Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Glacier de la Pleine Morte

Glacier de la Pleine Morte

Fantastische, fein gekieste Trails

Fantastische, fein gekieste Trails

Vor dem Point de Vatseret

Vor dem Point de Vatseret

Wildstrubelhütte

Wildstrubelhütte

Oberhalb der Rawilseeleni

Oberhalb der Rawilseeleni

Plan des Roses

Plan des Roses

Felsband unterhalb von «Armillon»

Felsband unterhalb von «Armillon»

Bisse d'Ayent

Bisse d'Ayent

Bisse de Clavaux

Bisse de Clavaux

Tourenbeschreibung

Der Gipfel der Plaine Morte ist einer der höchsten Orte, die in der Schweiz mit dem Bike - respektive mit der Seilbahn mit Biketransport - erreicht werden können. Er ist der Startpunkt für eine der längsten Mountainbike-Abfahrten der Schweiz.
Die Szenerie dieser Tour ist absolut einmalig und äusserst abwechslungsreich. Wir durchfahren zuerst eine phantastische, hochalpine Gletscherkulisse und besuchen anschliessend eine Hütte des Schweizerischen Alpenclubs. Dieser folgt eine Hochebene, wo man sich beinahe auf einem anderen Planeten glaubt. Bei der anschliessenden, ca. 200 Meter hohen Felsstufe unterhalb Armillon glaubt man beim zurück blicken nicht daran, dass diese komplett (und sogar recht einfach) befahrbar war. Den Schlusspunkt bilden zwei Bissen (teilweise in die Felsen gehauene Wasserversorgungskanäle zur Bewässerung der Reben). Bei der Bisse d'Ayent ist teilweise etwas Kraxlerei erforderlich. Die Zubringerstrecke zur Bisse de Clavau fordert technisch nochmals einiges. Anfänglich ist auch diese Bisse ausgesetzt und überrascht mit einem originellen, sehr kleinen, zum Glück beleuchteten Tunnel. Die Schlussfahrt entlang der Bisse Richtung Sion ist dann Genuss pur!


Variante(n)

Variante A: Umfahrung der Bisse d'Ayent.


Hinweis(e)

Aufgrund der grossen Höhe und der riesigen Flächen liegt sehr lange sehr viel Schnee. Die Befahrung ist daher nur ab Ende Juli / Anfangs August bis zum ersten Schneefall im Oktober möglich.
Die Tour ist teilweise alpinistisch und nur sehr erfahrenen Bikern zu empfehlen. Kurz vor der Wildstrubelhütte muss ein Eisfeld passiert werden. Ein Drahtseil sichert den Weg über teilweise blankes Eis. Dabei muss das Bike gleichzeitig geschultert werden. Ausrutschen verboten!
Die Wege entlang der Bissen sind oft sehr schmal und ausgesetzt. Das Bike muss immer wieder geschoben oder geschultert werden. Der Tunnel der Bisse de Clavau ist sehr eng. Breite Fahrradlenker kommen nur sehr knapp durch. Der Tunnel ist beleuchtet.

Anreise mit dem Auto: Am besten parkiert man sein Auto beim Bahnhof Sierre. Etwas oberhalb des Bahnhofs von Sierre gibt es das Funiculaire (Standseilbahn) Sierre - Crans-Montana (Biketransport gratis). Ab der Bergstation ist man mit dem Bike in ca. 5 Minuten bei der Talstation der Plaine-Morte Bahn.
Rückreise nach Sierre: Ab Sion verkehren ca. alle 20 Minuten Züge nach Sierre. Fahrzeit 15 Minuten.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Bergstation Plaine Morte - Pointe de Vatseret - Wisshorelücke - Wildstrubelhütte - Rawilpass - Lac de Tseuzier - Bisse d'Ayent - Torrent Croix - Ayent - Bisse de Clavau - Sion


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit August 2016)

31861

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
4312

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
218

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
218

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Wallis

Geschichte der Tour (000806)

Erste Publikation: Freitag, 28. August 2015

Letzte Aktualisierung: Montag, 13. März 2017

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH

Tourencharakter

Distanz: 34 km | Zeitbedarf: 4 h
Aufstieg: 310 m | Abstieg: 2745 m
Höchster Punkt: 2921 m.ü.M.

Schwierigkeit S2

Drucken, Daten