Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Davoser See

Davoser See

Tourenbeschreibung

Bei der Talstation Pischabahn finden Sie genügend Parkmöglichkeiten. Zwischen der Kapelle und dem Restaurant Tschuggen führt der Wanderweg mit angenehmer Steigung entlang der Talflanke. Nach der Traverse des Mattjisch Tälli geht es etwas steiler aufwärts bis zur Bergstation Pischa. Das ganze Gebiet steht unter Pflanzenschutz. Der Panoramaweg führt dem Grat entlang bis zum Hüreli. Der Abstieg erfolgt durch Blockschutt und über Weideböden bis auf den Chaltboden. Entlang der Rückseite des Seehorns führt der Weg weiter abwärts durch Alpenrosenfelder bis zur Alp Drusatscha, von wo aus ein herrlicher Blick über Davos für die Anstrengungen belohnt. Dem Drusatschabächli weiter talwärts über Wiesen bis zum oberen Ende des Davosersees und der Seepromenade entlang bis nach Davos Dorf.

Höhenmeter Abstieg: 927

Points of Intrest:

Tschuggen
Im Restaurant Tschuggen können Sie sich vor Wanderbeginn noch stärken. Tschuggen erreichen Sie mit dem Postauto, welches über den Flüelapass ins Engadin fährt.

Pischa
Die Luftseilbahn wurde im Februar 1967 eröffnet, heute ist die Bahn jedoch nur noch für den Wintersport in Betrieb. Die Gegend wurde von der Landschaft Davos zum totalen Pflanzenschutz-gebiet erklärt. Dem Besucher präsentieren sich prachtvolle Blumenfelder, die sich vor allem über die besonnten Hänge der Flüelamäder hinziehen. Vom «Pischahoore» fliessen viele Bäche gegen das Mönchalptal hinunter, es finden sich auch kleinere Wasserfälle.

Gratwanderung zum Hüreli
Der Bergrücken des Hüreli begrenzt das Mönchalptal gegen Südwesten.

Drusatscha
Verträumte Waldwiesen, die zum Rasten einladen.

Davoser See
Ein Fussgängerviadukt bringt Sie zum Davoser See. Folgen Sie dem Promenadenweg über seinem östlichen Ufer bis zum Ende des Sees, weiter auf dem Fussweg nach Davos Dorf. Davos - die höchstgelegene Stadt in Europa - bietet alle Annehmlichkeiten einer (Klein-) Stadt und ist gleichzeitig von einer intakten Berg- und Naturlandschaft umgeben. Davos wurde im 13. Jh. von den Walsern besiedelt. Die Davoser Kurgeschichte beginnt im Jahre 1853 und ist verbunden mit dem Namen Alexander Spengler. Dieser erkannte bald die gesunde Wirkung des Davoser Klimas und sorgte für deren Bekanntmachung. Zusammen mit W. J. Holsboer errichtete Spengler 1868 die Kuranstalt Spengler-Holsboer. Mit dem Bau der Eisenbahnlinie von Landquart nach Davos begann eine neue Entwicklung: Hotels, Pensionen, Sanatorien und Villen wuchsen wie Pilze aus dem Boden. Viele der ausländischen Gäste vergnügten sich während ihres Aufenthaltes im Schnee und brachten neue Ideen und Wintersportgeräte nach Davos. Dadurch wurde Davos schon in sehr frühen Jahren zu einem bekannten Wintersportort. Heute dienen die Höhenkliniken weniger der Tuberkuloseheilung als vielmehr der Therapie allergischer und infektiöser Erkrankungen der Luftwege und der Lungen. Davos zählt heute 13000 Einwohner und verfügt über eine Angebotsvielfalt, die von keinem anderen Bergferienort Europas erreicht wird. Davos ist Ferien-, Sport-, Kongress-, Gesundheits-, Forschungs- und Kulturstadt.


Hinweis(e)

Die Tour weist nebst 549 Höhenmeter aufwärts auch 927 Höhenmeter abwärts auf.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Tschuggen - Pischa - Gratwanderung zum Hüreli - Chaltboden - Drusatscha - Davoser See - Davos Dorf


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

9706

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
4122

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
173

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
60

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Graubünden

Geschichte der Tour (B00182)

Erste Publikation: Mittwoch, 18. Mai 2005

Letzte Aktualisierung: Montag, 2. März 2015

Tour publiziert von: Presented by www.davos.ch

Tourencharakter

Distanz: 15.5 km | Zeitbedarf: 6 h
Aufstieg: 549 m | Abstieg: 549 m
Höchster Punkt: 2483 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Destination Davos Klosters
Davos Destinations-Organisation (Genossenschaft)
Talstrasse 41
CH-7270 Davos Platz
Tel: +41(0)81 415 21 21
E-Mail: info@davos.ch
Internet: www.davos.ch