Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Spektakuläre Gebirgslandschaft

Spektakuläre Gebirgslandschaft

Rifugio Pizzini

Rifugio Pizzini

Harter Aufstieg

Harter Aufstieg

Die Luft ist hier auf 2850 m.ü.M sehr dünn

Die Luft ist hier auf 2850 m.ü.M sehr dünn

Geschafft!

Geschafft!

Steinmann mit Cevedale (3769 m.ü.M) im Hintergrund

Steinmann mit Cevedale (3769 m.ü.M) im Hintergrund

Grandiose Aussicht

Grandiose Aussicht

Tourenbeschreibung

Anstrengende aber traumhaft schöne Rundtour um den Monte Confinale mit einem spektakulären Panorama! Auf asphaltierter Strasse fahren wir die ersten rund 400 Höhenmeter hinauf zum Rifugio Forni. Hier können wir uns für den bevorstehenden Aufstieg noch einmal stärken. Kurz vor dem Rifugio Pizzini nehmen wir den Pfad zum Passo Zebru, der im unteren Abschnitt noch fahrbar ist, jedoch weiter oben zum Schieben zwingt (ca. 150 Höhenmeter). Doch die Mühe lohnt sich, denn die Aussicht auf dem 3000 Meter hohen Passo Zebru ist spektakulär!
Die Abfahrt ist etwas vom Besten, was die Umgebung von Bormio zu bieten hat: Ein Hammertrail - allerdings an einigen Stellen recht ausgesetzt. Eine Stelle ist sogar mit einem Seil gesichert, das Bike muss hier ca. 20m geschultert werden. Für geübte Biker ist dieser Trail auf jeden Fall eine Herausforderung! Schon bald erreichen wir die Baita del Pastore, wo uns der Schotterweg nach San Nicolo führt. Weiter geht es auf asphaltiertem Radweg noch einige hundert Höhenmeter bergabwärts, bevor uns ein weiterer Anstieg nach Calvarana und nach Santa Caterina bevorsteht.


Variante(n)

Variante A: Start der Tour in Bormio - direkter Shuttle nach Santa Caterina (es verbleiben 1400 Höhenmeter) oder zum Rifugio Forni (es verbleiben 900 Höhenmeter).
Variante B: Start ab Bormio in Kombination mit der Bormio 3000-Tour (Nr. 002477).


Hinweis(e)

Ab Santa Caterina, respektive ab Bormio stehen diverse Shuttle und Taxi-Dienste mit Bike-Transport bis zum Rifugio Forni - oder auf Wunsch bis zum Rifugio Pizzini im Angebot. Bis zum Rifugio Forni kann auch mit dem privaten PW gefahren werden (grosser Parkplatz).


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Sind in Bormio gestartet und auf der Hauptstrasse bis S.Catarina gefahren. Der Autoverkehr war gering !! Die 150Hm auf der alternativen Forststrasse können so eingespart werden. Von S. Catarina über Fornihütte bis Pizzinihütte hat es ein paar schöne Rampen zu bewältigen, aber die Wege sind in gutem Zustand und komplett fahrbar, sofern man genug Energie hat. Ab der Pizzinihütte muss das Bike schon bald geschoben oder getragen werden. Das hat man, kaum auf dem Pass angekommen auch schon wieder vergessen denn das Panorama ist herrlich, man fühlt sich in einer anderen Welt. Die Abfahrt allerdings haben wir uns etwas einfacher vorgestellt. Die ersten ca. 300hm waren noch mit Schnee bedeckt. In der Schneefreien Zone sind die Trails, schmal, ausgesetzt und oft komplett mit grobem Schotter gefüllt. An vermehrten Stellen ist der Weg abgerutscht und das überqueren an diesen Passagen nicht ganz ungefährlich da steil und abschüssig. Es wird nicht nur Fahrtechnik sondern auch Trittsicherheit verlangt!!
    Tendenz: Eine lange und konditionell wie fahrerisch sehr anspruchsvolle Tour. Ab und wieder bis Bormio ist die Tour in 4.5 Std. kaum zu bewältigen.
    Besonderes: Das Panorama und die Umgebung sind eindrücklich und einmalig. Die Pizzinihütte gilt im Sommer als " Bikehotel "

  • Biketour bis zu den Gletschern! Landschaftliche etwas vom Schönsten! Ab Rifugio Pizzini bis zum Passo Zebru muss das Bike fast die ganzen 300 Hm geschoben, oder getragen werden. Die Abfahrt ins Val Zebru ist für geübte bis auf insgesamt ca. 10 Min. Schiebeanteil, zum Teil mit Sicherheitsseil Unterstützung fahrbar.
    Tendenz: Zwischen Santa Catarina und Rifugio Forni relativ viel Privatverkehr. Ab Rifugio Forni bis Rifugio Pizzini beteht ein Landrover Shuttledienst für weniger gut trainierte Wanderer. Die Fahrer sind recht rücksichtslos gegenüber Bikern.
    Besonderes: Wir sind die Tour von Bormio aus gefahren und haben dadurch die Auffahrt auf der guten Forststrasse nach Santa Catarina am Anfang zum Einahren genossen.



Orte an der Route: Santa Caterina - Rifugio Forni - Rifugio Pizzini - Passo Zebru - Baita del Pastore - San Nicolo - Calvarana - Santa Caterina


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Januar 2016)

17704

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1133

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
45

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
21

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Lombardia

Geschichte der Tour (B04267)

Erste Publikation: Freitag, 23. Dezember 2011

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 12. Februar 2014

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 41 km | Zeitbedarf: 4¼ h
Aufstieg: 2030 m | Abstieg: 2030 m
Höchster Punkt: 3002 m.ü.M.

Schwierigkeit S3

Drucken, Daten