Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
der Blick Rtg. Zürichsee und Alpen öffnet sich

der Blick Rtg. Zürichsee und Alpen öffnet sich

Steg: Gasthaus

Steg: Gasthaus

Fischenthal: Riedweg

Fischenthal: Riedweg

nach Ried: bitte nicht reizen

nach Ried: bitte nicht reizen

er Blick Rtg. Zürichsee und Alpen öffnet sich

er Blick Rtg. Zürichsee und Alpen öffnet sich

Blick auf Wald/ZH im Tal

Blick auf Wald/ZH im Tal

bei Tänler zeigt sich der Seedamm

bei Tänler zeigt sich der Seedamm

Rapperswil und Seedamm

Rapperswil und Seedamm

in Jona grüsst die Wallfahrtskirche

in Jona grüsst die Wallfahrtskirche

Tourenbeschreibung

Während uns die Vorgängeretappe zu einigen Höhenmetern gezwungen hat, werden wir heute zügig vorwärts kommen und immer wieder von den Talflanken aus die Aussicht zuerst ins Tal der Jona, später auf Wald und schliesslich auf Zürich- und Obersee sowie die Alpen geniessen. Wir wandern fast den ganzen Weg im Zürcher Oberland und wechseln erst kurz vor Jona in den Kanton St. Gallen.
Schon kurz nach Steg verlassen wir die Töss und folgen einem kleinen Seitenbach bis Fischenthal, wo uns die Pfarrkirche St. Gallus grüsst. Auf dem Weg nach Gibswil wandern wir über die Wasserscheide durch ein schilfbewachsenes Feuchtgebiet, das Quellgebiet der Jona. Nach Ried wechseln wir auf die rechte Talseite und steigen zum Höhenweg durch die Weiler Büel, Hueb, Dieterswil und Tänler. In diesem Abschnitt sollten wir gutes Wetter und klare Sicht haben, denn die vielfältigen, bereits erwähnten Aussichten sind beeindruckend.
Wald, der Hauptort dieser Region, liegt links unseres Höhenweges, wir geniessen also hauptsächich den Blick von oben. Nach dem Weiler Blattenbach geht's hinunter via Töbeli sowie Strasse und Eisenbahn ans andere Ufer der Jona wo noch die (heute gewerblich genutzten) Gebäude der ehemaligen Herberge «Pilgersteg» stehen. Der letzte Abschnitt führt uns durch das Moos und den Aspwald nach Jone und den Etappenort Rapperswil.


Hinweis(e)

Der Abschnitt Konstanz - Einsiedeln der schweizerischen Jakobswege wird auch «Schwabenweg» genannt, dies weil sich im Mittelalter in Konstanz Wallfahrer aus dem Schwabenland sammelten, um von hier aus den Weg nach Santiago de Compostela unter die Füsse zu nehmen.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Schwabenweg: Tobel - Steg
Anschlussetappe: Schwabenweg: Rapperswil - Einsiedeln


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Steg - Schmittenbach - Fischenthal - Gibswil - Büel - Dieterswil - Blattenbach - Breitenmatt - Weier - Unter Moos - Jona - Rapperswil


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Januar 2016)

23670

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
4217

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
269

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
59

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Pilgerwege in der Region Zürich

Geschichte der Tour (B03548)

Erste Publikation: Samstag, 17. Oktober 2009

Letzte Aktualisierung: Freitag, 5. Juni 2015

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 22.1 km | Zeitbedarf: 5¾ h
Aufstieg: 206 m | Abstieg: 492 m
Höchster Punkt: 820 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

mehr zu diesem Jakobsweg-Abschnitt »