Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)

Tourenbeschreibung

In Franzensfeste auf der linken Seite talaufwärts dem Wirtschaftsweg 16 bis nach Mittewald folgen. Auf dem Radweg weiter nach Grasstein und in Richtung Pfulters. Vor dem Weiler links auf einen Militärweg nach Pfulters bzw. Niederried. Hier startet ein Kreuzweg, der bis nach Stilfes führt. Hier auf den Sterzinger Rundweg und durch Mooslandschaften nach Elzenbaum und zur Burg Reifenstein. Auf Weg 9, dann gleich 14 in Richtung Sterzing, doch bevor es in die Fuggerstadt geht, auf dem Besinnungsweg nach Thuins. Auf gleichem Weg zurück, die Autobahn überquerend und weiter zur Pfarrkirche «Unsere Liebe Frau im Moos». Über die Gänsbacherstraße geht es ins Zentrum von Sterzing, wo unser Weg vor dem Büro der Associazione Turistica endet.
Spuren des Jakobswegs:
Jakobskirche in Thuins: Eine Anfang des 16. Jh. gegründete Jakobsbruderschaft hatte ihren Sitz in Thuins. Da der Pilgerweg früher durch diesen Ort führte, wurde auch die Jakobskirche dort errichtet.
Spitalskirche Hl. Geist in Sterzing: 1399 am Stadtplatz erbaut, wunderschöne Fresken; der Trakt neben der Spitalskirche war früher ein Spital, hauptsächlich für alte Menschen und Pilger. Je ein Pilgerhospiz der Johanniter und des Deutschen Ritterordens befinden sich in Sterzing, das schon seit jeher als Rastort auf der Pilgerreise große Bedeutung hatte. Heute erinnern das Johannisstüberl in der Altstadt und das Deutschhaus nahe der Pfarrkirche an die Bedeutung der beiden Militärorden für die Pilgerwege. Auch finden sich Jakobus-Darstellungen an Privatgebäuden (z.B. in der Geizkoflerstraße, an der Staatsstraße Richtung Gossensass).
Die große Bedeutung der Stadt für Pilger verdeutlicht auch ein Blick auf das Stadtwappen: Unterhalb des Adlers ist ein Pilger mit Krücken und Rosenkranz abgebildet – der Sage nach soll der «Sterzl» der Gründer der Stadt sein.


Hinweis(e)

Der Südtiroler Jakobsweg führt von Winnebach an der Österreichisch-Italienischen Grenze entweder über den Brenner auf das Österreichische Wegnetz oder nach Müstair im Schweizerischen Graubünden. Mit diesem Weg haben wir die Option via Österreich gewählt.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Südtirolerweg: Niedervintl - Franzensfeste
Anschlussetappe: Südtirolerweg: Sterzing - Gries am Brenner


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Franzensfeste/Fortezza - Oberau/Pra di Sopra - Mittewald/Mezzaselva - Sachsenklemme/Stretta dei Sassoni - Grasstein/Le Cave - Pfultres/Fultres - Niederried/Novale Basso - Stilfes/Stilvés - Etzenbaum/Pruno - Reifenstein/Castel Tasso - Sterzing/Vipiteno


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Januar 2016)

4136

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
365

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
19

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
6

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Pilgerwege in der Region Trentino-Alto Adige

Geschichte der Tour (B03965)

Erste Publikation: Samstag, 25. August 2012

Letzte Aktualisierung: Freitag, 19. Oktober 2012

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 23.1 km | Zeitbedarf: 6½ h
Aufstieg: 359 m | Abstieg: 138 m
Höchster Punkt: 1059 m.ü.M.

Schwierigkeit T1 Wandern

Drucken, Daten