Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Lai da Ravais-ch Sur Rtg. Val Funtauna

Lai da Ravais-ch Sur Rtg. Val Funtauna

Lai da Ravais-ch Suot und Hoch Ducan

Lai da Ravais-ch Suot und Hoch Ducan

Einmündung Panoramaweg bei Punkt 2531

Einmündung Panoramaweg bei Punkt 2531

Scalettapass errreicht

Scalettapass errreicht

felsiger Trail auf dem Scalettapass

felsiger Trail auf dem Scalettapass

Kesch-Hütte

Kesch-Hütte

Tourenbeschreibung

Diese Ueberquerung des Scalettapasses beginnen wir in Bergün, wo wir zuerst durch das Val Tuors die kleine Siedlung Chants erreichen. Die Route führt uns dann durch das Val da Ravais-ch bis zu den beiden Ravais-ch Seen, wo wir dann aber nicht links Richtung Sertig abbiegen, sondern über den Sella da Ravais-ch und das Val Sartio ins Val Funtauna kommen, um dort auf den Spuren des Swiss Alpin Marathon dem weitgehend ebenen Panoramaweg folgend zum Scalettapss gelangen, den wir nach einer kurzen Schlusssteigung erreichen.
Nach dem Scalettapass müssen die ersten, felsigen Abschnitte von vielen geschoben werden, der Trail bis Dürrboden sowie die abschliessenden Wege und Trails bis Davos sind dann aber problemlos befahrbar. Eine wunderschöne Alpintour, die von Wälder und Weiden über Bergseen und alpine Uebergänge alles bietet.


Variante(n)

Variante A: ab Chants via Chamanna digl Kesch zum Panoramaweg
Variante B: Ziel am Bahnhof Davos Dorf statt Bahnhof Davos Platz


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Wir sind die Tour von der Bergün- Seite her gestartet. Grundsätzlich und vorab, eine wunderschöne Tour. Die Frage ist nur, wäre sie ohne Bike nicht noch fast schöner;) Auch für gute Techniker hat es relativ viele Schiebpassagen die zu bewältigen sind. Die Teilstrecke Bergün zur Kesch- Hütte ist noch einigermassen fahrbar, jedoch gibt es auch dort immer mal wieder kurze Strecken, bei welchen das Bike zu schieben ist. Vorallem dann die Strecke zwischen der Kesch- Hütte und dem Scalettapass ist aus Freude an der Gesundheit eher zu Fuss zu absolvieren. Nicht zuletzt weil man viele Wanderer kreuzt und die Trails ziemlich schmal sind, so das ein Kreuzen ohne Abzusteigen nicht möglich ist. Die Abfahrt ab dem Scalettapass nach Davos ist dann zu 99% fahrbar und ein echter Genuss. Wir sind dann von Davos per Bike wieder zurück nach Bergün. Wer sich den letzten Aufstieg von Filisur nach Bergün sparen will, kann den Zug ab Filisur nehmen.
    Tendenz: Total ca. 6h reine Fahrzeit Bergün- Davos- Bergün. Die Tour ist vorallem zu empfehlen, weil alles was zu einer schönen Tour gehört, zu sehen ist...Gletscher, Flüsse, Bergbäche, Bergblumen etc etc etc

  • Um an dieser Tour viel Freude zu haben, muss man gerne lange Wanderstrecken in Kauf nehmen oder technisch ein absoluter Crack sein. Falls zweites der Fall ist, sollte der Beginn der Abfahrt nach dem Scalettapass allerdings auch kein grosses Problem mehr sein... Die Landschaft ist wunderschön und auch die Abfahrt vom Scaletta bis Davos ist super, aber nächstes Mal nehmen wir lieber wieder den Auftstieg übers Val Susauna, was definitiv mehr Spass macht. Übrigens gibt es vom Dürrboden bis Davos einen schönen Wanderweg (gut markiert) anstelle der Strasse. Bei viel Wanderaufkommen zwar nicht zu empfehlen, aber nach den langen Bike-Wanderstrecken war bei uns der Tag bereits fortgeschritten und der Trail praktisch leer.



Orte an der Route: Bergün - Chants - Dürrboden - Davos


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

4339

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
3839

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
33

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
75

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Graubünden

Geschichte der Tour (002320)

Erste Publikation: Mittwoch, 17. August 2005

Letzte Aktualisierung: Freitag, 15. August 2014

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 37.2 km | Zeitbedarf: 4½ h
Aufstieg: 1351 m | Abstieg: 1183 m
Aufstieg bei OeV-Benutzung: 901 m
Höchster Punkt: 3595 m.ü.M.

Schwierigkeit S2

Drucken, Daten