Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText
@FotoText

Tourenbeschreibung

Landschaftlich sehr abwechslungsreiche Tour, die uns in die entlegensten Winkel unserer Heimat führt. Im Aufstieg stecken einige kurze sehr anspruchsvolle Stellen. Die Abfahrt zeigt sich anfänglich schwierig, wird dann aber in ein sehr interessantes und äusserst holpriges Strässchen gelenkt, das zum Wägitalersee hinunter führt.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Schildere Deine Erlebnisse und die vorgefundenen Bedingungen. Damit hilfst Du, mehr Informationen verfügbar zu machen und die Tour noch interessanter zu gestalten. Vielen Dank!

  • Der Schwialppass ist ein traumhaft schöner Übergang vom Glarnerland ins Wägital. Die Tour wurde schon gut beschrieben. Ein gut fahrbarer Singletrail auf dem Pass komplettiert diese landschaftlich schöne Biketour. Ich habe die Tour mit der Rossweidhöhe kombiniert. Im Wägital, Höhe Flüehbödeli, zweigt ein Bikeweg Richtung Schwändelen-Feldrederten-Rossweidhöhe ab und so kommt man mit etwas zusätzlichen Höhenmetern, dafür ohne Verkehr, wieder ins Niederurnertäli. Sehr empfehlenswert!

  • Wiedermal ein Update zu dieser Tour: Nach dem Abzweiger von der Pragelstrasse gehts auf Naturstrasse ziemlich steil Bergauf. Gute Kondition ist hier von Vorteil. Ab der Alp *Ober Saas" gibt es eine ca.30min. Schiebe- bzw. Tragepassage zum "Sübödeli". Danach gehts auf Wanderweg mit teils tiefen Kuhtritten und matschigen Passagen bis zur Schwialp. Ab der Schwialp 1547m.ü.M. ist alles gut fahrbar. Vom Schwialppass 1560m.ü.M. gehts auf grobem, losen Schotter und z.Teil ziemlich steil ins Wägital runter.
    Tendenz: Gute Fahrtechnik ist von Vorteil :-)
    Besonderes: Tolle Tour die einem richtig fordert und bei gutem Wetter mit grandiosem Panorama !

  • Kann mit dem Lachengrat kombiniert werden (Naefels, Obersee, Lachenalp, Richisau), dann ist die Tour noch schöner. Weniger Teer. Vor dem Lachengrat sind zT sumpfige 200Hm zu tragen. der Rest ist alles fahrbar, auch der Schwialppass. Diese Version hat dann ca. 2000Hm ;-)

  • zustand vom 29.mai 2011: ist fahrbar! letztes kleines schneefeld nach dem schwialppass. schwialppass hat ein ca. 15-20minütiges schiebestück. zu erwähnen ist noch, dass mehrheitlich auf der strasse gefahren wird.

  • Recht lange Tour, die dann doch nicht so hart war wie erwartet. Leider muss man viel Asphalt fahren, sowohl auf dem Hinweg als auf dem Rueckweg. Oben am Pass muss man recht lange tragen, da der Hang etwas abgerutscht war und der Hang von Kuehen zertrampelt war. Insgesamt hat mir die Tour gegenueber den anderen Touren, die ich von GPS-Tracks gefahren bin, weniger gefallen.

  • Der Weg ist gut zu finden. Bis auf einige anspruchsvolle Stellen bis Ober-Schwelaui gut befahrbar. Bis zum Übergang sind dann einige abgerutschte Hänge zu überqueren. Die Abfahrt war sehr interessant aber durch den Regen auch sehr anspruchsvoll und glitschig.
    Tendenz: Es ist eine sehr anspruchsvolle aber abwechslungsreiche Tour die eine gute Kondition voraussetzt.
    Besonderes: Landschaftlich sehr schöne Gegend im Klöntal, Richisau und Richtung Pragelpass. Auf der Ober Schwialp gab es auch ein Fleisch- und Käseplättli und einen Most.



Orte an der Route: Ziegelbrücke - Netstal - Klöntal - Schwialppass - Wägitalersee - Siebnen - Ziegelbrücke


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

20724

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
5917

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
116

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
210

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Mountainbike-Touren in der Region Glarus

Geschichte der Tour (000016)

Erste Publikation: Sonntag, 9. März 2003

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 12. Juli 2016

Tour publiziert von: GPS-Tracks.com powered by GEO-Tracks GmbH

Tourencharakter

Distanz: 78.4 km | Zeitbedarf: 6½ h
Aufstieg: 1382 m | Abstieg: 1382 m
Höchster Punkt: 1620 m.ü.M.

Schwierigkeit S1

Drucken, Daten