Zur Startseite Gratis-Tourenführer mit über 7500 GPS-Touren und Karten-Overlays (MTB, Alpin, Ski, Transalp, Bike, Wandern, Velo, Mountainbike, ...)
Ausblick auf die Linthebene und den Zürichsee

Ausblick auf die Linthebene und den Zürichsee

Tourenbeschreibung

Mittelschwere Voralpenwanderung mit steilem Aufstieg.

Schänis wird erstmals im Jahre 800 erwähnt. Das ehemalige Damenstift zum Hl. Kreuz von 814 gehört zu den bedeutenden Kirchenbauten der Schweiz. Es wurde 1811 aufgehoben. Die renovierte Stiftskirche St.Sebastian birgt herrliche Schätze aus alter Zeit. Sehenswert sind auch der Gallusturm, der einzige runde Turm aus romanischer Zeit in der Schweiz, das 1784 erbaute ehemalige Rathaus sowie das Seliner- und das Steiner-Haus.

Vom Dorfplatz wandern wir am Dorfbrunnen vorbei nach Ledi und geniessen im Lediwald den Schatten, denn der steile Weg bringt uns ordentlich ins Schwitzen. Wir überqueren den Rappenbach und den Ramisbach und wandern auf der Forststrasse zum Grütwald. Kurz vor Verlassen des Waldes, bei Untermatt, folgen wir der Dörflerbergstrasse aufwärts bis zum Gleiterbach. Links unten liegt die weite Ebene des Linthgebiets, die einzig durch den Benkner Büchel unterbrochen wird. Auf gutem Wanderweg steigen wir auf zur Alp Unter Bogmen und zum prächtigen Aussichtspunkt Ober Bogmen, wo wir die lohnende Rundsicht geniessen: unser Blick schweift über die Glarner und Innerschwyzer Gipfel und über die Dörfer des Linthgebiets. Östlich erhebt sich der Speer, weiter südlich der Federispitz.
Eine herrliche Gratwanderung bringt uns auf die Obere Steinegg und zur Oberhaghöchi. Zur Frühlingszeit sind die Alpen hier übersät mit Krokussen. Unser Weg führt weiter zum Altwisstock, dann folgt der steile Abstieg zur Altwis. Durch den Wald gehts nach Cholschlagen, wo wir das tiefe Steinenbachtobel überqueren. Entlang des Zinggenbergs führt unser Wanderweg zur Fahrstrasse, auf der wir die Sonnenterrasse Rieden erreichen. Ein kurzer Rundgang durch das Dorf führt uns zur neubarocken Pfarrkirche St.Magnus von 1912.


Erstelle einen eigenen Tourenbericht

Wie froh wäre man selbst schon gewesen, man hätte von einer Tour oder einem Gebiet einen Tipp oder Hinweis gehabt.

Sei die erste Person, die zu dieser Tour einen Bericht verfasst! Ein Bericht ist in 3 Minuten erstellt - Du kannst damit eine Tour entscheidend aufwerten und Anderen helfen.



Orte an der Route: Schänis (420 m) - Ledi (520 m) - Grütwald (780 m) - Obermatt (760 m) - Gleiterbach (840 m) - Unter Bogmen (1108 m) - Ober Bogmen (1383 m) - Oberhaghöchi (1203 m) - Bärgarten (790 m) - Zinggenberg (810 m) - Rieden (720 m)


Webcams

Kennzahlen der letzten 12 Monate (seit Dezember 2015)

1984

Einblendungen

Listen-Anzeige (ohne GEO-Map) der Tour zusammen mit anderen Touren
2605

Detail-Tourenaufrufe

Anzeige der Detailinformationen der Tour (z.B. diese Seite)
14

Begehungen

Bezüge des Tourenblattes
49

Mobile-Bezüge

Mit der GPS-Tracks iPhone oder Android App

Popularitäts-Index

Verglichen mit allen anderen Wanderungen in der Region St.Gallen

Geschichte der Tour (B01234)

Erste Publikation: Mittwoch, 29. Oktober 2008

Letzte Aktualisierung: Freitag, 9. Oktober 2015

Tour publiziert von: Presented by www.sg-wanderwege.ch

Tourencharakter

Distanz: 13.8 km | Zeitbedarf: 6 h
Aufstieg: 1101 m | Abstieg: 1101 m
Höchster Punkt: 1374 m.ü.M.

Drucken, Daten

Siehe auch

St. Galler Wanderwege
Sömmerliwaldstrasse 7
CH-9000 St. Gallen
Tel.: +41 (0)71 994 29 11
E-Mail: info@sg-wanderwege.ch
Internet: www.sg-wanderwege.ch

Kartenmaterial: www.sg-wanderwege.ch/

Zürichsee Tourismus
CH-8640 Rapperswil
Tel: +41 (0)55 220 57 57
E-Mail: zuerichsee@zuerich.com
Internet: www.zuerich.com