Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText
@FotoText
@FotoText

Tourenbeschreibung

Die Tour rund um die Denti della Veccia ist lang und anspruchsvoll. Wer die Mühen nicht scheut und genug Training intus hat, erlebt in landschaftlicher wie auch fahrtechnischer Hinsicht eine abwechslungsreiche und traumhaft schöne Tour.


Variante(n)

Variante A: Mit dem Schiff umgeht man die verkehrsträchtige Hauptstrasse von Porlezza nach Lugano. Die Route per Bike beträgt dann längenmässig 44km und höhenmässig 1431m.


Hinweis(e)

Die Route befindet sich zum Teil auf italienischem Gebiet. Identitätskarte!
Punkt 024: Kurze Tragestellen
Punkr 029: Links weg vom Hauptweg. Nicht verpassen. Bike ca.100m steil hoch schieben!


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Mittellange tour ( 54 km ) leicht, asfalt bis nach Boggiolo dann ein mix aus schotter und beton mit steilen rampen und losem schotter ( musste ein wenig druck von den reifen ablassen und die gabel absenken. Vom San Lucio nach Certara ist eine pure schotter abfahrt und an einigen stellen lose, aufpassen das man nicht zu schnell fährt da einem wanderer und biker entgegem kommen
    Tendenz: leichte an etwas ausdauer fordende route
    Besonderes: diese tour kann man auch verlängern bis dem mt. bar dies ist ein rund 10 km single-track der superklasse ca 1 std. bis dem rifugio Mt. Bar schwiergkeitsgrad 4/5, machte ich letzten sonntag (kein routen bericht weil die batterie ko ging) diese tour fuhr ich in der gegegensetzten richtung um dem verkehr am nachmittag von Porlezza nach Lugano zu vermeiden, auch meine abfahrt ist anders als die GPS SAN LUCIO 1!!!!

  • Landschaftlich bietet diese Tour wirklich viel. Singletrailmässig haben wir die Tour noch etwas "gepimpt", sonst ist auf italienischem Gebiet viel Asphalt. Von Buggiolo aus gibt es trickreiche Trails Richtung Molzano. Von da aus gibt es eine kleinen Weg, welcher immer wieder an den Spitzkehren der Hauptstrasse vorbei führt.
    Tendenz: Wer mit Hilfe einer Karte die Tour etwas anpasst, erhält viele Singletrails
    Besonderes: Letztes Schiff ab Porlezza 16:20 Uhr. Kurios: An diesem Samstag fand eine Bergrally von Porlezza nach Carlazzo statt. War echt schwierig die Strasse zu kreuzen

  • Wir sind am Jorio Pass runter zu Comer See gefahren und haben dort Übernachtet. Am nächsten Tag eine Tour gemacht und am dritten Tag wieder hoch und die Tour dann weiter gefahren. Haben uns aber ein ganzes Stück hochfahren lassen, sonst wäre es zu lang geworden. Um diese Runde an einem Tag zu schaffen muß man schon sehr fir sein.
    Besonderes: Da es viele ausgesetzte steile Wege gibt ist sehr gute Fahr und Trittsicherheit nötig. Dann ist die Tour ein richtiger Trailspaß.



Orte an der Route: Bahnhof Lugano - Ferrera - Gata - Monte Roveraccio - Piandera - Nendum - Passo San Lucio - Dasio - Bicagno - Porlezza - Cima - Oria - Dogana - Fulmignano - Bahnhof Lugano.


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

4316

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2997

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
21

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
83

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Ticino

Geschichte der Tour (000225)

Erste Publikation: Sonntag, 9. März 2003

Letzte Aktualisierung: Montag, 21. April 2003

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 59.8 km | Zeitbedarf: 5¾ h
Aufstieg: 1632 m | Abstieg: 1632 m
Höchster Punkt: 1540 m.ü.M.

Schwierigkeit S1

Drucken, Daten