Bellinzona-Luino
Indemini: für die Rückfahrt Postauto-Linie 62.326 Magadino-Indemini

Empfohlene Jahreszeit: April - Oktober


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Gerra Gambarogno - Monti di Gerra - Sant Anna - Indemini


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

1740

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1699

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
23

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
50

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Ticino

Geschichte der Tour (B01858)

Erste Publikation: Freitag, 13. März 2009

Letzte Aktualisierung: Freitag, 15. Mai 2015

Tour publiziert von: Presented by www.ascona-locarno.com

Tourencharakter

Distanz: 9.1 km | Zeitbedarf: 4½ h
Aufstieg: 1221 m | Abstieg: 459 m
Höchster Punkt: 1342 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Ascona-Locarno Tourist Office
Infodesk Gambarogno
Via Cantonale 29
CH - 6574 Vira Gambarogno
Tel.: +41 (0)91 795 18 66
Fax: +41 (0)91 795 33 40
gambarogno@ascona-locarno.com
www.ascona-locarno.com