Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Gratweg auf der Präzer Höhi Richtung Tguma

Gratweg auf der Präzer Höhi Richtung Tguma

Rot-weisse Wegmarkierungen

Rot-weisse Wegmarkierungen

Singletrail unterhalb Sigl Ault

Singletrail unterhalb Sigl Ault

Tourenbeschreibung

Ab Chur Bahnhof an den Rheinuferweg und diesem entlang bis Domat/Ems. Beim Holzkraftwerk geht's zum Polenweg (habe einen Singletrail erwartet, ist aber eine Forststrasse), der nach Rothenbrunnen führt. Am Dorfbrunnen kann Wasser für den langen Aufstieg (1500 Höhenmeter am Stück) getankt werden. Nun geht's zur Sache, mehrheitlich auf geteerter Strasse, aber autofrei. Die Karte zeigt bewaldetes Gebiet an, aber wirklich Schatten spenden die Bäume nur selten. Die Abzweigung beim Punkt 1550 ist noch markiert, aber kurz später verliert sich der Weg. Irgendwie bin ich trotzdem wieder auf den Weg gelangt. Ab der Alp beim Punkt 1948 bis zum Skilift beim Punkt 2075 hoch gibt's bereits die ersten Schiebpassagen. Der Gratweg bis zum Punkt 2099 ist etwa zur Hälfte fahrbar. Den Rest muss das Bike geschultert werden. Es folgt der Downhill bis zum Waldrand über Wiesen mit teils tiefen Gräben. Vieles ist fahrbar. Ohne die rot-weissen Markierungen wäre der Weg kaum zu finden. Danach folg ein super Singletrail bis zum Höhenweg hinunter. Ein Weglein welches beim Punkt 1820 nach Oberstafel führt, scheint auch verlockend. Da selbst der markierte Weg nicht immer einfach zu finden war, verschiebe ich dies auf ein nächstes Mal. Der Höhenweg wird immer schmäler um schliesslich in einen perfekten Singletrail über zu gehen, der sich den Felsen und der Schlucht entlang schlängelt. Es herrscht Steinschlaggefahr, die vielen Gesteinsbrocken auf dem Weg zeugen davon. Ab der Siedlung Mittelhof geht der Singletrail bis Sigl Ault in eine Fahrstrasse über. Ein mit Heu belandener Traktorzug kommt daher, als wäre er alleine unterwegs. Etwas unterhalb nochmals ein super Singletrail, fahrtechnisch nicht schwierig, aber etwas ausgesetzt. Nun geht's hinunter zur neuen Hängebrücke. Im untersten Teil sollten die Bikes gem. Signalisierung geschoben werden! Über die Brücke hinüber zur Station Trin. Der neue Weg entlang der Bahn ist leider mit einem Fahrverbot belegt. Wer die Kraft noch hat, könnte auch nach Trin Digg hochfahren um dann über den Singletrail (Senda Sursilvana) hinunter nach Tamins zu gelangen. Zurück wieder dem Rhein entlang nach Chur.


Hinweis(e)

Der Weg von der Station Trin der Bahnlinie entlang nach Tamins ist mit einem Fahrverbot belegt.
Die ganz Strecke erfordert viel Ausdauer und eine gute Fahrtechnik.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Chur - Domat/Ems - Rothenbrunnen - Präzer Höhi - Höhenweg Safiental - Sigl Ault - Stn. da Trin - Tamins - Felsberg - Chur


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Mai 2016)

736

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
4683

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
4

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
10

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Graubünden

Geschichte der Tour (E02413)

Erste Publikation: Mittwoch, 22. Juni 2011

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 6. September 2011

Tour publiziert von: SULVAZ

Tourencharakter

Distanz: 74.4 km | Zeitbedarf: 9 h
Aufstieg: 2500 m | Abstieg: 2500 m
Höchster Punkt: 2121 m.ü.M.

Schwierigkeit S1

Drucken, Daten