Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Rifugio Schiazzera

Rifugio Schiazzera

Weg zum Lago Schiazzera

Weg zum Lago Schiazzera

Lago Schiazzera

Lago Schiazzera

Das Trail-Feurwerk beginnt!

Das Trail-Feurwerk beginnt!

Trail hoch über dem Veltlin

Trail hoch über dem Veltlin

Viele Esel haben wir angetroffen

Viele Esel haben wir angetroffen

Das Trailvergnügen geht weiter. 20 km oder mehr!

Das Trailvergnügen geht weiter. 20 km oder mehr!

Tourenbeschreibung

Ein echter Leckerbissen von einer Tour.
Nach dem langen, einfachen Aufstieg auf Aspalt und Forststrasse, bis ca. 50 hm unter dem Refugio Schiazzera gut fahrbar, beginnt eine absolutes Feuerwerk auf anspruchsvollen, zeitweise vermutlich Militärstrassen in Abwechslung mit unglaublich langen Singletrails.
Ab dem Refugio Schiazzera geht es noch ca. 300 hm, für sehr starke Fahrer, fast 100% fahrend, rauf zum Lago Schiazzera. Nach dem See kommt noch eine kurze Steigung, bevor sich die Sicht auf den obersten Teil des echten Traumtrails eröffnet. Ab dieser Stelle gibt es es eine unglaublich lange, Abfahrt. im 2. Viertel der Abfahrt hat es einige kurze, teilweise knackige Gegensteigungen.
Wer hofft, ab dem Lago Schiazzera die Beinmuskeln aus konditionellen Gründen baumeln zu lassen, wird auf dieser Abfahrt etwas anderes lernen dürfen!


Hinweis(e)

Die Tour habe ich vor einigen Jahren von der Website:www.gps-tour.info herunter geladen. Die Tour ist so gut, dass es mir verziehen sei, dass ich sie hier nochmals veröffentliche


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Ich habe die Tour am 3. Advent 2015 unternommen und kann die Angaben zum Wegzustand nur bestätigen. Man weiss kaum mehr, wie man sich durch dieses Gestrüpp kämpfen soll und droht hangseitig auf den glatten Grassoden abzurutschen. Ansonsten ist die Tour lang und eindrücklich, aber auch nur für jemanden zu empfehlen, der lange Hangquerungen mit sehr häufigen Gegenanstiegen liebt. Die Abfahrt spielt sich dann wiederum zumindest z.T. auf Strasse ab.

  • Wir haben die Tour in zwei Etappen mit Übernachtung im Rifugio Schiazzera gemacht wo wir sehr freundlich bewirtet wurden, die Hütte war gut geheizt und es gab warme Duschen dank eigener Wasserturbine. Der weitere Aufstieg zum Lago di Schiazzera wurde von uns zum größten Teil schiebend zurückgelegt, dann begann wie im Text beschrieben die Abfahrt auf traumhaften Trails. Leider ist der Abschnitt auf der Ostseite der Forcletta (Pkt.2297) und der Alpe Salina sehr stark mit jungem, teils schon mannshohem Buchengestrüpp zugewachsen, auch gibt es ein paar umgestürzte Bäume, so dass wir die Bikes auf dem gesamten Abschnitt schieben und uns teilweise regelrecht durch das Gebüsch kämpfen mussten. Sehr schade, da der ursprünglich sehr aufwändig gebaute Weg eigentlich in gutem Zustand wäre. Falls hier keine Pflege erfolgt, ist der Weg in kürzester Zeit völlig unpassierbar und es gibt keine Ausweichmöglichkeit, da der Hang extrem steil ist. Der Rest der Tour war wie beschrieben ein schier endloses Feuerwerk von Höhentrails mit einigen Gegenanstiegen, bevor es im Val Grosina abwechselnd auf Strässchen und Mulattiera nach Grosotto hinunter geht.
    Tendenz: Wunderschöne Tour, die aber wegen des beschriebenen Zustandes bis auf Weiteres nicht empfohlen werden kann.



Orte an der Route: Grosotto - Vervio - Rifugio Schiazzera - Lago Schiazzera - Salina - Caretto - Grosotto


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Juli 2016)

564

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
293

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
3

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
5

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Lombardia

Geschichte der Tour (E02922)

Erste Publikation: Dienstag, 22. November 2011

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 23. November 2011

Tour publiziert von: Martin Fäh

Tourencharakter

Distanz: 43.8 km | Zeitbedarf: 7 h
Aufstieg: 2131 m | Abstieg: 2131 m
Höchster Punkt: 2413 m.ü.M.

Schwierigkeit S2

Drucken, Daten