Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Diese längere und konditionell anspruchsvolle Tour beginnt beim Bahnhof Oensingen und führt uns vom Jura-Südfuss an der Flanke des Roggen durch Waldgebiet hoch, bis wir die Roggenflue umrunden und dort beim Oensinger Roggen auf ein erstes Bergrestaurant stossen. Damit ist der Hauptaufstieg des Tages geschafft. Hier öffnet sich auch der Blick in die Klus mit der Agglomeration Balsthal.Nach einigen Kilometern öffnet sich auch der Blick auf Holderbank und Langenbruck mit der Passhöhe des Oberen Hauenstein. Kurz darauf erreichen wir die «Höchi Flue», an deren nördlicher Flanke wir dann zur Santelhöchi gelangen.Jetzt geht es auf den nächsten Kilometern rund 200Hm abwärts, eine Gelegenheit die Beine etwas auszuschütteln, dann geht es wieder hoch bis zur Belchenflue, die wir auf unserem Weg eigentlich links liegen lassen. Allerdings sollten wir bei guter Sicht den Abstecher bis zum Aussichtsturm unbedingt einplanen.
Nach der Belchenflue geht es auf einer alten Militärstrasse wieder flott abwärts bis zum General Wille Haus, von wo aus wir auf einer Krete hinüeberwechseln zum Homberg. Da das Gebiet Spittelberg hier auch ein miltärischer Uebungsplatz ist kann dieser Abschnitt bei Schiessbetrieb teilweise gesperrt sein. Jetzt ist es nicht mehr weit bis zur Homberglücke, wo sich der Blick aufs Mittelland wieder öffnet. In einer rassigen Abfahrt erreichen wir Wangen bei Olten, dann geht es über die Ebenen zwischen Jura-Südfuss und der Aare wieder zurück nach Oensingen, jetzt zur Abwechslung mal praktisch ohne Steigungen. Eine Tour, für die man ruhig einen ganzen Tag einlanen sollte.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Sehr schöne Tour mit sehr abwechslungsreicher Landschaft. Kleine Laufpasagen sind je nach Fahrkönnen vorhanden. Wichtige Info: Passage links vom Ruchen (Punkt 996) quer rüber zur Belchenflue ist gesperrt. Pflanzenschutzgebiet und Kuhweide mit Stacheldrahtzaun und geschlossenem Gatter werden angetroffen. Variante 1: rauffahren zur Gwidemhöchi und Wanderweg nehmen (ca. 50 Stufen) oder Variante 2: Ruchen nördlich umrunden.



Orte an der Route: Oensingen - Oensinger Roggen - Balsthaler Roggen - Tiefmatt - Schlosshöchi - Höchi Flue - Santelhöchi - Gwidem - Belchenflue - Homberglücke - Rumpelhöhe - Wangen bei Olten -Hägendorf - Kappel - Oensingen


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

9054

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
3745

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
34

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
142

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Solothurn

Geschichte der Tour (002450)

Erste Publikation: Mittwoch, 12. Mai 2010

Letzte Aktualisierung: Freitag, 29. Oktober 2010

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 49.1 km | Zeitbedarf: 5 h
Aufstieg: 1023 m | Abstieg: 1023 m
Höchster Punkt: 1083 m.ü.M.

Schwierigkeit S1

Drucken, Daten