Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Die Büelkirche thront über dem Städtchen

Die Büelkirche thront über dem Städtchen

Ein Hauch Riviera am Seebecken in Weesen

Ein Hauch Riviera am Seebecken in Weesen

Der Park mit seinen imposanten Bäumen

Der Park mit seinen imposanten Bäumen

Kastanie mit Drehwuchs

Kastanie mit Drehwuchs

Die Kapelle des Kloster Maria Zuflucht von aussen

Die Kapelle des Kloster Maria Zuflucht von aussen

Das Kloster Maria Zuflucht mit Walensee

Das Kloster Maria Zuflucht mit Walensee

Die Büelkirche mit ihrem „Kopfwehloch“

Die Büelkirche mit ihrem „Kopfwehloch“

Nahaufnahme des „Kopfwehlochs“

Nahaufnahme des „Kopfwehlochs“

Uferzone bei Hüttenböschen

Uferzone bei Hüttenböschen

Tourenbeschreibung

Kurze Kraftort-Route vom Hafenbecken in Weesen durch das malerische Städtchen und zum landschaftlichen Kleinod Hüttenböschen, wo Römer ihre Spuren hinterlassen haben.

Vom Ausgangspunkt am Seebecken betrachten Sie als erstes die verschiedenen interessanten Bäume im Park. Nach den Baum-Experimenten im Park überqueren Sie die Hauptstrasse beim Hotel Schwert und gehen ins Städtchen hinein zum Dominikanerinnenkloster und weiter die Strasse hoch zur Büelkirche. Sie beschliessen Ihren Rundgang auf dem Gelände Hüttenböschen unterhalb des Bahnhofs, das vor längst vergangenen Zeiten einen stattlichen Römertempel beherbergte.

Bäume im Park: Der Kastanie mit Drehwuchs neben der kleinen Brücke gefällt der Standort so nahe am Wasser nicht. So dreht sie sich immer wieder weg von der Störquelle. Gehen Sie nun zum Tulpenbaum und nehmen Sie seine Kraft auf. Er ist giftig, lehnen Sie sich nicht an den Stamm! Am Stamme der Sequoia (Mammutbaum) können Sie sich aufladen. Der noch relativ junge Baum hat jetzt schon beachtliche und aufbauende Kräfte.

Kloster Maria Zuflucht: In der Kirche des Dominikanerinnenklosters Maria Zuflucht finden Sie einen speziellen, geschützten und ruhigen Ort. Hier lässt es sich wunderbar zur Ruhe kommen. Die Energien sind nicht besonders stark, da die Vorgängerkirchen, bei deren Bau man noch auf Kraftfelder geachtet hat, an einem andern Ort gestanden haben.

Büelkirche (Kultplatz): Auf dem Kirchhügel, auf einem kräftigen Platz, thront die Heiligkreuz-Kirche. Ursprünglich Teil der Burganlage, ist die Kirche am selben Platz immer wieder erweitert worden. Stehen Sie unter den Chorbogen, hinter den neuen Altar und hinter das Lesepult. Überall stehen Sie auf Orten der Kraft von unterschiedlich starker Energie. An der Aussenfassade, auf der Chorseite der Büelkirche, finden Sie ein Kopfwehloch, von dem die Bevölkerung noch heute Kenntnis hat.

Kultstätte Hüttenböschen (Kultplatz): Im geschützten, weitläufigen Ufergebiet Hüttenböschen ist zur gallo-römischen Zeit ein Kultplatz mit Tempel nachgewiesen. Er hat sich auf einem kleinen Hügel, in alten Karten als Insel eingezeichnet, beim ehemaligen Ausfluss der Maag befunden. Heute sieht man nichts mehr davon, der Hügel ist im Zuge der Linthkorrektur ausgeebnet worden, die Insel existiert nicht mehr, die Zeit ist weitergeeilt.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Weesen Park am See - Klosterkirche - Büelkirche - Hüttenböschen - Weesen Park am See


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Juli 2016)

11613

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2086

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
40

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
28

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region St.Gallen

Geschichte der Tour (B05037)

Erste Publikation: Donnerstag, 28. Juli 2011

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 26. Juni 2014

Tour publiziert von: Presented by www.heidiland.com

Tourencharakter

Distanz: 2.8 km | Zeitbedarf: 1 h
Aufstieg: 31 m | Abstieg: 31 m
Höchster Punkt: 450 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Heidiland Tourismus
Infostelle Walensee-Unterterzen
Walenseestr. 18
8882 Unterterzen
Tel: +41 (0)81 720 17 17
Fax: +41 (0)81 720 17 18
E-Mail: unterterzen@heidiland.com
Internet: www.heidiland.com/de/

Detaillierte Infos zu den Orten des Staunens: »