Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Piz Minschun - einfacher 3'000er im Unterengadin.

Anreise: Von Scuol mit Gondelbahn nach Motta Naluns. Auf Höhenweg westwärts nach Prui. Oder: Von Ftan zu Fuss oder mit Sessellift nach Prui.

Von der Station Prui zunächst weiter auf dem Höhenweg westwärts bis zum Abzweiger nach Alp Clünas. Im steilen Zickzack die Weide hoch nach Alp Clünas. Auf dem Alpweg ca 500 m westwärts bergauf, dann Abzweigung rechts auf den Fussweg über die Viehweiden zum Lai da Minschun. Der Piz Clünas wird dabei links umgangen.Vom westlichen Ufer des Seeleins steil die Geröllhalde empor. Ueber uns kreist der Bartgeier! Das haben aber nicht alle mitbekommen, beschäftigt mit der Steilheit des Geländes und im steten Kampf gegen das Abrutschen...Die Normalroute in der Mitte der Halde ist an einem grossen Felsblock gelbrot markiert. Der aktuelle Trampelpfad verläuft weiter links davon etwas weniger direkt und ist mit diversen Steinmannli markiert. Oben auf der Krete rechts halten. Zum Aufstieg auf den Piz Minschun den deutlichen Wegspuren meist westlich vom Grat, teilweise auf dem Grat folgen Die Unterlage besteht weiterhin aus Geröll oder Kies, ist teilweise unangenehm rutschig.. Der Gipfel ist mit einem weithin gut sichtbarem Steinmanli mit Vogelhaus als Gipfelbuchbehälter bezeichnet. Die Mühe lohnt sich aber. Wir werden mit einer fantastishen Rundumsicht auf die Engadiner-Bergwelt bis in die Berninagruppe und nach Südosten bis zum Ortler belohnt. Benachbart imponieren der Piz Buin, die wuchtige Pyramide des Piz Linard, sowie die Gipfel und Gletscher des Silvretta-Gebiets. Im Talkessel vis a vis der Piz Lischana und Piz San Jon.

Abstieg über den Aufstiegsweg. Wegen der steilen, rutschigen Unterlage sind Wanderstöcke sehr zu empfehlen. Mit ziemlich strapazierten Knien haben wir den kühlen Trunk auf der schönen Sonnenterrasse des Bergrestaurants Prui aus vollen Zügen genossen. Als alternative Abstiegsroute (nicht erprobt!) wird das Weitergehen auf dem Grat nach Nordosten und nach wenigen 100 m der Abstieg über ein steiles Geöllkar rechts runter nach Mot dal Ri und in den Talkessel/Zubringerweg Motta Naluns - Fuorcla da Campatsch empfohlen.

Anforderungen: Kondition für 6 Stunden steil bergauf und begab (ohne Seilbahnen je ca 1500 Höhenmeter), Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für die Passagen auf dem Grat.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Ftan - Prui - Alp Clünas - Lai da Minschun - Piz Minschun


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Mai 2016)

1833

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
697

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
8

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
19

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Graubünden

Geschichte der Tour (E02595)

Erste Publikation: Freitag, 12. August 2011

Letzte Aktualisierung: Samstag, 13. August 2011

Tour publiziert von: juerg graf

Tourencharakter

Distanz: 9.5 km | Zeitbedarf: 6 h
Aufstieg: 2900 m | Abstieg: 2900 m
Höchster Punkt: 3068 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten