Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Ritterhaus Bubikon

Ritterhaus Bubikon

Bubikon ref. Kirche

Bubikon ref. Kirche

Bubikon renoviertes Bauernhaus

Bubikon renoviertes Bauernhaus

Bubikon Talhof

Bubikon Talhof

Bubikon Hüsliriet

Bubikon Hüsliriet

Bubikon Hüsliriet

Bubikon Hüsliriet

Bubikon Gleis UeBB

Bubikon Gleis UeBB

Tourenbeschreibung

Vom Bahnhof Bubikon wandern wir Richtung Dorf. Die stattliche Kirche, erstmals erwähnt 1498, ist bereits sichtbar. Nach etwa 400 m gelangen wir zum einzigen Schweizer «Hasenmuseum». Keine 200 Meter weiter sehen wir rechts ein stattliches Bauernhaus im Riegelbaustiel aus dem 17. Jahrhundert, welches vor rund fünf Jahren fachgerecht renoviert wurde. Der Weg führt uns in Richtung Homberg. Wir zweigen jedoch bereits nach dem Talhof links Richtung Hüsliriet ab. Dieses Sumpfgebiet wird im Winter gestaut und gefriert bei Minustemperaturen zu einem Eisfeld in der Grösse von fast zehn Fussballfeldern. Nach etwa einem halben Kilometer biegt der Weg im Ortsteil «Wihalden» scharf rechts ab und nach ca. 100 m queren wir die Unterführung, welche unter dem Gleis der Uerikon – Bauma – Bahn (UeBB) durchführt. Dieses Gleis überschreiten wir noch zweimal, obwohl die Bahn ihren Betrieb bereits 1948 einstellen musste. Heute wird das Gleis als Industriegleis bis zur Industrie Wolfhausen benützt. Nach rund 200 m sind wir an der Hauptstrasse Rüti – Hombrechtikon, welche wir allerdings noch nicht überqueren, sondern scharf rechts in den Weiler Widenswil aufsteigen. Rechts sind riesige Öltanks zu sehen, die der Haltung von Heizöl-Pflichtlagern für Krisenfälle dienen. Der Weg führt uns weiter über das Grundtal in den Rundweg um den Egelsee. Ein Moorsee, entstanden beim Rückzug der Gletscher. Er lädt im Sommer zum Badespass und ist mit Kinderspielplatz und Verpflegungsmöglichkeit sehr familienfreundlich. Wir wandern ein kleines Stück zurück auf dem Weg, welchen wir schon auf dem Hinweg benützten. Bei der Häusergruppe «Wihalden» halten wir rechts und nach rund 10 Minuten erreichen wird das Ritterhaus Bubikon, welches erstmals 1192 erwähnt wurde. Gegründet durch den Johanniterorden wurde das Ritterhaus Bubikon später Zufluchtsort der Malteser. Dank gründlicher Renovation ist es heute das beste noch erhaltene Haus der Malteser. Nun sind es noch etwa 400 m bis zum Bahnhof Bubikon, wo die Züge der S-Bahn im 15 Minuten Takt verkehren.


Variante(n)

Variante A: Möchte man die Route um 1.5 Std. verlängern, biegt man am Ende des Hüsliriets rechts ab, durchquert Wolfhausen und den Wald «Strangenholz» in Richtung Schwösterrain. Kurz vor dem Weiler «Barenberg» trifft man wieder auf die ursprüngliche Route.


Hinweis(e)

Tipp für alle, die mit dem Auto anreisen: Auf dem grossen Parkplatz beim Ritterhaus (ca. 5 Min. vom Bahnhof) können die Fahrzeuge parkiert werden.

Für diese rund 1 ½-stündige Wanderung empfiehlt es sich, eine kleine Zwischenverpflegung oder ein Getränk mitzunehmen, da unterwegs kein Gasthaus anzutreffen ist. In den Sommermonaten besteht die Verpflegungsmöglichkeit in der Badi Egelsee, wo das Badirestaurant mit Flammkuchen, feinen Salaten und weiterem „Gluschtigem“ aufwartet.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Bubikon - Talhof - Widenswil - Egelsee - Ritterhaus - Bubikon


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Juli 2016)

10208

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
3026

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
42

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
45

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Zürich

Geschichte der Tour (B05417)

Erste Publikation: Donnerstag, 14. Februar 2013

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 9. Februar 2016

Tour publiziert von: Presented by www.zuerioberland-tourismus.ch

Tourencharakter

Distanz: 7.4 km | Zeitbedarf: 1¾ h
Aufstieg: 67 m | Abstieg: 67 m
Höchster Punkt: 524 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Zürioberland Tourismus
Bahnhofstrasse 13
CH- 8494 Bauma
Tel.: +41 (0)52 396 50 99
E-Mail: tourismus@zuerioberland.ch
Internet: www.zuerioberland-tourismus.ch

Hasenmuseum
Internet: www.hasenmuseum.ch

Haus der Malteser
Internet: www.ritterhaus.ch