Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

Toughe und technische tour um die mythen, welche es in sich hat.

Steile abfahrten um zum Teil Tragpassagen sind nicht zu vermeiden


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Ja, liebes gps-tracks Team, wo ihr recht habt, da habt ihr recht: So gesehen, war das wohl 'Schmerzlernen' :-) - Ich lasse den Bericht mal stehen. Ist immerhin informativ für ähnlich Unaufmerksame wie mich.

  • Gestern sind mein Bruder und ich das Teilstück ab Haggenegg bis Einsiedeln gefahren (gegangen?). Die Tour ist landschaftlich sehr schön. Punkt. Mein Garmin zeigte auf der Holzegg rund 1000 Höhenmeter Steigung. Wenn ich soviel steige, dann auch um tolle (Single-)Trailabfahrten zu geniessen. Davon kann bei dieser Tour keine Rede sein. Wir sind von Sattel-Aegeri über Mostelberg und Mostelegg aufgestiegen um dann bei der Haggenegg auf den Track zu stossen. Der Aufstieg auf geteerter Alpstrasse bis Mostelegg ist gut zu fahren und, wie gesagt, landschaftlich sehr reizvoll. Am gestrigen Donnerstag war relativ wenig Verkehr, auch wenn mein Bruder meinte, es seien doch schon viele Autos gewesen. Haggenegg: Die steile schöne Singletrail-Abfahrt ist mit einem grossen Schild 'Radfahrer zu Fuss gehen!' beschildert. Im Süden der Mythen geht es zuerst auf Waldsträsschen flott voran um dann ab Schwändi in einen teilweise fahrbaren Singletrail zu wechseln. Die grosse Entäuschung kam auf dem Teilstück Holzegg - Einsiedeln. Der ganze lange Gratweg ab Zwäcken bis Butziflue war für uns max. 10% fahrbar. Alles andere total verbockt mit grossen dicken Wurzeln, groben Bollensteinen oder (auf den Alpweiden) unbefahrbaren Sumpfverbauungen. Auch hat es alle paar 100 Meter Viehgatter mit Stacheldraht. Geschätze 20 mal mussten wir das Bike voll hoch in die Luft und auf der anderen Stacheldrahtseite runter. Zum Wandern sicher schön, aber mit dem Bike wirklich nicht sinnvoll. Bei Buziflue gibt's sogar eine mit Stahlseilen gesicherte Stelle, da trägt man sein Bike in einer Hand und mit der anderen Hand hält man sich am Stahlseil und steigt ca. 10 Höhenmeter ab! Für die Strecke, welche bei flowigem Trail in rund 40 - 60 Minuten zu fahren wäre, haben wir rund 2 Stunden gebraucht! Sind dann unterhalb Butziflue frustriert nach Alpthal (auf ruppigem Waldweg) abgefahren. Nie wieder! Zeit in Bewegung (Garmin): 6 Std. Also ja, technische und toughe Tour, kann man wohl so sehen.

    Kommentar GPS-Tracks.com: Es handelt sich bei dieser Tour um eine gekennzeichnete Tour eines Users mit dem entsprechenden Hinweis. GPS-Tracks.com kontrolliert solche Touren nicht auf dessen Fahrbarkeit. Die Schwierigkeit ist mit S2 angegeben - ein Hinweis, dass es sich um sehr schwieriges Gelände handelt...



Orte an der Route: Einsiedeln - Morgarten - Sattel - Holzegg - Einsiedeln


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit September 2016)

1442

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
6151

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
2

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
21

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Schwyz

Geschichte der Tour (E05626)

Erste Publikation: Freitag, 29. Mai 2015

Letzte Aktualisierung: Freitag, 29. Mai 2015

Tour publiziert von: Flurin Carisch

Tourencharakter

Distanz: 64.3 km | Zeitbedarf: 6 h
Aufstieg: 2000 m | Abstieg: 0 m
Höchster Punkt: 1800 m.ü.M.

Schwierigkeit S2

Drucken, Daten