Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText
@FotoText

Tourenbeschreibung

Der Pas d’Ela ist eine Herausforderung, sowohl konditionell als auch technisch.
Auf 17 Kilometer müssen über 1800 Höhenmeter erkämpft werden. Dabei sind die letzten gut 1000 Meter zum Pass (230 HM) mit dem Bike auf dem Rücken zu ersteigen.
Die Landschaft des Ela Parks gehört mit zu dem Eindrücklichsten was die Schweizer Alpen zu bieten haben. Die Farben des Gesteins und die Szenerie haben etwas Bizarres, dem Hochland von Bolivien ähnlich.
Die drei Ela Seen und in der Ferne der Piz Bleis Marscha, Piz Laviner und der Piz Err bilden eine fantastische Kulisse. Bike-Kino vom Feinsten!
Unbedingt den Abstecher am Pass gen Westen zum Pkt 2804 mitnehmen (ca.600 Meter und 80 HM). Die Aussicht ist noch beeindruckender als auf der Passhöhe selbst.
Die Abfahrt vom Pass zur Alp Viglia erfordert viel technisches Können. Im oberen Teil noch S2, wandelt sich der Trail in einen guten S3+. Kurz vor der Querung des Ela Bachs verliert sich der Weg teilweise. Aber im Tal sieht man bereits den Fahrweg und kann quer Feld fahren, soweit möglich.
Ab der Alp Viglia fährt man auf Schotterweg, später gutem Forstweg, bis Pkt.1530 wo man dann auf den Römertrail abbiegt und noch einmal gut 100 HM bergauf muss, bevor es auf einem schönen Wanderweg runter nach Savognin geht.

Ich bin die Tour in der ersten Oktober Woche 2013 gefahren. Ein paar Tage vorher gab es bereits Schnee.

Hotel in Savognin
Cube Hotel

Perfekt für Biker. Ambiente ist Geschmacksache, mir hat es für zwei Nächte ganz gut gefallen. Bikes kann man mit auf das Zimmer nehmen, ist extra so eingerichtet.
Das Abendessen war überraschend gut und man kann auch Nachschlag holen. Es gibt aber nur ein Menü zur Auswahl. Waschplatz und Werkstatt für Bikes vorhanden.

Minuspunkt: die Matratzen.


Variante(n)

Variante A: Vom Elapass runter zu den Seen und dem Wanderweg zur Furccla da Tschitta folgen. Von dort auf Wanderwegen runter nach Bergrün.


Hinweis(e)

Übernachtung Filisur: Hotel Schöntal
Elahütte ist nicht bewartet, doch sind Getränke vorhanden. Bitte auch bezahlen. Steht eine Kasse.
Übernachtung Savognin: Hotel Cube

Anreise mit der RB bis Filisur.
Wer mit Auto anreist nach Filisur, kann diese Tour auch als Runde fahren.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Filisur - Elahütte - Pass Ela - Alpe Viglia - Savognin


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Januar 2016)

3073

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1115

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
7

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
18

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Graubünden

Geschichte der Tour (E05428)

Erste Publikation: Sonntag, 8. Februar 2015

Letzte Aktualisierung: Sonntag, 8. Februar 2015

Tour publiziert von: Thomas Stopfkuchen

Tourencharakter

Distanz: 31.3 km | Zeitbedarf: 5 h
Aufstieg: 2193 m | Abstieg: 2060 m
Höchster Punkt: 2804 m.ü.M.

Schwierigkeit S2

Drucken, Daten