Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Im Kloster Fischingen leben noch heute Mönche

Im Kloster Fischingen leben noch heute Mönche

Die schöne Kapelle im Kloster Fischingen

Die schöne Kapelle im Kloster Fischingen

Der Jakobsweg führt durch zahlreiche Weiler

Der Jakobsweg führt durch zahlreiche Weiler

Ob die Pilger auch das Trottinett nahmen?

Ob die Pilger auch das Trottinett nahmen?

Im Gasthof Hörnli kommt Frisches auf den Tisch.

Im Gasthof Hörnli kommt Frisches auf den Tisch.

Käserei Au

Käserei Au

Café Konditorei Voland, Steg

Café Konditorei Voland, Steg

Tourenbeschreibung

Auf dieser Wanderung folgen wir einem kleinen Stück des legendären Jakobswegs. Seit Jahrhunderten nehmen Pilger auf ihrer beschwerlichen Reise von Deutschland nach Santiago de Compostela diese Strecke über das Hörnli ins Tösstal unter die Füsse.
Wir starten beim 1138 gegründeten Benediktinerkloster Fischingen, das Pilgern bis heute Obdach, Mahlzeit und Segen bietet. Aber auch gewöhnliche Wanderer werden im Kloster-restaurant unter anderem mit hausgemachtem Kuchen verwöhnt. Zudem sind die wunderschöne Barockkirche und Bruder Pierres Töpferei einen Besuch wert. Angemeldete Besucher erfahren auf einer Führung mehr über den geschichtsträchtigen Ort und seine Bewohner.
Der Wanderweg führt uns ausgangs Dorf einem Bach entlang durch den Wald. Auf halber Strecke kommen wir an einer grossen Feuerstelle mit Tischen, Bänken und einem Brunnen vorbei. In Au, das nur aus ein paar wenigen Häusern besteht, befindet sich Familie Heinzers Käserei. Hier wird der bekannte Pilgerkäse hergestellt – ein Muss im Proviantkorb jedes Wallfahrers! Die Stärkung können wir brauchen, wird doch der Weg nun immer steiler, je näher wir dem Hörnli kommen. Bei Alenwinden stossen wir auf den Gasthof Kreutz, der 2011 leider schliessen musste. Ein kurzer Halt lohnt sich trotzdem, das Bänkli auf dem dahinter liegenden Hügel bietet eine herrliche Sicht auf die Umgebung.
Bald streift der Weg bei Silberbüel die unter Naturschutz stehende Alp Ergeten, wo es mit etwas Glück seltene Tiere und Pflanzen mit wunderlichen Namen zu entdecken gibt: Das Angebrannte Knabenkraut, das Weidenblättrige Rindsauge oder der Admiral, ein Schmetterling, dessen Raupe sich gern von Brennnesseln ernährt.
Der letzte Abschnitt zum Hörnli führt auf einem steilen Pfad durch den Wald. Auf dem Gipfel angekommen, erwartet uns nicht nur das Berggasthaus Hörnli, das mit seiner währschaften Küche auch den grössten Hunger stillt, sondern auch eine herrliche Aussicht auf das Tösstal, das Schnebelhorn, den Schauenberg und den Säntis.
Wer genug vom Wandern hat, kann sich hier ein Trottinett mieten und damit nach Steg hinunter sausen. Wer es aber den Pilgern gleichmachen will, nimmt den Weg ins Tal zu Fuss in Angriff. Mal mehr, mal weniger steil führt er uns in einer knappen Stunde zum Bahnhof.
Beim Warten auf den Zug lohnt sich ein Abstecher in die Konditorei Voland. Die Bäckerei be-findet sich an der Tösstalstrasse, nur acht Minuten vom Bahnhof Steg entfernt. Hier gibt es nicht nur Köstlichkeiten wie den berühmten Baumerfladen, angemeldete Besucher dürfen sogar einen Blick in die Backstube werfen.


Hinweis(e)

Der letzte Abschnitt zum Hörnli kann nach Regenfällen rutschig sein, besonders dort, wo keine Treppenstufen den Aufstieg erleichtern.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Fischingen - Au - Alewinde - Hörnli - Steg


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Januar 2016)

5778

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2192

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
65

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
49

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region Zürich

Geschichte der Tour (B05150)

Erste Publikation: Mittwoch, 7. März 2012

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 10. Februar 2016

Tour publiziert von: Presented by www.zuerioberland-tourismus.ch

Tourencharakter

Distanz: 9.6 km | Zeitbedarf: 3 h
Aufstieg: 475 m | Abstieg: 552 m
Höchster Punkt: 1133 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

Zürioberland Tourismus
Bahnhofstrasse 13
CH- 8494 Bauma
Tel.: +41 (0)52 396 50 99
E-Mail: tourismus@zuerioberland.ch
Internet: www.zuerioberland-tourismus.ch

Das Berggasthaus Hörnli vermietet Trottinetts: Tel. +41 (0)52 245 12 02 / www.berggasthaus-hoernli.ch