Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Bei Plan Macou

Bei Plan Macou

Tourenbeschreibung

Diese Tour eignet sich als «Aufbau-Tour», sei es zu Saisonbeginn, sei es zu Beginn einer Biker-Karriere. Wir lernen dabei die beiden Seiten des Albulatales zwischen Filisur und Bergün kennen. Diese Tour kann in beiden Richtungen befahren werden, der Autor bevorzugt die dokumentierte Variante, 2 Aufstiege unterbrochen durch eine kurze Entspannungsphase und zum Schluss eine fulminante Talfahrt.
Ein besonderer Höhepunkt dieser Tour ist, dass wir die Felsbarriere «Igl Crap» unterhalb Bergün sowie die eingeklemmte Schlucht der Albula von beiden Talseiten aus bestaunen können, eine lohnende Alternative zur Perspektive von der Albulastrasse aus.
Die Rhätische Bahn kreuzen wir bei Bergün und lassen sie dann weit unter uns im Tal zurück, queren dabei das Seitental «Val da Stugl» bei Runsola. Bis zum höchsten Punkt der Tour bei der Alp Falein folgt eine Strecke mit steiler Treppe im Schwierigkeitsgrad S3. Dann erst führt uns der Trail durch den steilen Hang in Serpentinen hinunter nach Filisur, kurz vor dem Ende der Abfahrt kreuzen wir erneut die Rhätische Bahn, die sich im fraglichen Abschnitt gerade kurz in einem Tunnel befindet.


Variante(n)

In beiden Richtungen gut fahrbar. Neben Filisur bietet sich auch Bergün als Start- und Zielort an.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Landschaftlich schöne Tour. Hatte auf zwei flowige S1-Singletrail-Abfahrten gehofft. Beide, jene nach Bergün und jene nach Filisur sind aber normale Fuhrwege, eher langweilig. Entlang der Tour findet man viele Informationstafeln zum neuen Heidi-Film mit Bruno Ganz.

  • Der relativ kurze Weg von Stugl Station runter zum Talboden ist fast nicht fahrbar, bzw. für sehr mutige Fahrer evtl. 20-30%. Definitiv keine Anfänger Tour, da auch der Aufstieg vom Talboden nach Bergün (der Bike Beschilderung nach), sehr steil ist. Teilw. mit Steinen und Wurzeln. Gute Fahrer können hier allerdings 100% im Sattel bewältigen.

  • Dem gemütlichen Einfahren entlang der Albula folgt der steile Anstieg über einen gut fahrbaren Weg zum lohnenden Aussichtspunkt oberhalb Igl Crap. Hier bietet sich eine wunderschöne Aussicht zum Alblatal und ins Val de Tuors. Nach Bergün folgt der Aufstieg über eine gute Strasse nach Stugl. Unterwegs geniessen wir die Aussicht nach Bergün und das Albulatal hinunter nach Alvaneu. Ab Falein folgt die steile Abfahr auf guter Schotterstrasse nach Filisur
    Besonderes: Zum teil ausgesetzter und sehr schmaler Weg garniert mit einem steilen Lattenrost und einer steilen Treppe zwischen Runsolar und Punkt 19. Wir haben aus dieser Strecke von 1,4 Km das Bike ca. 900 m geschoben.

    Kommentar GPS-Tracks.com: Wir haben diese schwierige Stelle (steile Treppe) in den Tourenbericht aufgenommen. Danke fürs Feedback. 19.08.2009



Orte an der Route: Filisur - Bergün - Stugl/Stuls - Filisur


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

2743

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
1452

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
16

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
17

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Graubünden

Geschichte der Tour (002399)

Erste Publikation: Dienstag, 15. Mai 2007

Letzte Aktualisierung: Montag, 15. September 2014

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 25.2 km | Zeitbedarf: 3 h
Aufstieg: 930 m | Abstieg: 930 m
Höchster Punkt: 1780 m.ü.M.

Schwierigkeit S1

Drucken, Daten