Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Blick vom Hörnli aufs Säntismassiv

Blick vom Hörnli aufs Säntismassiv

Oberwangen: Martinskapelle auf Martinsbärgli

Oberwangen: Martinskapelle auf Martinsbärgli

Fischingen: «zur alten Schmitte»

Fischingen: «zur alten Schmitte»

Fischingen: Benediktinerkloster St. Johann

Fischingen: Benediktinerkloster St. Johann

im Aufstieg bei Anderwiil

im Aufstieg bei Anderwiil

kurz vor Alewinde

kurz vor Alewinde

Gasthof «Kreutz auf Allenwinden»

Gasthof «Kreutz auf Allenwinden»

Berggasthaus Hörnli

Berggasthaus Hörnli

Blick vom Hörnli Richtung Zürichsee

Blick vom Hörnli Richtung Zürichsee

Tourenbeschreibung

Wenn wir Tobel verlassen, werden wir bis St. Margarethen meist über die Felder ziehen und nur an ein paar wenigen Bauernhöfen und Weilern vorbeikommen. Dort angekommen werden wir die Kapelle St, Margaretha (1641) besuchen.
Weiter folgen wir der Murg talaufwärts bis Fischingen. mal direkt am Bachrand, mal etwas weiter weg an den Talflanken. Auf diesem Abschnitt tangieren wir die etwas grösseren Orte Münchwilen und Sirnach, und bei Oberwangen kommen wir auf dem «Martinsbärgli» zur Martinskapelle, die aus dem 11./12. Jh. stammt. Kurz danach erreichen wir Fischingen, dessen Wahrzeichen am Südende des Dorfes von weither sichtbar ist, nämlich das imposante Benediktiner–Kloster St. Johann.
Bis zum Weiler Au geht es noch relativ flach weiter das Tal hoch, dann beginnt der Auftsieg zum Hörnli, dem Kulminationspunkt dieser Etappe. Bei Alewinde erwartet uns noch die alte Pilgerherberge «zum Kreuz», der nächste Rastort ist dann das Berggasthaus Hörnli, das bereits im Zürcher oberland liegt. Das Hörnli bietet einen herrlichen Ausblick auf das Säntis-Massiv und auf die Voralpen. Den Rest des Weges bis Steg geht es rassig bergab, teils entlang der Strasse, teils auf Abkürzungen.


Hinweis(e)

Der Abschnitt Konstanz - Einsiedeln der schweizerischen Jakobswege wird auch «Schwabenweg» genannt, dies weil sich im Mittelalter in Konstanz Wallfahrer aus dem Schwabenland sammelten, um von hier aus den Weg nach Santiago de Compostela unter die Füsse zu nehmen.


Weitere Etappen

Vorgängeretappe: Schwabenweg: Konstanz - Tobel
Vorgängeretappe: Klosterweg: Frauenfeld - Tobel
Anschlussetappe: Schwabenweg: Steg - Rapperswil


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Tobel - Türn - Stocke - Sankt Margarethen - Münchwilen - Sirnach - Wiezikon - Wis - Aawil - Oberwangen - Fischingen - Kloster Fischingen - Au - Anderwiil - Alewinde - Hörnli - Steg


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Mai 2016)

10819

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2876

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
408

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
83

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Pilgerwege in der Region Thurgau

Geschichte der Tour (B03547)

Erste Publikation: Samstag, 17. Oktober 2009

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 9. Mai 2017

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by Outdooractive GmbH

Tourencharakter

Distanz: 26 km | Zeitbedarf: 7½ h
Aufstieg: 787 m | Abstieg: 604 m
Höchster Punkt: 1122 m.ü.M.

Schwierigkeit T2 Bergwandern

Drucken, Daten

Siehe auch

mehr zu diesem Jakobsweg-Abschnitt »