Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText

Tourenbeschreibung

Die Tour beginnt mit einer 260 m Steigung auf den ersten 2.5 km. Ab dem Restaurant Ober Barschwang war's mir zu steil zum fahren und nach Erreichen des Sattels (1166m) war sowieso Schieben über die Wiese angesagt bis zum Passwang Punkt 1204 (Erste tolle Aussicht zur Alpenkette). Ab hier führt der Weg der Krete des Vogelbergs entlang, was technisch anspruchsvoll zu fahren ist, und auch immer wieder unterbrochen ist durch nicht fahrbare Abschnitte wegen Steinen, Wurzeln, abgerutschten Wegen. So gehts weiter bis zur Hinteren Wasserfallen und noch immer weiter der Krete entlang bis zur Wanderweg Abzweigung Langenbruck, Chellenchöpfli. Ich entscheide mich für den Weg gerade aus, aber Achtung immer darauf achten, dass man nicht zu tief kommt und sich am linken Waldrand orientiert, weil dort dann irgendwann der Weg auf die Gegenüberliegende Seite des Hanges führt. Der Weg ist nicht beschildert. Nach dem Uebergang gelangt man auf den offiziellen Wanderweg der nach einem kurzen Stück rechs Richtung Hinterer Hauberg und weiter zum Bilsteinberg/Helfenberg führt. Vom Hint. Hauberg bis zum höchsten Punkt vom Bilsteinberg ist hauptsächlich Schieben angesagt, aber dann folgt ein anspruchsvoller, steiniger Abschnitt bis runter runter zum Oberen Hauenstein.
Nun folgt ein gemächlicheres Stück bis Schöntal. Dort beginnen weitere 260m Austieg auf 2.5km zum Chilchzmmersattel. Nun folgt das letzte spannende Teilstück. Fahrend und schiebend geht es, vorbei an alten Wehranlagen vom 2. Weltkrieg, auf dem Wanderweg rauf zur Geissflue und weiter zur Lauchflue. Hier oben gibt es fantastische Weitblicke auf die unzähligen Hügel der Umgebung bis zum Feldberg.
Die Strecke nach der Lauchflue ist nochmals ruppig und steinig, dann folgt der steile Abschnitt runter Richtung Arten (Rest. Fuchsfarm). Anstatt hier Richtung Oberdorf runter zu fahren, wählte ich die Strecke über Bennwil (dieses Baselbieter Dorf kannte ich noch nicht) über die Landstrasse nach Hölstein.

Fazit: Tour mit schönen Ausblicken. Aufstiege von über 10% Steigung (Asphalt), anspruchsvolle, steinige Singletrails - zu fahren und zu schieben. Bei Nässe unbedingt meiden.
Zeitangabe ohne Pausen.


Hinweis(e)

Die happigen Aufstiege sind beide auf Asphalt. Die Abfahrten auf dem Bilsteinberg und die Passagen bei der Geissflue, Lauchflue und Rehag sind sehr steinig und erfordern schon etwas technisches Fahrkönnen.
Dazu gibt es auch einige Schiebestrecken.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Passwang - Vogelberg - Wasserfallen - Langenbruck - Hölstein


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2016)

345

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2576

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
5

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
25

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Basel

Geschichte der Tour (E04105)

Erste Publikation: Sonntag, 11. November 2012

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 15. November 2012

Tour publiziert von: tom notz

Tourencharakter

Distanz: 27 km | Zeitbedarf: 4½ h
Aufstieg: 900 m | Abstieg: 1402 m
Höchster Punkt: 1204 m.ü.M.

Schwierigkeit S1

Partnerinfos

Wahnsinn in Saas-Fee!

Drucken, Daten